Kupffer und kein Gold

Radfahren im Freien

Radfahren im Freien

Boah ging die Woche wieder schnell herum, wieder ist nichts fertig geworden. Hab mich wieder auf ein paar Komparsenrollen beworben, leider ist der Dreh der Söhne Mannheims abgesagt worden, da wäre ich gerne dabei gewesen. Vielleicht beim nächsten Mal. Mich hat jetzt immer noch eine Sommergrippe fest im Griff, eine Allergie wird demnächst abgeklärt, die Atemnot ist schier unerträglich. Endlich, nach all den Jahren, habe ich etwas Leben in meinem Blog gesehen, bitte ziert Euch nicht, fragt was Ihr möchtet. Ich versuche Euch gerne zu helfen oder auch einfach ein bisschen Quatschen, das zeigt mir, dass meine Mühe hier nicht umsonst ist. Auf der anderen Seite ist das ja ein Tagebuch, das wird üblicherweise gar nicht von anderen gelesen. Vertrackte Situation. Kommen wir, nach dem Blabla wieder zu mehr Anatomischen Angelegenheiten. Unserem Anatomen der Woche, der Kupffer.
Von Kupffer, Karl Wilhelm (1829-1902), deutscher Anatom und Namensgeber der Kupffer-Sternzellen. Macrophagocytus stellatus oder auch Browicz-Kupffer-Zelle, oder genauso veraltet: von Kupffer’sche Sternzelle, Kupffer’sche SternzelleKupffer-Zellen. Das sind spezialisierte, sessile Makrophagen des Lebergewebes, die sich aus Monozyten differenzieren. Sie gehören zum mononukleär-phagozytären System (MPS).
Anmerkung: Nicht verwechseln mit den hepatischen Sternzellen, den Ito-Zellen.
Kupffer-Zellen bei Stauungsleber (Histologie)
Kupffer-Zellen bei Stauungsleber (Histologie)
Kupffer-Zellen sind sternfömige Zellen mit zahlreichen Zytoplasmafortsätzen und ovalem Zellkern. Sie befinden sich an der Innenwand der Lebersinusoide und ragen mit ihren Fortsätzen in den Disse’schen Raum hinein.
Kupffer-Zellen sind Teil der zellulären Immunabwehr. Sie phagozytieren körperfremde und körpereigene Strukturen (z.B. überalterte Erythrozyten), die mit dem Pfortaderblut in die Leber gelangen.
Zur mündlichen Heilpraktikerprüfung nochmal angemerkt. Ich schaue über die Heilpraktikerausbildung einfach aus Interesse drüber, bin kein Heilpraktiker, könnte aber sicher die Prüfung machen, so oft, bis ich sie bestehe. Weil viele Mediziner so gerne über Heilpraktiker herziehen, wollte ich einfach wissen, um was es da denn geht. Zu diesem, rein Informativen Zweck, habe ich auch das Buch der Mormonen gelesen und die Bibel, zwei eher umfangreiche als verlässliche Quellen (meine Meinung).
Diese Besprechungen aus der mündlichen Heilpraktikerprüfung sind aus dem Buchwerk verschiedenster Autoren zum Thema. Ich mache auch immer gerne Witze darüber, fehlt mir doch bei diesen „Lehrbüchern“ eine Struktur, wie ich sie vom Medizinstudium her kenne. Ob gut oder schlecht reflektiert immer nur meine subjektive Meinung. Das ist auch keine offizielle Rezension, die sind immer als solche gekennzeichnet, wie bei den Litthman Stethoskopen, oder sind meine persönlichen Erfahrungen Genug davon. Heilpraktikerprüfung, Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Becken. Es ist beim Knochen des Beckens der Schambeinwinkel zu beachten, beim weiblichen Becken stumpfer mit Bildung eines größeren Beckenausgangs. Das weibliche Becken ist kürzer und breiter und von der Bauart leichter. Ich finde, das generell die Aufhängung der anschließenden Beine anders erscheint, als beim Mann. Daraus resultiert in der Regel ein, natürlich modifizierbarer, anderer natürlicher Gang und größere Leichtigkeit beim Spagat in alle Richtungen, Ausnahmen bestimmen die Regel.
Sind wir auch schon am Ende angelangt, immer noch die Anamnese. Die ist sich bei Medizinern und auch Heilpraktikern sehr ähnlich, darum kennzeichne ich sie nicht besonders. Kommen wir zur Sozialanamnese. Diese kann Rückschluss auf das soziale oder psychosoziale Umfeld des Patienten liefern, die für eventuelle Leiden bekannt sind. Dazu gehören Fragen über den Beruf, eventuelle Berentung, Rehamassnahmen, familiäre Situation, Wohnsituation, Freizeitaktivitäten und sogar Kulturelle oder religiöse Überzeugungen. Heute gehören leider auch Krisen durch Flucht etc dazu.
Das soll es wieder gewesen sein, schreibt mir gerne, schöne Woche

5 Reaktionen zu “Kupffer und kein Gold”

  1. Drdoliddle

    Hob i, un doank fers lese. Wos sin Skalarwelln? Un von wölsche Moidn hoasts. Aals liebe

  2. Ali

    Hallo Doktor Freund,
    ich bin Ali und Flüchtling hier in Frankfurt Main. Meinst Traum es ist medizin studieren und wollte mich erkundlichen ob Sie direkt über http://www.uni-assist.de den platz Bekommen haben? Laut den Bilder sind sie sehr alt und ich frage ob es einfach ist einen platz zuteilen zu haben. Ich freue mich sehr gerne und habe schon B2 in deutscher Sprache und es ist mein Traum wie Sie Arzt zu bin.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ali

  3. Drdoliddle

    Hallo Florine, ob das so richtig Mundart war, weiß ich nicht. Lies es laut vor, dann wirst Du den grössten Teil verstehen. Mittlerweile bin ich auch darauf gekommen, was mit Skallarwellen gemeint war. Das Übersetzen mache ich dann am Telefon, jetzt ist mir das zuviel Schreibererei. Ich denke, der Autor hat es auch nicht wirklich ernst gemeint.

  4. AngelaPalpatine

    Eyeyey, hier ist ja ganz schön was los. Sascha kannst du die Informationen von Israelfreund so bestätigen? Idealerweise begegnest du ihm mit einer Stellungnahme, am besten in französisch und englischn um ein möglichst breites Publikum zu erreichen. Und auch ich habe Schwierigkeiten Arborer zu verstehen, vielleicht bist du ja doch so nett, das mal zu übersetzen

  5. Drdoliddle

    Wie ich bereits sagte ist das Stethoskop im Rettungsdienst ein ständiger Begleiter. Auskultation. Der MKG muss beide Studiengänge erfüllen. Wenn Du spät anfängst helfen Dir die Wartesemester und jedes Bundesland hat ander Regeln der Zulassung. Das ist mein Bewerbungsfoto und ich finde es einfach schick. Ich brauche es sogar jeden Tag (nahezu), auch das Hämmerlein. In der Chirurgie habe ich grün oder blau an, das schmeissen wir aber ab, würde aus hygienischen Gründen auch nicht gehörig sein zur Bewerbung. Porsche gehört schon auf den Parkplatz und Bärtchen hatte ich auch- Gängsterbart, weil ich es lustig finde

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.