PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartesemester im SS04?



Seiten : [1] 2

dhb
09.12.2003, 01:20
Habe ich im SS04 mit 5 Wartesemestern eine Chance auf einen Studienplatz? Und was für eine Taktik sollte ich nutzen, um möglichst (und egal wo) einen Studienplatz zu bekommen? Ich dachte, ich bewerbe mich bundesweit (also ohne einen Wunschort). Evtl. habe ich da ja auch mit meinem ABI von 2.2 eine Chance?
Wie seht ihr das und was könnt ihr mir empfehlen?

stez
09.12.2003, 02:53
Moin!
Ich hab auch 5 Wartesemester, aber ich glaube nicht, daß das was wird! Das ist schon sehr, sehr unwahrscheinlich.
Wie meinst Du das mit der "Taktik"? Die Vergabe von Studienplatz und Studienort sind 2 vollkommen verschiedene und voneinander unabhängige Verfahren... Oder wovon sprichst Du ?!?

Gruss Stez :-music mU$!k1nm3!n0|-|R

dhb
09.12.2003, 13:18
Wenn ich mich auf einen Studienort festlege (z.B. Heidelberg), kann mir die ZVS keinen Studienplatz zuteilen. Anders wäre dies, wenn ich mich nicht auf einen Ort konzentriere. Ist irgendwo in der BRD eine UNI in der Lage, Bewerber mit 5 Wartesemestern aufzunehmen, hätte ich dort die Chance. Oder etwa nicht?

dhb
09.12.2003, 13:42
:-blush
Naja, gerade nochmal meine Halbbildung erweitert und mich auf den Seiten der ZVS erneut mal wieder informiert...

So wie ich das jetzt verstanden habe wird für alle Bewerber mit der Hoffnung auf den Wartesemester- Zugang eine bundesweite Rangliste gebildet, die zuerst die tatsächlichen Wartesemester und nachrangig die Abiturdurchschnittsnote berücktsichtigt.
Anschließend werden die Ortswünsche berücktsichtigt. Wer Pech hat und nicht an seinen Wunschstudienort gelangt wird von der ZVS an weitere Hochschulen zugeteilt.
Jedoch (Und das finde ich wirklich interessant):
"Innerhalb der jeweiligen Ortspräferenz haben Bewerber, die den Studienort im Antrag ausdrücklich genannt haben Vorrang vor solchen, deren Ortswunsch lediglich von der ZVS nachgetragen wurde."
Das bedeutet ja schließlich, dass die zuvor aufgestellte Rangliste nun doch nicht mehr primär berücktsichtigt wird und wenn man selbst den richtigen (unnachgefragten Ort) ausdrücklich als erste Wahl angibt bevorteilt gegenüber Bewerbern mit mehreren Wartesemestern ist.
Richtig!?
Von daher ist es doch eine "clevere Taktik", eine unnachgefragte Hochschule als ersten Wunsch anzugeben. Somit erlangt man eine bessere Ausgangsposition innerhalb der "Wartesemster- Bewerber".

suott
09.12.2003, 14:18
Du solltest das ZVS Info NOCH einmal lesen!

Richtig ist, daß eine Bewerberliste nach Wartezeit (und nachrangig Abiturnote) gebildet wird.

Aber dann geht es so weiter: 25 % der Plätze werden über Wartezeit vergeben, jetzt wird also von der ZVS anhand der Wartesemester ausgewählt WER studieren darf. PUNKT

Und nur für diesen Personenkreis geht es dann weiter mit der Ortsverteilung. Was du dir für eine Uni gewünscht oder nicht gewünscht hast, ist dann vollkommen egal wenn du nicht durch diese erste Runde gekommen bist.

Wenn die ZVS diese Grenze z.B. bei 7 Wartesemestern setzt, hast du keine Chance auf einen Platz egal an welcher Uni.

dhb
09.12.2003, 16:55
Irgedwie schon bemerkenswert...
Jeder interpretiert das ZVS- info anders...
Natürlich könnte man die Regeln und Abläufe richtig verstehen, aber dafür muss man sich scheinbar ziemlich viel Zeit nehmen um alles richtig nachzuvollziehen.
Aber damit nicht genug, vor eineinhalb Jahren kannte ich mich da auch 100% aus, aber wenn man dann nicht mehr drüber nachdenkt und sich das alles nicht nocheinmal genau anschaut ist es schon wieder falsch (soviel nur am Rande).
Also, habe ich das jetzt richtig verstanden: Bei der Entscheidung, wer einen Studienplatz erhält zählen (logischerweise bzw. fairerweise) nur die Wartesemester. Wer dann einen Studienplatz erhalten hat, hat diesen sicher. Fraglich ist zu diesem Zeitpunkt dann lediglich noch, an welcher UNI er landet. Dann wird zuerst nach den Ortspräferenzen geschaut. übersteigt die Bewerberzahl die plätze der UNI wird erneut eine Rangliste gebildet, wobei zu 25% die Abi- Note und zu 75% die Sozialkriterien bei der erneuten Aufstellung der (Uni- eigenen) rangliste weiterhelfen?
Also ist es egal, ob ich einen Ort hinschreibe oder nicht.
Die Meldebescheinigung für den Heimvorteil füge ich dann bloß bei, wenn ich über die Sozialkriterien erhoffe an die nächstgelegene UNI zu kommen.
PUH!
Danke für die Antworten. :-top

morgoth
09.12.2003, 17:48
alles richtig verstanden ... :-top ... ausser diesem satz:
Bei der Entscheidung, wer einen Studienplatz erhält zählen (logischerweise bzw. fairerweise) nur die Wartesemester. ... natürlich zählt hauptsächlich dein abi-schnitt (immer noch 51% aller vergebenen studienplätze) ... aber ich denke, das war dir klar ... mfg ... morgoth

dhb
09.12.2003, 21:38
:-)
Ja, gemeint war natürlich nur der Bewerberkreis, der unter den 25% ist, die einen Studienplatz über Wartesemster erhalten.
Alles Klaro!

harlekyn
10.12.2003, 00:30
Also...

soweit ist das ja schon richtig, aber der Vollständigkeitshalber:

Als erstes qwird überprüft, ob du einen Platz erhalten kannst! Mit 2,2 Schnitt kommst du nur über Wartesemster rein. Also wird geschaut wer hat die meisten Wartesemester. Haben und ein oder mehrer die gleiche Anzahl von Wartesemester wird dann geschaut, wer hat die bessere Note. Und sind dann auch noch Leute da, deren Note dann auch noch gleich sind, wird dann geschaut, ob die betreffenden einen Dienst oder FSJ gemacht haben! Und sind die Bewerber auch da gleich, muß ein Passbild eingeschickt werden und es geht nach Aussehen! :-))

*seufz* Langsam geht die Warterei an die Substanz...

dhb
10.12.2003, 17:07
Ja, seufze ich mit. Mir geht es auch voll auf den Wecker!
Und bei ein bisschen Pech gibt es dann, wenn ich genügend Wartesemster hätte plötzlich keine ZVS und keine Wartesemester mehr. :-???
Also, ihr meint im SS04 reichen keine 5 Wartesemester? Im Winter dann mit 6?

harlekyn
10.12.2003, 23:00
Also, es werden dieses SS wohl dann doch eher 7 anstatt 5 und dann im WS wohl 8! Also ich befürchte das mal! Aber wie gesagt. Vielleicht ist auch fast keiner mehr da, der vor 2000 sein Abi gemacht hat...

hibbert
10.12.2003, 23:14
Ich würde evtl. im SS auf 8 tippen und im WS dann wieder auf 6, dann aber so mit 2.2-2.3. Na wer weiss. Vorhersagen kann man sowas einfach nicht. Abwarten(Hallo Ironie! :-)) )

rettass112
31.12.2003, 20:19
Hi,

ich reihe mich auch in den erlauchten Kreis derer ein, die zu diesem SS, 5 Wartesemester vorweisen können. Ich hatte damals einen NC von 2,8 und verliere auch langsam die Hoffnung.
Aber vielleicht klappts ja im Winter, wer weiß :-sleppy .
Jetzt hab ich in der Wartezeit schon ne Ausbildung gemacht und bin immer noch nicht dran, dass ist deprimierend.
Also, alles wird irgendwann gut.

Gruß tim

Contradoc
01.01.2004, 16:36
Hab`zu dem Thema einen ausführlichen Artikel im thread "Studium -Allgemeines "geschrieben : " Ab dem SS 04 -steigende Bewerberzahlen-weniger Studienplätze !"

Jeanny
02.01.2004, 01:51
Hallo!
es gibt eine möglichkeit! du kannst dich bei den unis auch persönlich bewerben. mit etwas glück kommst du in ein auswahl gespräch. wenn du die dort anwesende "jury" davon überzeugen kannst, dass genau du derjenige bist, der umbedingt medizin studieren muss, spielen ZVS oder dein NC keine rolle. allerdings macht das nicht jede uni. ich studiere im 1. semester in magdeburg (sehr zu empfehlen!!!!) von einer komilitonin habe ich erfahren, dass sie in magdeburg genau über ein solches auswahl gespräch an den platz gekommen ist. ohne wartesemester und mit einem abi von 2,5. am besten du nimmst mal kontakt zu den einzelnen unis auf und fragst nach, ob sie das machen. wie gesagt, bei magdeburg weiß ich es. internetadresse ist: www.med.uni-magdeburg.de

viel glück!

Miss XY
02.01.2004, 16:35
Na ja, ich glaube, dass es kaum jemand so schafft. Ich habe Bewerbungen an verschiedene Unis geschickt, mit der Antwort, so nach dem Motto, ob ich denn blöd wäre, alles gehe nur über die ZVS, probieren Sie es doch da mal ;-).
Also vielleicht schafft man es dann gerade noch eher über Vitamin B, auch wenn das jetzt nicht heißen soll, dass ich dir nicht glaube.

hibbert
02.01.2004, 17:45
Original geschrieben von Miss XY
Also vielleicht schafft man es dann gerade noch eher über Vitamin B, auch wenn das jetzt nicht heißen soll, dass ich dir nicht glaube.

Ich glaube sowas nicht. Direktbewerbungen sind ein Gerücht und funktionieren nicht. Auch diese Geschichte mit dem am "Auswahlverfahren mitmachen" geht ohne ZVS nicht. Da kann man erzählen was man will, es stimmt einfach nicht. Sowas erzählen meisst Kläger, denen etwas peinlich ist.... :-(( :-))

Jeanny
03.01.2004, 00:06
tut mir leid dass ihr mir das nicht glaubt. nur 1.) hab mir meine komilitonin haar genau beschrieben wie das da abgelaufen ist mit ihrer persönlichen "bewerbung" und ich glaube ganz ehrlich bei einer derart präzisen beschreibung brauch man schon ne menge phantasie um sich sowas aus den fingern zu saugen und 2.) ist sie seit semester beginn dabei. hätte sie sich eingeklagt, wäre sie niemals pünktlich zum semester beginn dabei gewesen. mehr kann ich euch nicht sagen. in magdeburg klappt das. entweder ihr probiert das aus, oder ihr wartet weiter. mir egal, ich hab ja meinen platz... :-))

hibbert
03.01.2004, 00:39
OK dann rate doch mal was ich (unter anderem) in Magdeburg gemacht habe? Genau! Und ich habe einen blöden Serienbrief bekommen, mit der Bitte mich doch gefälligst an die ZVS zu wenden. Aber irgendwas wird wohl mit meiner Bewerbung gewesen sein, dass das nicht funktioniert hat. Vielleicht fehlte ja das Küsschen auf dem Briefbogen...wer weiss. Wer es probieren will soll es machen. Das ist mir doch so sch eiss egal.....

Wird schon stimmen was Deine Freundin da erzählt. Ehrlich :-))

Annika1
03.01.2004, 01:16
Ich glaube nicht, dass man sich direkt an der Uni bewerben kann, auch nicht in Magdeburg. Ich komme aus MD, studiere aber seit April in München.Ich wollte ein Semester in München studieren und mich dann zum Wintersemester direkt in Magdeburg bewerben, das erste Semester nochmal machen und die in Muc erworbenen Scheine anerkennen lassen. Da wurde mir gesagt, eine Direktbewerbung zum 1. Fachsemester ist ausgeschlossen, keine Chance.
Keine Ahnung wie deine Freundin das gemacht hat, aber Bewerbung an die Uni ohne ZVS ist einfach nicht möglich. Ich war grad vor ein paar Tagen beim MD-Anatomieprof um mich wegen Uniwechsel zu erkundigen und da hat er auch erzählt, dass keiner von denen, die jetzt zum WiSe direkt und ohne Wartesemester zugelassen worden sind, einen Abischnitt von unter 1,8 hatte, deine Freundin aber nur 2,5 oder so.
Wie auch immer, ich könnte jetzt im Sommer nach Magdeburg wechseln, bräuchte dann aber bis zum Physikum mindestens ein Semester länger,eher noch zwei.das is mir zu riskant, also...noch ein Jahr Bayern :-((

Liebe Grüße, Ann