PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : iq statt nc



Seiten : [1] 2

andy252
03.01.2004, 12:12
Hy,

ne Freudin von mir hat nc von 2,3 und einen iq von 150. Hat sie dadurch irgendwie Chance das sie durch ihren hohen iq nen Platz bekommt :-???

Rugger
03.01.2004, 12:22
Kurz und knapp: nein!

R.

luckyblue
03.01.2004, 21:31
Mal ehrlich: Was hat Medizin auch groß mit Intelligenz zu tun? :-))

Ach so, noch was: Vielleicht kann sie mit ihrem Highend-IQ irgendeinen Med-Dekan so bezirzen, dass er ihr ein Gutachten schreibt, dass sie auf jeden Fall jetzt oder nie bei ihm an der Uni mit dem Studium anfangen muss. Die Möglichkeit lässt die ZVS meines Wissens zu. Dürfte aber in der Realität eher düster aussehen.

ZMEDI
03.01.2004, 23:14
was??? musste man damals nicht den IQ in den ZVS Bogen eintragen??? :-))

Hellequin
03.01.2004, 23:18
Original geschrieben von ZMEDI
was??? musste man damals nicht den IQ in den ZVS Bogen eintragen??? :-))

Nein, nur wenn du einen Härtefallantrag stellst............
mit so einem hohem IQ hat man glaub ich immer Kopfschmerzen oder so :-))

Contradoc
04.01.2004, 00:48
Gerade deshalb bekommt der helle quin sicher KEINE Kopfschmerzen,was den IQ angeht ! :-D

Cranium
04.01.2004, 01:05
:-sleppy

Vystup
04.01.2004, 10:29
Original geschrieben von Contradoc
Gerade deshalb bekommt der helle quin sicher KEINE Kopfschmerzen,was den IQ angeht ! :-D

ich kann mir vorstellen, dass dein account in diesem forum nicht mehr besonders lange existiert... nur so als dezenter hinweis ;-)

Miss XY
04.01.2004, 18:25
Hey Contradoc, deine Argumente werden auch immer besser :-( Obwohl ich Leute die alles immer über ihren IQ erreichen wollen auch komisch finde

thomas1983
04.01.2004, 18:36
ein beleg dafür, dass das abi nix darüber aussagt wie schlau jemand ist *G*G*G*G*

hoher IQ nicht gleich gutes ABI :-meinung

airmaria
04.01.2004, 19:00
Original geschrieben von thomas1983
ein hoher IQ nicht gleich gutes ABI

Ziemlich alter Hut...

aber ist der IQ nicht eh eine ziemlich variable Sache, je nachdem, an welchem Tag man welches Testverfahren absolviert?
(... und wie krank muß man eigentlich sein, das fürs Ego zu testen? Entweder man weiss, was man drauf hat, oder man testet es ;-) )

Darf man den überhaupt als fixe Zahl angeben?

"Mary" airmaria

PS: IQ zwischen 50 und 200 würde ich mal tippen :-))

Lava
04.01.2004, 19:06
Na ja... ne Freundin von mir, die wirklich ziemlich intelligent ist (IQ lag beim Testen mal bei 147 oder so... obwohl das mit Sicherheit je nach Test und Tag schwankt), hat ihr 1,0 Abi mit zero Problemen gemacht. Der fielen die richtigen Antworten einfach aus dem Kopf. Klar muss auch was tun.... Hausarbeiten schreiben, Vorträge halten.... aber mit dem richtigen Grips reduziert sich die Lernerei enorm und man ist trotzdem spitzenklasse. Das ist meine Definition von Intelligenz. So, Themenwechsel, bevor wir und hier wieder verzetteln :-))

trithobe
05.01.2004, 00:09
wenn sie so schlau ist, dann frage ich mich, warum sie nicht auf die idee gekommen ist, ihr abitur besser zu machen?
denn mit iq 150 müsste man das doch eigentlich können, oder?!

jama
05.01.2004, 17:25
bla, iq hat nichts mit nc zu tun, sagt aber wesentlich mehr über das potential aus als die abinote. feddisch.

@trithobe: lies dir mal ganz genau durch, was janine geschrieben hat.

milz
05.01.2004, 17:42
IQ -> Potential.
Abinote -> Fähigkeit und Wille, das Potential auch zu nutzen.

ZMEDI
05.01.2004, 19:36
Original geschrieben von milz
IQ -> Potential.
Abinote -> Fähigkeit und Wille, das Potential auch zu nutzen.


So ist es!

Aileen
05.01.2004, 23:24
IQ -> Potential.
Abinote -> Fähigkeit und Wille, das Potential auch zu nutzen

Wenn man das so sieht ist die Abinote doch wichtiger, denn was bringt ein Medizinstudent mit nem hohen IQ.

Wenn er nicht die Fähigkeit und den Willen hat ihn zu nutzen??


Und wer jetzt sagt, aber medizin ist mir so wichtig, dass ich ihn nutzen würde, der kann auch keinen so hohen IQ haben, denn dann hätte er es sich auch füher überlegen können, dass man mit
2,3, oder so nicht so leicht einen Studienplatz bekommt!

:-meinung

Mein Abi ist auch nicht viel besser aber ich steh dazu!

Aileen

Die Niere
06.01.2004, 00:05
Du darfst aber nicht vergessen, dass man mit der Zeit auch reifer wird und es viele gibt, die erst später kapieren, ihr Potential richtig zu nutzen.

gruesse, die niere

milz
06.01.2004, 00:34
Mein Abi war (aus mangelndem guten Willen) auch nicht der Knaller und das Studium klappt trotzdem einwandfrei. (Lagen auch ein paar Jahre dazwischen. :-)) )

Ist ja egal, aber mit Intelligenz allein bringt man mbMn das Studium auch nicht hin.

puh
06.01.2004, 15:45
man kann auch vor aufregung abiprüfungen verhauen, darum ein abi mit "nur" 2,2 machen und trotzdem ein guter arzt weden (wollen) !
:-meinung




Und wer jetzt sagt, aber medizin ist mir so wichtig, dass ich ihn nutzen würde, der kann auch keinen so hohen IQ haben, denn dann hätte er es sich auch füher überlegen können, dass man mit 2,3, oder so nicht so leicht einen Studienplatz bekommt!

du bist n schnacker @aileen