PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hochschulwechsel in der Vorklinik



PhilippeD
29.01.2004, 22:34
Vielleicht kann mir hier jemand eine vernünftige Auskunft geben.

Sollte ich an meiner derzeitigen Universität in einem Kurs/Praktikum endgültig durchgefallen sein, also ohne Möglichkeit der Wiederholung, besteht denn dann immer noch eine Möglichkeit an einer anderen deutschen Universität ohne Probleme weiterstudieren zu können, auch wenn ich schon nicht mehr in der Regelstudienzeit bin?

Ich bedanke mich für alle hilfreichen Antworten im Vorraus recht herzlich!

muelli
30.01.2004, 10:01
Falls du wirklich endgültig durchgefallen sein solltest, hast du das große Glück, Deutschland den Rücken kehren zu dürfen ;-)

K-2
30.01.2004, 11:06
Hmmm, da bin ich mir nicht so sicher. Da es Unis gibt, an denen man die praktischen Kurse so oft wiederholen kann wie man möchte, sollte es da Möglichkeiten geben.
Ob die Regelung bundeslandgebunden ist vermag ich nicht zu sagen. Vor ein paar Semestern war es auf jeden Fall möglich, und so weit ich weiss hat sich seitdem nicht geändert.
Du mußt dich halt bei den Unis direkt bewerben und da ist ein Wechsel in der Vorklinik zur Zeit auf jeden Fall einfacher als in der Klinik.
Cave: Gilt natürlich nicht für Vorphysikum, Physikum und Staatsexamen.

Sebastian1
30.01.2004, 11:51
Das mit "D den Rücken kehren" trifft nur dann zu, wenn man 3* durch eines der Staatsexamine gefallen ist. Bei universiätren Prüfungen mag sich daraus der Zwang eines Uniwechsels (zumindest, was diesen Schein betrifft) ergeben, mehr aber nicht. So etwas wird durech die Studien- und prüfungsordnungen der einzelnen Fakultäten geregelt. Also einfach mal bei Fachschaften auf Erkundungstour gehen, wo man evtl. Chancen auf Schein oder Studienplatz hat.

Gruß,
Sebastian

K-2
30.01.2004, 21:17
Kurze Anmerkung:

Bei Zahnmedizin hat man bei Staatsprüfungen nur 2 Versuche.

ehemaliger User 2801
01.02.2004, 19:56
Hey K2. Auch Freiburger?
Ok, wenn hier jemand die Praktischen nicht schafft dann sind die meissten immer ab Richtung Berlin haben die Kurse da gemacht und sind wieder hergekommen.
Musst ja auch schauen welche Scheine deine ZMK anerkennt.
Viele sind aber auch nach Rostock abgewandert und denen scheints da gut zu gehen.
Also... sollte es im Praktischen nicht klappen dann ist der Ofen nicht aus.

PhilippeD
08.02.2004, 15:11
Erst mal vielen Dank soweit!

Ich habe mich inzwischen anderweitig erkundigt und erfahren, daß es halt entweder auf das Bundesland ankommt oder aber auf die Universität selbst.

Also sollte es nach wie vor realistisch sein eine neue Universität zu finden. :-top :-)