PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnen in Freiburg - hier entlang ...



Seiten : [1] 2 3 4 5 6

Sani
25.05.2004, 11:35
Hallo,

jede Stadt ist anders. Dies macht sich vor allem im Bezug auf das Wohnen bemerkbar. In diesem Thread sollen unter anderen folgende Infos gesammelt werden:

- Gibt es Wohnheime und wenn ja welche sind empfehlenswert?
- Welche Stadtteile oder Wohngebiete sind besonders beliebt bei Studenten?
- Für den Anfang: Wo kann man "unterkommen"? Gibt es eine Jugendherberge (vielleicht sogar mit URL)?
- Welche Empfehlung zur Wohnungssuche gibt es?
- Wo bekommt man Infos zu freien Wohnungen?

Wir sind gespannt!
Euer
Medi-Learn Team

test
08.06.2004, 21:18
Also der WOhnungsmarkt ist nich so berauschend in Freiburg ;-) Vor allem kurz vor und bei Semesterbeginn ist es sehr schwer was zu finden. Die Wohnheime sind meist nur mit wartezeit zu bekommen und liegen etwas außerhalb.
Die beste Wohngegend meiner Meinung nach ist Herdern, ist sehr nah am Institutsviertel, sehr schöne Gegend und nah an der Stadt, vielleicht etwas ruhig ;-) Ansonsten auch ganz gut gelegen sind Oberau, Wiehre, Stühlinger und halt zentral drin ;-)
Die beste Addresse für Wohnungen ist www.zypresse.de dort kann man auch online die Anzeigen durchsehen.
Ich würde auf jeden Fall empfehlen möglichst frühzeitig nach einer Wohnung zu suchen :-)

Lava
09.06.2004, 20:49
Zu den Wohnheimen gibt's Infos beim Studentenwerk http://www.studentenwerk.uni-freiburg.de . Soooo übel sind die übrigens gar nicht, jedenfalls nicht alle. ;-)

morgoth
24.06.2004, 13:22
Soooo übel sind die übrigens gar nicht, jedenfalls nicht alle. ... das unterschreibe ich mit beiden Händen ! ;)
morgoth

Richelieu
29.06.2004, 16:59
Da ich mich in Freiburg beworben habe und hoffentlich auch genommen werde, würde mich interessieren, welche der Studentenwohnheime zu empfehlen sind... Einige scheiden ja sowieso wegen der Entfernung aus (Vauban, Littenweiler etc.), Händelstr. wird nach einem anderen Prinzip vergeben...
Worin unterscheiden sich die anderen und welche sind zu empfehlen...

Irgendwann ist jetzt ja Bewerbungsfristanfang, kann mir zudem noch jemand das genaue Verteilungsverfahren erklären, geht das ganze nach Zufall oder nach Eingang der Bewerbung (also möglichst schon am 15.7. bewerben? )

Würde mich über Antworten freuen :)

morgoth
29.06.2004, 17:54
Händelstr. wird nach einem anderen Prinzip vergeben...


huch, das wusste ich ja gar nicht, und wohn trotzdem da! :-))

Nee, aber im Ernst, was meinst du mit "anders"?
Also Händelstrasse ist top! :-love :-top
morgoth

test
29.06.2004, 19:30
Original geschrieben von Richelieu

Irgendwann ist jetzt ja Bewerbungsfristanfang, kann mir zudem noch jemand das genaue Verteilungsverfahren erklären, geht das ganze nach Zufall oder nach Eingang der Bewerbung (also möglichst schon am 15.7. bewerben? )

Würde mich über Antworten freuen :)
Hallo auch

ganz wichtig! Bewerbungsfristanfang war schon. Der 15.07. Ist Bewerbungsfristschluß bei der ZVS!! www.zvs.de Also möglichst demnächst bei der ZVS bewerben. Achja der Eingang der Bewerbung hat keinen Einfluß daruaf wohin du kommst, dafür spielen nur deine Note und dein Sozialkriterium eine Rolle!

Lava
29.06.2004, 19:35
Sooo weit weg ist die Vauban nun auch wieder nicht. Aber da und in der Stusie ist ne Menge los, man hat nicht unbedingt Ruhe zum Lernen. außerdem kann man wohl Pech mit den Zimmern haben und ein eher nicht so tolles erwischen :-nix

Ganz OK scheint das Engelberger und das Händel zu sein. Das Engelberger ist auch eher ruhig, man hat die MuDomBar in nächster Nähe und die Stusie ist auch nicht weit.

Richelieu
29.06.2004, 20:01
ganz wichtig! Bewerbungsfristanfang war schon. Der 15.07. Ist Bewerbungsfristschluß bei der ZVS!! www.zvs.de Also möglichst demnächst bei der ZVS bewerben. Achja der Eingang der Bewerbung hat keinen Einfluß daruaf wohin du kommst, dafür spielen nur deine Note und dein Sozialkriterium eine Rolle! [/B]

Naja, meine Bewerbung bei der ZVS ist schon seit zwei Monaten raus... Da kann ich wohl nicht mehr soviel ändern *gg*

Und ich glaube einfach nicht, dass bei den Wohnheimen nach Sozialkriterien oder Note vergeben wird, wie sinnlos wäre es, wenn jemand der in Freiburg wohnt (Sozialkriterium) vorrangig vor anderen behandelt würde?

Bzgl. der Händelstr. sehe ich auf der Studentenwerkseite folgenden Text :
"HINWEIS: Unser Studentenwohnheim ist selbstverwaltet, d.h. die WGs bestimmen ihre neuen Mitbewohner selbst. Daher gibt es auch keine zentrale Zimmervermittlung. Wer ein Zimmer im Händelwohnheim sucht, sollte daher etwas Eigeninitiative zeigen und sich aktiv nach freien Zimmern umhören. Für die bürokratische Abwicklung gibt es noch das Anmeldeformular"
Das sieht mir doch nicht nach einfacher Bewerbung aus...

Zu den Bewerbungdsfristen, ebenfalls von der Homepage:
"[...] für das WS in der Zeit vom 15.07. bis 30.09. bewerben."

Wollte eigentlich nur genaueres erfahren :)

test
29.06.2004, 20:11
Ahso lol sorry ich dachte du meinst um nach Freiburg zu kommen zum studieren überhaupt. ICh hatte das mißverstanden. Mit den Wohnheimverteilungen kenn ich mich nicht aus. Also nochmal sorry ;-) Aber ich denke fürs Wohnheim bewerben so früh wie möglich ist sicher gut, außerdem hat man glaub ich einen Vorteil wenn man von weiter weg kommt, aber damit kenn ich mich nich so aus :-notify

Lava
29.06.2004, 20:21
Es gibt ja Wartelisten für die Wohnheime und wenn du dich jetzt erst bewirbst, könnte es schon extrem knapp werden... ich hab aber gehört, dass es was nützt, wenn du denen so richtig die Ohren volljammerst vonwegen du musst unbedingt da wohnen, sonst musst du unter der Brücke schlafen etc. :-top

morgoth
29.06.2004, 22:50
"HINWEIS: Unser Studentenwohnheim ist selbstverwaltet, d.h. die WGs bestimmen ihre neuen Mitbewohner selbst. Daher gibt es auch keine zentrale Zimmervermittlung. Wer ein Zimmer im Händelwohnheim sucht, sollte daher etwas Eigeninitiative zeigen und sich aktiv nach freien Zimmern umhören. Für die bürokratische Abwicklung gibt es noch das Anmeldeformular"
Das sieht mir doch nicht nach einfacher Bewerbung aus...

Ach das nennst du "anders". Ok ... so stelle ich mir nämlich das klassische (nicht-ZVS! :-)) ) Verteilungsverfahren von WG-Plätzen vor; aber ich kenn halt nur das Händelwohnheim; von daher kann ich auch nicht wirklich was zu anderen Plätzen sagen.
Also StuSie finde ich wirklich supertolle Lage, besonders für das SS (habe jedoch gehört, dass der Seepark nicht zum Baden da ist :-??? ), liegt auch nicht so weit weg; also als Stadtteil kann ich vor allem Herdern empfehlen (südlicher Teil); liegt wirklich ideal für sämtliche vorklinischen Fächer.
Wenn es mit den Wohnheimen nicht klappen sollte, kann ich dir nur die Zypressen empfehlen; und ruhig mal mehrere Versuche starten; der Wohnungsmarkt ist hier nicht ideal, aber alle meine Bekannten sind letztendlich doch recht gut hier untergekommen.
morgoth

Richelieu
29.06.2004, 22:51
Naja, so schlimm wird es schon nicht kommen... Sonst würde ich mir eine Wohnung suchen, aber das suchen ist ja so aufwendig :/

Wie gibt es denn Wartelisten, wenn man sich erst ab 15.7. offiziell bewerben kann...? Hatte vor an eben diesem Tag meine Bewerbung möglichst früh beim Studentenwerk abzugeben, aber wenn es Wartelisten gibt, ist das Ganze wohl von vornherein mehr als sinnlos...
Und wie sieht es mit den anderen Studentenwerken (katholisch, evangelisch etc.) aus, hat damit vielleicht irgendjemand Erfahrungen gemacht?

EDIT zu morgoth:
Ja, das ist wohl das klasssiche Verfahren der Wohnungssuche, aber das ZVS-Verfahren ist nunmal so schön einfach und unkompliziert... Ob ich mir eine WG also in der Händelstr. oder sonstwo suche ist also prinzipiell egal? Wüsstest Du denn von irgendwelchen Fällen, dass zum nächsten WS Wohnungen bei Euch freiwerden, in denen ich mich z.B. Mitte Juli vorstellen könnte?

Zypresse, Zeitungen, usw. ist schon klar... Aber wie gesagt, da ich Freiburg kaum kenne, wäre Wohnheim für die ersten Semester schon nicht schlecht um dann gezielt etwas besseres suchen zu können ohen Zeitdruck etc.


Ich hoffe mal, ich nerve Euch nicht allzusehr mit meinen tendenziell für Euch uninteressanten Fragen, deshalb vielen Dank für Eure Bemühungen :)

morgoth
29.06.2004, 23:52
erm ich glaube du hast mich missverstanden ...

so stelle ich mir nämlich das klassische (nicht-ZVS! ) Verteilungsverfahren von WG-Plätzen vor; aber ich kenn halt nur das Händelwohnheim; ... ich dachte halt, alle Wohnheime des Studentenwerks würden nach diesem Prinzip ihre Plätze vergeben; da dies aber anscheinend nicht der Fall ist, kann ich also auch nicht behaupten, es wäre egal, für welches Wohnheim du deine Bewerbung stellst; aber vielleicht kannst du dich ja allgemein beim Studentenwerk bewerben, und zusätzlich in der Händelstrasse "vorsprechen". Nunja, wobei auch hier schon seit Februar Anfragen von Studenten rumhängen, die alle die gleiche Idee haben ;-) ; eine Konsequenz dieser "Selbstverwaltung" ist halt, dass es dann manchmal auch pures Glück ist, ob du eine Wohnung bekommst. Wenn ich trotzdem was hören sollte, melde ich mich.
morgoth

Lava
30.06.2004, 21:10
Hm, von so einer Bewerbungsfrist wusste ich gar nichts... vielleicht gabs die vor 3 Jahren ja noch nicht ;-)

Wo kommst du denn her? Wenn du in der Nähe von Freiburg wohnst, komm doch einfach mal her, schau dich um, schau dir die Wohnheime an. Wenn du hier jemanden kennst, kann der dich ja vielleicht rumführen. Jetzt kennst ja zumindest schon mal jemandem im Händel (gell, Morgoth :-)) ), der sich nach freien Plätzen für dich umhören kann.

Richelieu
30.06.2004, 21:43
Mal schauen... wie gesagt um den 15.7. werde ich ,wegen Wohnheimantrag bzw. auch Wohnungssuche, einmal runterfahren, aber häufiger lohnt sich das wegen der doch recht weiten Entfernung nach Bremen nun auch nicht...

Erstmal vielen Dank, Ihr habt mir schon sehr geholfen :)

test
30.06.2004, 21:44
Hallo auch

also wenn sich jetzt schon Wartelisten abzeichnen für die Wohnheime guck doch mal online in der Zypresse geht auch von zuahuse ;-) www.zypresse.com, da waren vor ein paar WOchen zumindest noch ziemlich viele WOhnungen frei. Ne Bekannte von mir geht demnächst ins Ausland und ihr Zimmer im Händel Wohnheim ist wohl für die ZEit frei :-nix allerdings hat sie schon nen Aushang gemacht weiß nich obs schon weg ist. :-nix

morgoth
30.06.2004, 22:00
Hehe, den Aushang habe ich heute gefunden, und gleich mal per PM weiter geleitet; mal schauen ob etwas draus wird. :)
morgoth

Kilroy
18.07.2004, 20:14
Zum Wohnen in der Stusie: Es gibt dort eine Warteliste, die ca. 3 Semester lang ist. Es hilft aber, direkt die Sekretärinnen anzurufen und die Dringlichkeit der Lage zu schildern (seit 2 Wochen in der JH, Vollwaise usw.) Meistens läßt sich da was machen. Oder die Aushänge in der STuSie durchzusehen und sich zuerst bei der WG vorzustellen, die Verwaltung will auch, daß das Klima gut ist und zieht Kunden vor, die bereits alles mit der WG abgemacht habe. Außerdem haben die Leute, die seit 3 Semestern auf der Warteliste stehen, ja schon ein Zimmer irgendwo in FR und brauchen es nicht so dringend.

Anderer Tip: In der Zypresse eine "Suche"-Anzeige aufzugeben. Viele Vermieter wollen nicht am Sa morgen um sechs geweckt werden und danach 200 Anfragen für eine bereits vergeben Wohnung beantworten müssen. In der Anzeige nicht vergessen, daß man Medizin studiert (statt SozPäd...), Bürgschaft der Eltern da ist, und man vielleicht sogar verheiratet ist.
Das hat bei uns ganz gut geklappt

Richelieu
18.07.2004, 20:44
Vielen Dank, habe gerade vor 2 Tagen eine Wohnung gefunden, jettzt fehlt nur noch der Studienplatz. Die Aussichten auf einen Studentenwohnheimplatz schienen mir ja doch eher niedrig und erst im September, wenn alle suchen, etwa zu finden, wäre sicher auch nicht so einfach gewesen.