PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stundenplan & Immatrikulation!



fallenangel
05.09.2004, 18:17
Hey Leute ich hab mir die Woche das aktuelle Vorlesungsverzeichnis besorgt um mich schon mal mit der erstellung des stundenplans auseinander zu setzen! wie mach ich das? ich hab mir auch diese loseblattsammlung besorgt aber so wirklich hilft die mir nichtw eiter! wenn ich mich genau nach dem vorgeschlagenen plan in dem vorlesungsverzeichnis richte kann ich doch nichts falsch machen oder? oder muss da noch wesentlich mehr rein als das was die da empfehlen? helft mir mal! achja & wegen der immatrikulation, ich hab da jetzt nur nen passbild, lebenslauf, kopie vom zeugnis, das von der krankenkasse.... wsa brauch ich denn noch? hab jetz was vn nem führungszeugnis usw. gelesen! und kriegt nun jeder bescheid von seiner hochschule oder nur manche? :-notify

DoktorW
05.09.2004, 18:24
Vorlesungsverzeichnis? Ich dachte, das braucht man nur für Lehramt?! Bei uns gabs immer schöne Stundenpläne wie in der Schule auch :-))

fallenangel
05.09.2004, 18:31
ja, ich hab so ne checkliste zum studienanfang von der homepage in jena & da stand man solle sich sowas besorgen & die aktuelle loseblattsammlung! ich dacht a eigentlich auch immer das man bei medizin mehr oder weniger en stundenplann hat???? und ihr habt den dann gekriegt oder was? veilleicht ist das ja so??ß aber in dem vorlesungsverzeichnis stehen einige seiten zu medizin...

DoktorW
05.09.2004, 18:34
In der Regel stehen die Vorlesungen auch drin. Aber normalerweise ist das alles recht verschult, da musste dir nix selbst suchen. Und mach Dich mal nicht verrückt. Wenn Du die Einführungswoche besuchst, dann ist alles halb so wild! Wo gehts denn hin?

fallenangel
05.09.2004, 18:37
naja wenn dudas sagst... ich geh nach jena aber irgendwie hab ich dasgefühl da bin ich hier so gut wie die einzige! wie ist das mit diesen vorbereitungskursen die die unis anbieten so für chemie usw... solte man da hingehen oder ist das nicht so schlimm wenn man da nicht war? :-nix

Pünktchen
05.09.2004, 18:40
@fallenangel
das Vorlesungsverzeihcnis brauchste nciht...du hast einen fetsen Stundenplan der an deine Seminargruppe angepasst ist...in welcher Seminargruppe du bist....erfährst du in der Einführungswoche am ersten Tag :-top...

Stundenplanbeispiele guckste hier -> medizin -> vorklinik -> stundenpläne...aber die aktuellen sind noch nciht zu finden dort...keine panik in der Einführungswoche gibt es näheres dazu :-top

http://www.med.uni-jena.de/studiendekanat/


PS Du brauchst dir so gut wie nie einen Stundenplan selbst organisieren in der Vorklinik....udn zu meiner zeit gab es aber keien Vorkurse in jena...gibts die neuerdings?

fallenangel
05.09.2004, 18:43
hey du danke schön auf ders iete war ich vor kurzem auch schon haber dann gings nicht mehr weiter :-top
naja dannw erd ich ja sehen wies nunw irda ber wie sieht das mit den vorbereitungskursen aus? ich hab lk bio gemacht, da mach ich mir keine sorgen hab auch chemie gehabt aber naja.... aber physik hatt ich seit der 10. nich mehr.... sollte ich dann lieber dahin gehen? :-lesen

:-stud

nudelmampf
05.09.2004, 18:45
also nötig sind die dinger nicht...
man wiederholt halt noch son paar naturwissenschaftliche sachen aus der schulzeit in vorlesungen und lerngruppen (nach können gruppiert)...
ich für meinen teil will das an meiner uni (marburg) machen, weil ich chemie in der 11 abgegeben hab und vorher schon miese lehrer hatte (eher nicht so gut war, trotz meiner vorliebe für naturwissenschaften).

es wird wohl auch ohne gehen, besorg dir nen buch für das fach, welches du nicht kannst und zack!
aber ich hab mir sagen lassen, dass man da schon mal schön kontakte knüpfen kann, wenn man dann in so kleineren lerngruppen ist. kann schon nicht schaden... und ich bin ganz wild drauf, endlich anzufangen! :-))

nudelmampf
05.09.2004, 18:47
und hier zu hause würd ich auch nur dumm rumhocken... die zeit wo ich mit freunden in ferien fahren konnte hab ich leider mit praktikum verbaselt (naja, im studium selber werd ich dass wohl anders sehn, hehe. hoffe ich zumindest ;))

Pünktchen
05.09.2004, 18:48
keine Ahnung...haste Zeit? dann geh hin...wenn nicht dann lass es ;-) wird das explizit von der Uni Jena angeboten für Humanmediziner???

Dann ist eine gute Möglichkeit auch schon mal Leute kennenzu lernen :-top auch wenn Jena eigentlich immer ne Gute Einführungswoche hat ;-)

Dani21
05.09.2004, 19:31
also ich geh ja nu auch nach jena und mir ham irgendwie alle geraten, dass ich lieber noma gescheit urlaub oder ferien machen soll statt zu nem vorkurs zu gehen, auch wenn man wie ich kein plan von bio und physik hat, weil wir dann später noch genug zeit mit lernen verbringen würden.
ach ja die kurse in jena werden halt irgendwie von der vhs angeboten für anfänger in biologischen studiengängen usw. also mathe für bio und physik und so
und laut n paar verschiedenen leuten fängt man eh nochmal ziemlich von vorne an..???!!

Pünktchen
05.09.2004, 20:02
In den naturwissenschaftlichen Fächern fängst du halt wirklich bei fast null wieder an. Also in Chemie mit dem Atomaufbau und dem Periodensystem....:-top

fallenangel
06.09.2004, 10:05
na dann, also en bisls ahnung von chemie hab ich ja & von bio auch aber physik schreckt mich halt noch en bissl ab... wird schonw erden1 werd wohl auch nich hingehen, müsst ich ja auch immer fahren & das kostet ja auch nochmal! aber danke für die antworten! :-stud

NoUse4@Name
06.09.2004, 10:26
Ach wir hatten damals auch so einen komische n Physik-vorbereitungskurs..
War total nutzlos...bin extra anch Gö gefahren, um mich voneinem totlangweiligen Computerprogramm einschläfern zu lassen (sehr gefährlich dann noch zurück zu fahren mit dem Auto...).. Die paar Assistenten die da waren hatten selbst keinen Bock und haben nicht viel gemacht außer gelangweilt auf einen PC zu zeigen und zu sagen " Setzt euch da hin, und dann macht das was da steht.." und hinterher habe ich viel Geld für komische " für das Physikpraktikum unheimlich wichitge" Heftchen ausgegeben,in die ich niemehr reingeschaut habe, weil sie wirklich stinklangweilig waren und noch dazu auf dieses PC-Programm gestützt, das ich ja nich thatte...

Neee neee ich kann nur sagen "nie wieder"!
Obwohl man vielleich tmal gucken kann wie es so ist...vielleicht ist ja auch was Gutes dabei.. aber wenn es wirklcih unersetzbar wichtig für das Studium wäre,wäre es ja auch nicht nur so ein minikurs vor Semesterbeginn...

Außerdem fehlt einem bei Vorbereitungkursen meistens der Weitblick.. also ich wußte nicht, wozu ich diese gnazen langweiligen Sachen wissen sollte die man mir als so essenziell beschrieben hat in diesem Pc-Programm..

Hab ich auch nicht gebraucht..das is wohl eher so ne Sache für die Oberspezis, die alles perfekt können wollen.. Herleiten von Formeln und so..

Generell würde ich eher Wiederholungskurse empfehlen:-) bringt viel mehr, wie ich finde (sehr gut war das bei veg. Physiologie)

Pünktchen
06.09.2004, 10:37
Über den Sinn und Zweck von Vorsemestern oder Vorkurse haben wir schon mal diskutiert...

Vorkurse sind zum Kennenlernen deiner Kommilitonen gut. Da man im Studium bei null wieder anfängt, lassen sich Wissenslücken gut schließen. Wenn man vor Ort ist und sich eh langweilt kann man ja mal vorbeischauen, ansonsten genieße deine letzten freien Tage :-top