PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Studentische Hilfskraft - jemand Erfahrung??



Dmenjoy
27.02.2005, 19:36
Hallo!

Ich studiere im (bald) 3. Semester in Münster und würde gerne einen "studentischen Nebenjob" an der med. Fakultät haben - bevor ich mich aber auf die Suche mache, wollte ich wissen, wieviel Geld man dafür bekommt (also pro Stunde) - und was für Jobs es überhaupt so gibt...
Bis jetzt kenne ich natürlich die Anatomieseminare und den Präpkurs sowie die Physiotutoriate - aber ich denke mal, dass die Mehrzahl der Jobs doch eher nicht in der Lehre (also in den Smeinaren und Praktika) liegen, oder wie sieht das aus?


Grüße aus dem "verschneiten" Münster

Dmenjoy

Bille11
27.02.2005, 21:57
dochdoch.. in der lehre sind die meisten stud. hilfskräfte-jobs..

vorklinisch neben anatomie ist ganz toll auch physiologie:-)

ifas hat manchmal freie stellen, ebenso das dekanat/marschall/killersreiter (ich habe gehört, der hiwi dort hat gekündigt)

das gte-institut, ekm-bfe-tutor, in den einzelnen instituten...

bezahlt wird in der regel nach BAT (weiss der geier wieviel das ist, ich weiss nur, dass die bezahlung in "anatomische demos" um welten besser war als die als "präpassi", so rein auf zeit und einsatz bezogen.... die physiolgie soll wohl am meisten geld bringen (weil zeitlich ein nachmittag/kurstag viele stunden dort hat)..

grüsse aus der verschneiten schweiz (wenn es mal in münster schneit, bin ich natürlich nicht da.. TZ)

:-)