PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dialekt?



Sommerregen
08.05.2005, 14:19
Hallo Freiburger ;)

diese Frage ist durchaus ernst gemeint.
Sprechen die Leute in Freiburg Dialekt? Wenn ja, kann man den verstehen, wenn man nicht aus der Gegend kommt? :-music

Afri
08.05.2005, 14:53
Die Einheimischen schon, aber nicht so extrem wie z.B. die Konstanzer. Aber selbst ich hab mich daran gewöhnt (komme ursprüngl. aus leipzig), das geht schon.

Lava
08.05.2005, 16:00
*lol* Verdammt gute Frage! Also zur Beruhigung: bis auf die Schwaben sprechen eigentlich alle Studenten Hochdeutsch (sogar ein paar von den Schwaben ;-) ) und auch die allermeisten Dozenten. Nur die alteingesessenen Badener sprechen etwas Dialekt. Aber in der Uni musst du dir wirklich keine Gedanken machen, irgendwen nicht zu verstehen. :-)
Pobleme könnte es bei den Patienten geben. Wenn da einer mit Badisch oder Schwäbisch oder gar Alemannisch daherkommt, verstehe ich bloß noch jedes zehnte Wort. Aber man kann die Leute ja bitten, deutlich zu sprechen. ;-)

netfinder
08.05.2005, 22:35
oder sich bis dahin den Dialekt aneignen! :-))

DoktorW
08.05.2005, 23:02
*lol* Verdammt gute Frage! Also zur Beruhigung: bis auf die Schwaben sprechen eigentlich alle Studenten Hochdeutsch (sogar ein paar von den Schwaben ;-) )


das halte ich für ein Gerücht :-D
bei mir merkt seit langer Zeit schon keiner mehr, wo ich ursprünglich herkomm!
Außerdem finde ich diese Diskussion albern. Auch im Osten der Republik wird Dialekt gesprochen, genauso wie im Norden, Westen und Süden.
Und überall sprechen alle tatsächlich deutsch...

Hellequin
08.05.2005, 23:14
Also ich glaub auch nicht das du in irgendeiner Unistadt Probleme hast den Dialekt zu verstehen, kompliziert wird allerhöchstens irgendwo im Hinterland und selbst da versteht mans irgendwie und notfalls sprechen die auch mal hochdeutsch. ;-)

Lava
08.05.2005, 23:55
das halte ich für ein Gerücht

Wieso? Mir fallen da auf Anhieb ein paar Schwaben ein, die seit 3,5 Jahren mit mir zusammen studieren und ihren Dialekt kein Stück losgeworden sind. :-D Gut, ein BISSCHEN wird man immer raushören, wo jemand herkommt...
Mir hört man es übrigens auch nicht mehr so an. Nur so eine allgemeinärztin aus Weil am Rhein wusste nach 2 Sätzen von mir, woher ich komme. Das ist mir seit bestimmt 2 Jahren nicht mehr passiert! Ist ja auch nicht schlimm, schließlich bin ich stolz auf meine Heimat. :-D

Evil
08.05.2005, 23:57
Das Beste war meine bayrische Kommilitonin, die ich in Irland getroffen habe.
Sie erzählte irgendwas, und dann sagte sie: "Ja, also, wenn ich dann hochdeutsch rede, versteht mich auch jeder."

Mein Kommentar:"Was Du so hochdeutsch nennst...." konnte ich mir nicht verkneifen... :-)) :-D

Shutt
09.05.2005, 00:13
Hi,

ich komme aus dem ganz hohen Norden und war mal ne Zeitlang in Heilbronn an der FH und bin auch heute noch ab und zu im Schäwbischen oder auch im Badischen und kam bzw. komme überall prima zurecht, auch beim Einkaufen oder anderen alltäglichen Sachen etc. irgendwann fängst Du allmählich an selbst fast so zu reden :-)) mach Dir man keinen Kopp drum :-top

lg,
Shutt