PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mikrobioprüfung



kahryn
31.05.2005, 21:08
seas!

hab da eine frage zum 5.semester: mir wurde erzählt, dass man in würzburg im 5. semester eine ziemlich große mikrobioprüfung schreiben muss. Jetzt wollte ich mal wissen, ob an anderen unis auch so viel wert auf diese prüfung gelegt wird, oder, wenn nein, was die anderen unis da so für schwerpunkte setzen…!???

danke schon mal für antworten,
kahryn

Lava
31.05.2005, 21:56
In Freiburg gab es in Mikrobiologie jeweils eine mündliche Prüfung über Bakteriologie/Mykologie/Parasitologie und eine über Virologie. Es waren halt "nur" mündliche Prüfungen, aber die waren schon zusammen mit Pharma und Patho das Aufwendigste in den ersten beiden Semestern. Ich glaube, auf MiBi wird überall viel Wert gelegt. :-)

McBeal
31.05.2005, 22:09
Bei uns gibt es nach der neuen AO Vorlesung Mibi/Virologie und das dazu gehörige Praktikum im 5. und 7. Semester und im 6. Semester den QUerschnittsbereich Immunologie/Infektiologie , der im Prinzip aus Mibi, Viro und Immu besteht, und Hygiene. Die dazugehörigen Klausuren schreiben wir nach dem 7. Semester, insgesamt 90 Fragen in MIbi/Viro/Hygiene... Und im siebten sinds ingesamt 12 Klausuren....
Viele Grüße,
Ally

trina1081
01.06.2005, 23:26
bei uns läuft MiBi zusmmen mit Hygiene im 5. und 6. Semster, wobei im 5. Semester 2 klausuren geschrieben werden. Im 6. Semester dann nochmals eine Klausur, an die dann das Praktikum am Ende des 6. Semesters anschliesst. Danach kommt dann nochmal ein mündliches Testat.
Also auch hier ist die MiBi ziemlich aufwendig

Pietschie
02.06.2005, 00:09
Bei uns gabs in MiBi ne mündliche Prüfung. Kulturen und Präparate erkennen und was dazu erzählen. Dann gabs noch Fragen zu Bakterien/Viren/Parasiten und Antibiotika resp. Virostatika.
War im Nachhinein ganz ok.

knisbe
02.06.2005, 09:06
Die mibio- prüfung in würzburg ist ebenfalls mündlich. 10 minuten bakteriologie/parasitologie/mykologie/antibiotika etc. und 10 minuten virologie. ist schon viel zu lernen, aber nach meinen erfahrungen halb so wild