PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pflegepraktikum im Ausland (insbesondere das Italienischsprachige)



Leisure Suit Alex
24.06.2005, 12:33
Hat da jemand bereits Erfahrungen gemacht?
Wie geht man das am Besten an?
Würde nämlich gerne in der italienischsprachigen Schweiz oder in Italien selbst mal ein Pflegepraktikum machen... Hat dort vielleicht bereits jemand eines gemacht?
Oder ist das überhaupt möglich? Denn in Italien gibt es ja die Pflege in dem Sinne wie in Deutschland nicht, da sind die Krankenschwestern ja Akademikerinnen, lassen die da einen überhaupt in die Pflege?

Neely
24.06.2005, 13:34
Ich weiß nur, dass das in Österreich aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich ist, da man dort so etwas nicht fürs Medizinstudium braucht. Wenn es an italienischen Unis vorgeschrieben ist, muss man es sicher dort machen können, wenn nicht, dann würde ich mich erst einmal ans Konsulat wenden, aber nicht per Email, die antworten dir sonst nämlich nicht (ging zumindest mir so)

altalena
05.07.2005, 12:37
Ich glaube auch nicht, dass das so problemlos abläuft..... die freundin eines bekannten studierte medizin und er war zu der zeit grad in italien, darum wollte sie gerne eine famulatur in italien machen, dass klappte aber auch nicht so, weil sowas in italien nicht vorgeschrieben ist :-nix
Ich glaub, es hat dann nicht geklappt. Die Systeme sind einfach ziemlich verschieden, deshalb könnte's wohl kompliziert werden.

Leisure Suit Alex
06.07.2005, 01:32
Also in Deutschland habe ich bereits mit vielen Ärzten gesprochen die in Bozen Famulatur gemacht haben - ist vielleicht auch leichter gewesen das denen verständlich zu machen, da die dort eh alle Deutsch sprechen.
Nur Pflegepraktikum hab ich leider noch keinen gehört, wenn jemand das im Ausland gemacht hat, dann meistens irgendwo in Südamerika, Indien, oder irgendwelchen anderen exotischen Ländern.