PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : I love Wikipedia



Seiten : [1] 2

Hez
09.07.2005, 12:38
Ich lerne gerade Pharma und wollte mal schauen, was Wikipedia so zu denb Themen weiß. Und dort habe ich erfahren, dass der handelsübliche Name von Diazepam Valium ist. :-))

Ich lese jetzt am besten alles erst in Wikipedia nach, bervor ich mich an die dicken Wälzer wage. jajaja... Man kann sich alles so einfach machen. *find*

zotteltroll
09.07.2005, 13:05
Bei Wikipedia schaue ich oft nach "Grundwissen", um es mal wieder aufzufrischen. Praktisch wird es, wenn man Firefox mit der "Scrapbook"-Erweiterung (http://amb.vis.ne.jp/mozilla/scrapbook/index.php?lang=en) nutzt. Da kann man die Artikel mit einem Klick in einer Art "Datenbank" ablegen und in der Sidebar des Browsers jederzeit lokal darauf zurückgreifen :-love

Problem: Ich bleibe irgendwie immer bei Wikipedia hängen ;-)

Gersig
09.07.2005, 13:14
Problem: Ich bleibe irgendwie immer bei Wikipedia hängen ;-)

Das kenn ich! Gerade die Funktion "Zufallsartikel" ist sowas von geil, da kann ich stundenlang meinen Spaß mit haben! :-dafür

Wombat
09.07.2005, 15:36
Außerdem steht da so ziemlich alles drin. Wenn man nämlich bei Google sucht merkt man schnell dass ungefähr die 10 besten Treffer Wort wörtlich von Wiki stammen.
Zusätzlich kann man da ja auch mit seinem eigenen Wissen glänzen und Artikel verbessern oder neue hinzufügen.

Dr.Nemo
09.07.2005, 16:22
MIt Wikipedia hab ich mir mein Chemiewissen angeeignet, quasi.. Welches ich nämlich noch nie hatte
:-)) :-top

Wombat
09.07.2005, 16:53
Ich lern auch immer parallel zum buch mit Wiki, das geht soooo schnell und die erklären auch die dümmste Fragen für die man sonst die ganze Welt anrufen oder zehn Bücher lesen muss.

Schädelspalter
09.07.2005, 17:05
Selbst für Biochemie ist es nutzbar, vor allem kann man selbst eingreifen, wenn man etwas nciht findet und ergänzt es beispielsweise.
Ist schon toll, so schafft man nachhaltiges Wissen, was auch die nächsten nutzen können und dann hoffentlich auch verbessern.
Ich finde die Idee und die Umsetzung genial, vor allem, da es schon so oft totgesagt worden ist oder unterstellt wurde, dass die Beiträge von Laien geschrieben werden und fachlich absolut inkorrekt sind. Habe ich bislang aber noch nicht erlebt, außer dass mal irgendwelche Spaßvögel die Bilder von "Klitoris" und "Penis" auf die Startseite gesetzt haben, wurde aber auch innerhalb kürzester Zeit wieder zurückeditiert.

Witzig fande ich den Tag, als Ratzinger Papst geworden ist, da hat sogar "Spiegel Online" auf Wiki-Wissen zurückgegriffen und einige Fakten um die Vorgänger mit dem Namen "Benedikt" aus Wikipedia zitiert haben.

Rugger
09.07.2005, 18:05
Wenn es aber um fundierte wissenschaftliche Recherche oder gar um Therapien und Behandlungsmöglichkeiten geht, wäre ich bei Wikipedia allerdings äußerst vorsichtig, dafür ist Qualität der Artikel doch oftmals zu unterschiedlich.

R.

Schädelspalter
09.07.2005, 19:54
Das sollte aber klar sein, dass man nicht irgendwelche Medikamentendosierungen bei Wikipedia übernimmt oder diese Quelle in der Doktorarbeit angibt.
Ansonsten ist es sehr gut, gerade für die Vorkliniker, denn die anderen naturwissenschaftlichen Fächer (Bio, Chemie und Physik) sind da sehr stark vertreten.

Schimmelschaf
09.07.2005, 22:05
Auch wir Schüler profitieren von dieser Website. Häufig drucken wir den Kram dort aus, stellen die Sätze vorher noch ein bisschen um und schon hat man einen genialen Vortrag oder eine Arbeit! Dumm wirds nur, wenn auch andere diese Idee hatten. :-))

Lava
09.07.2005, 22:31
Ich lerne gerade Pharma und wollte mal schauen, was Wikipedia so zu denb Themen weiß. Und dort habe ich erfahren, dass der handelsübliche Name von Diazepam Valium ist. :-))


Ich weiß ja nicht, was du für ein Buch benutzt, aber mein Karow/Lang weiß auch, dass Diazepam Valium ist...

zotteltroll
10.07.2005, 00:06
Auch wir Schüler profitieren von dieser Website. Häufig drucken wir den Kram dort aus, stellen die Sätze vorher noch ein bisschen um und schon hat man einen genialen Vortrag oder eine Arbeit! Dumm wirds nur, wenn auch andere diese Idee hatten. :-))

:-( :-(

Das ist keine "Webseite", sondern ein Projekt, deren Bedeutsamkeit und Idealismus jemand, der ein Hochschulstudium anstrebt, sich andernseits aber nicht scheut, seine Frechheit anzupreisen, dass er Inhalte einfach übernimmt und als "seine Arbeit" darstellt, wahrscheinlich nie nachvollziehen können wird.
Schön, wenn deine Lehrer nicht nach euren Quellen forschen - an der Uni solltest du dann vielleicht etwas Niveau in das bringen, was du als dein Werk ausgibst. :-meinung

Lava
10.07.2005, 00:14
Ach Zotteltroll, da kämpfst du gegen Windmühlen... auch zu meiner Zeit gab es schon Leute, die eine 2 für einen Vortrag bekommen haben, der Wort für Wort aus dem Internet stammte... der Lehrerin fiel es aber irgendwie nicht auf, dass Schüler, die normalerweise mit viel Wohlwollen eine 4 erreichen, mit Worten wie "Nihilismus" umsich werfen...

Dr.Nemo
10.07.2005, 12:50
Ach Zotteltroll, da kämpfst du gegen Windmühlen... auch zu meiner Zeit gab es schon Leute, die ...

Hihi,

aber auch zu meiner Zeit, als die Aera Internet erst anfing, gab es schon Leute, die sich irgendwie, irgendwo ihre Unterlagen besorgen konnten..
:-oopss

Rico
10.07.2005, 13:02
Das ist keine "Webseite", sondern ein Projekt, deren Bedeutsamkeit und Idealismus jemand, der ein Hochschulstudium anstrebt, sich andernseits aber nicht scheut, seine Frechheit anzupreisen, dass er Inhalte einfach übernimmt und als "seine Arbeit" darstellt, wahrscheinlich nie nachvollziehen können wird. Ach, jetzt komm mal runter!
Gerade Schulwissen zu recherchieren ist in der Regel nix weiter als in Fleißarbeit ein paar Bücher zu lesen. Ob man das jetzt aus dem Buch oder dem Netz abschreibt ist doch grad egal! :-meinung

Wenn man erklären muß, wie eine zerstreuungslinse funktioniert oder wie der zweite Weltkrieg gelaufen ist, dann kann man das Rad da auch nicht mehr neu erfinden.

Schön, wenn deine Lehrer nicht nach euren Quellen forschen - an der Uni solltest du dann vielleicht etwas Niveau in das bringen, was du als dein Werk ausgibst.Lies doch mal 10 verschiedene Doktorarbeiten z.B. zum Thema "Knie-TEP". Die werden alle in ihrer Einleitung irgendwie auf die Arthrose eingehen und werden alle irgendwie das gleiche schreiben. Und wieso? Weil Arthrose immer gleich abläuft, egal was für ne Studie man drum macht.

Loish
10.07.2005, 13:11
Du hast ja Recht Rico, aber es geht in der Schule ja eben nicht darum irgendwas neues zu erfinden oder ganz neue Zusammenhänge herzustellen, sondern darum, dass man einen Text selbstständig so formulieren kann, dass er schlüssig und interessant etc ist, oder einen Vortrag so herauarbeiten, dass er schlüssig interessant.... ist.
Deswegen wird in der Schule so darauf geachtet, dass Schüler nicht einfach irgendwo Wort für Wort abschreiben, nicht wegen "Diebstahl an Gedankengut" - den betreiben sie sowieso - sondern weil sie sich so um die eigentliche Aufgabe mogeln einen Text zu verfassen.
(Aber ist es nicht so, dass sich alle Schüler gerne rühmen wie schlau sie den dummen Lehrer hinters Lichts geführt haben und so weiter? ... würd ich locker sehen @zotteltroll)

zotteltroll
10.07.2005, 14:02
Ach, jetzt komm mal runter!
Gerade Schulwissen zu recherchieren ist in der Regel nix weiter als in Fleißarbeit ein paar Bücher zu lesen. Ob man das jetzt aus dem Buch oder dem Netz abschreibt ist doch grad egal! :-meinung


Das man die Fakten zwangsläufig irgendwoher nehmen muss steht doch gar nicht zur Debatte, aber das man letzlich eine Quelle nimmt, ein paar Sätze umstellt und das ganze inklusive Gliederung, Material und vielleicht auch noch Quellenangaben ausdruckt ist schon ziemlich frech.
:-meinung

@Lioness: Natürlich ist die Unfähigkeit mancher Lehrer beschämend und gehört letztlich ausgenutzt :-D

goeme
10.07.2005, 14:29
Das man die Fakten zwangsläufig irgendwoher nehmen muss steht doch gar nicht zur Debatte, aber das man letzlich eine Quelle nimmt, ein paar Sätze umstellt und das ganze inklusive Gliederung, Material und vielleicht auch noch Quellenangaben ausdruckt ist schon ziemlich frech.
:-meinung


und Frechheit siegt, war schon immer so, und wird immer so sein

Leelaacoo
10.07.2005, 14:37
Ich finds nur schade, daß durch solche "Ich-druck-nur-eben-mal-meine-15-Punkte-Arbeit-aus-dem-Internet-aus"-Aktionen das Gefühl und die Fähigkeit für die sinnvolle Zusammenstellung eines Textes und eigene Kreativität a bisserl verlorengeht.

Leute, nur selber Lesen bildet :-lesen

(Mir sind Fälle bekannt, wo komlette Buchbesprechungen aus dem Internet geholt, auswendiggelernt und in der Klausur niedergeschrieben wurden...ohne das Buch auch nur je in der Hand gehabt zu haben...wems gefällt :-nix )

Ansonsten: Lang lebe Wikipedia!!!!

LG lee

Schimmelschaf
10.07.2005, 18:37
Im Grunde habt ihr ja recht.
Es ist ja zum grössten Teil "nur" für den Deutschunterricht z.B. Katastrophenarbeit. Hab nicht so viel interessantes gefunden, deshalb hab ich mir eines meiner ungefähr 11 Themen (über das WTC) von Wikipedia kopiert, die Sätze so umformuliert, dass jeder/ jede aus meiner Klasse das lesen kann und dann ausgedruckt. Wäre ich schlecht in der Schule, könnte ich das ja noch verstehen, bei mr isses aber das Gegenteil. Da merkt mein Lehrer nicht, wenn meine Texte etwas ähm...wissenschaftlicher geschrieben sind. Ausserdem müssen wir die Quellen angeben, ob die Lehrer letzendlich auch nachsehen, ob die texte 1:1 übernommen wurden oder ganz ähnlich sind, ist denen überlassen (meistens tun sies nicht).
Lesen tu ich schon genug. Und das mir irgendwann der Bücherinhalt zu den Ohren wieder rausquillt und ich alles andere als Lust und Motivation hab, je nach Auftrag alles zusammenzufassen o.s., können vielleicht einige nachvollziehen?

@Rico & Lioness
Danke ;-)
So ähnlich mein ichs auch

@Zotteltroll
Entschuldigung wenn ich diese HP nur Website nenne. Ist das eine Beschimpfung? Sind nicht allzu grosse Pc-Kenntnisse und alles was dazu gehört beleidigend? Bei mir heisst sie so und fertig, es darf verschiedene Definitionen geben (und Schweiz ist nicht gleich Deutschland!).
Mit Niveau hat das wenig zu tun. Fragt mich jemand nach der Quelle, sag ich sie auch. Und als "mein Werk" bezeichen ich meine Arbeiten gar nicht. Bevor du Urteilst solltest du erst mal eine lesen! Wofür hab ich das Wort "häufig" reingeschrieben? es heisst auch nicht, dass ich mir keine eigenen Gedanken machen kann, aber ich habe eine Ganztagsschule, bei der ich erst spät nach hause komme un dan z.T. noch lernen und Hausaufgaben machen muss, da hab ich keine Zeit mehr, mir noch einen 50 seitigen Vortrag o.ä. aus den Fingern zu saugen.

Sorry, aber formulieren hab ich irgendwie verlernt.