PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A61/B99 - neue AO - B-Lymphos



Unregistriert
18.08.2005, 19:09
Mmmh B-Lymphozyten exprimieren IgM und IgD auf der Oberfläche. Kann mir einer sagen, wie das funktionieren soll? IgM ist doch ein Pentamer, ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen...
Hatte in meiner Verwirrung E angekreuzt :o(

oasis
18.08.2005, 19:19
Kam mir auch sehr komisch vor, habs nur durch Ausschlussverfahren gelöst.

THawk
18.08.2005, 19:19
IgM bilden nur in der löslichen Form Pentamere. In der membrangebunden Form sitzen die einzeln auf ihrer Zelle rum.

Sie werden ja anhand ihrer schweren Kette als IgM klassifiziert und nicht über die Pentamer-Form. Darauf wird aber in Lehrbüchern wirklich wenig verwiesen...

PhineasGage
18.08.2005, 19:25
Membranständige IgMs sind u.A. gegen Fremde Blutgruppen-Antigene (ABO-system) gerichtet, Nicht mit dem Rhesus-System vertauschen, hier ists IgG!
Aber obs die auch auf Lymphos gibt?!

THawk
18.08.2005, 19:36
Jipp. Gibts ganz sicher. Siehe Löffler-Petrides S. 1144
Die unreifen Prä-B's bekommen erst ein IgM, dann kommt noch ein IgD ran. Bei Aktivierung erfolgt dann ein Isotyp-Switch und nur noch ein Ig steckt draußen drauf. Als Plasmazellen haben sie dann gar keine membranständigen Ig's mehr.

Unregistriert
18.08.2005, 19:43
Kann mich meinem Vorredner anschließen:

Der B-Lymphozyt bindet in seiner naiven Form IgM und IgD. Bei Aktivierung und Proliferation von B-Zellen kommt es meines Wissens nach zur Abspaltung des Teils in der schweren Kette über den der AK in der Membran verankert wird. Bei IgD kommt es wohl(wirklich genaues ist in den lerhbüchern schwer zu finden) nicht zu dieser Abspaltung, der AK bleibt membrangebunden. Daher ist IgD auch nur in geringsten Spuren im Plasma nachweisbar.(gemachte Aussagen beziehen sich auf Informationen aus dem Horn)

Mal schauen was morgen so gefragt wird. Wünsch euch allen viel Erfolg.