PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alte AO - Notenverteilung



eABC
18.08.2005, 19:54
Hallo,

vielleicht eine blöde Frage...wenn man nach alter AO jetzt im Mittel etwa 10 Punkte weniger braucht um zu bestehen - braucht man dann auch 10 Punkte weniger für bsp. eine 2 oder ist das eine Milchmädchenrechnung?

Danke für die Auskunft...

Gruss + viel Erfolg für die weitere Schlacht

MEDI-LEARN
18.08.2005, 20:19
Hallo,

leider ist es nicht ganz so einfach mit den Notengrenzen.

Die Notengrenze zur 2 errechnet sich aus der Differenz zwischen Bestehengrenze und allen gewerteten Fragen.
So werden 50 % dieser Differenz werden zur Bestehensgrenze hinzuaddiert.

Beispiel:
Wäre die Bestehensgrenze bei 160 und würden 320 Fragen gewertet, so ergibt sich zwischen Bestehensgrenze und allen gewerteten Fragen eine Differenz von 160 Fragen. Hiervon die Hälfte wären 80 Fragen, die man zur Bestehengrenze hinzuaddieren muß. Es würde sich eine Notengrenze zur 2 von 240 Fragen ergeben.

Würde die Bestehensgrenze auf 150 sinken, so wäre die Differnez 170 Fragen. Hiervon die Hälfte wären 85 Fragen, die man zu den 150 Fragen hinzuaddieren muss. Die 2er-Grenze läge dann bei 235 Fragen.

Wir müssen aber ergänzen, dass der erste Tag dieses Physikums sehr sehr leicht war.

Sollte der zweite Tag ebenfalls so leicht werden, so muss man doch trotz Übergansregelung mit einer höheren Bestehensgrenze rechnen.

Die Durchfallquoten werden aufgrund der Übergangsregelung trotz höherer Bestehensgrenze dennoch niedriger als in der Vergangenheit sein!




Viel ERfolg

MEDI-LEARN



Ergänzung:
Die Notengrenze zur 3 berechnet sich analog der Grenze zur ZWEI, nur dass hier 25% der Differenz zur Bestehensgrenze hinzuaddiert werden. Um die Grenze zur EINS zu berechnen muss man von dieser Differenz zwischen Bestehensgrenze und allen gewerteten Fragen 75% hinzuaddieren.

eABC
18.08.2005, 21:58
Alles klar...danke....hatte mich schon gewundert, warum ich so gut war.....na dann, hoffentlich wird's morgen auch so.....