PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kreativität:PJ-Beurteilung



medimädchen
30.01.2006, 19:03
Hallöööle,

ich bin jetzt Ende der Woche mit meinem ersten Tertial fertig und hab mal meine Oberärztin gefragt, ob ich ne nette Beurteilung bekomme. Darauf meinte sie, ich soll doch ein paar Punkte nennen, die ich gern erwähnt hätte.
Nun was ist denn so gängig für ne PJ Beurteilung?

Ich hätt jetzt gedacht:

-Teamfähigkeit....Arbeiten in Eigenverantwortung ....Pünktlichkeit....und so was...aber für kreative Hinweise bin ich gern dankbar. Auch was praktische Dinge angeht zb. "Die Studentin hat bei zahlreichen Eingriffen hospitiert" oder so....helf mir ma bitte!!!

Danke :-top

Lava
30.01.2006, 20:42
Ich bin jetzt kein Profi, aber was mir noch so einfällt: schnelle Auffassungsgabe, war beliebt bei Patienten und Kollegen...

Evil
30.01.2006, 20:51
Aber paß auf, daß da nicht steht "war stets bemüht" oder so... da gibt es doch so einen Code..

medimädchen
30.01.2006, 20:52
naja verfaßt wird das ja von meiner Oberärztin...ich muss halt nur ein paar "Fertigkeiten", die ich so erlernt habe angeben, die ich erwähnt haben will....aber mir kommen Blutentnahmen und Flexülen legen so "billig" vor *g

Tombow
30.01.2006, 21:03
Pünktlichkeit würde ich streichen - akzentuiert auf Nebensachen, eigentlich ist es selbstverständlich. Stattdessen viel eher disziplinierter Einsatz.

Dann noch (in Form von Schlüsselwörtern/Sätzen):
-Aufgabenbeschreibung: Was du gemacht hast, wie und wo du eingesetzt wurdest. Möglichst kurz und eindeutig.

-Eigeninitiative: Was hast du von dir aus übernommen, was über den normalen Aufgabenbereich hinausging.

-Wissens/Kenntnisstand: "Frau X kann ein fachlicher Wissenstang bescheinigt werden, was weit über das eines Studenten hinausgeht"

-Lernfähigkeit: "hat stets sich selbstständig weitergebildet, sowohl in allgemeinklinischen (internistischen oder was auch immer dein Fach war) Themen als auch zu besonderen Fragen und Problemstellungen, die ihr im klinischen Einsatz begegnet sind (falls dir schon Patienten mit seltenen Krankheiten begegnet sind)"

-Auftreten: sowohl den Patienten als auch den Assistenten/Oberärzte/Chef gegenüber. Schlüsselworte wären selbstbewußt, bestimmt, höflich.

-Verhalten im klinischen Alltag: verantwortungsbewußt, (hoch) belastbar, diszipliniert

-Schlußformel: "Ich empfehle Frau X mit (größtem) Nachdruck zur einer Anstellung als Ärztin zur klinischen (und wissenschaftlichen, falls du solche Ambitionen hast) Weiterbildung.

Hoffe, das hilft.

Fraggle
30.01.2006, 21:09
da ichs grad hier habe, mal ein paar formulierungen von meinen:


---------------------------------------------
- aufgrund kenntnisstandes, zuverlässigkeit u sehr guten auffassungsgabe konnten frühzeitig pat anvertraut werden, die in zus.arbeit mit ärzten selbständig betreut

- erhebung der anamnese
-erstellung des körp untersuchungsbefundes bei aufnahme
- einleitung von diagnostik u therapie
- führen von aufklärungsgespräcvhen
-selbständige visitenführung
- vorstellung des pat bei den visiten
- kommunikation mit hausärzten u weiterbetreuenden einrichtungen
- verfassen von arztbriefen

- unter ärztl anleitung und aufsicht pleurapunktionen u knochenmarkpunktionen, arterielle punktionen
- legte unter anleitung zentrale venenkatheter
assistierte bei bronchiallavagen
- erwarb kenntnisse im umgang mit zytostatika, in verabreichung von chemotherapien u blutttransfusionen sowie im umgang mit portsystemen
- unter anleitung die auswertung der elektrokardiogramme der ihm anvertrauten pat vorgenommen
- gute kenntnisse in unter anleitung durchgeführter ultraschalldiagnostik erworben

- stets alle im haus angebotenen fortbildungen wahrgenommen
- seine kenntnisse und wissen umfassensd vertiefen können

- betreuung zeigte stets grosse umsicht und hohes mass an verantweortungsbewusstsein
- bei . .. wurde er aufgrund seines freundl wesens gleichermassen geschätzt
- alle imh übertragenen aufgaben stets zur vollsten zufriedenheit ...
- stellt sicher für jedes ärztl team eine bereicherung ...
- wünschen ihm für berufl werdegang alles gute
-----------------------------------------


war innere, onko u hämatologie.



hoffe, geholfen zu haben.
fraggle

Gelbes Monster
30.01.2006, 21:28
Seit Ende des ersten (Wunschfach-)Tertiales warte ich auf das mir fest zugesagte Zeugnis von der Oberärztin meiner damaligen Station. Sie kriegt es einfach nicht geregelt, meine anderen Zeugnisse hatte ich innerhalb weniger Tage. Also danke für die Formulierungen, ich werd mir jetzt selbst eins schreiben, daß sie dann unterschreiben soll - vielleicht klappt das ja.... :-((

medimädchen
30.01.2006, 21:31
wow, ihr seid einfach SUPER....ganz ganz lieben Dank dafür

Sorpresa
30.01.2006, 22:07
hmpf, ich hab den cheffe auch mal nach ner beurteilung gefragt... da meinte er, er hätte ne nette standardisierte aufm pc, die gibt er wohl allen, aber wenn was nettes drin steht, warum nich...

er meinte noch er möbelt die auch noch etwas auf für uns *gg*
will nich wissen was dabei rauskommt :-D

ich selber hätt auch nich gewußt was da drin stehn muss oder sollte... :-nix

medimädchen
30.01.2006, 22:10
naja und bei mir hat sie auch so eine 0815 Beurteilung - hab jetzt mal so die ganzen Kleinigkeiten, die ich gemacht hab notiert und werd sie Cheffin gleich morgen mal unter die Nase reiben *gg*...hoffentlich bin ich nicht zu dreist *gg*