PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klinik in Wü?



kleinerMedicus21
14.03.2006, 23:26
Hi,

vielleicht kann mir ja wer von euch weiterhelfen: Ich überlege halt nach dem Physikum zu wechseln und interessiere mich halt auch für Würzburg.
Daher würde ich gern von euch so hören,wie die Klinik in Wü so läuft.......ist das ganze gut organisiert, ist es eher verschult?

Mein Favorit ist halt aufgrund der Organisation und des Studienablaufes Hd, suche halt nicht zwingend den "klassischen" Weg. :-dafür

Wie sind die Vorlesungen und Praktika so organisiert?Wie sind die Klausuren und die Stundenpläne so?

Hab schon auf der Homepage der Uni geschaut,aber irgendwie nicht alles so gefunden.. :-nix

Danke schonmal :-party

Vexa
17.03.2006, 14:54
Huhu,
Also ich bin mit der Klinik in Wü ganz zufrieden. Ein bißchen doof ist, dass so ziemlich alle Blockpraktika im 10 Semester stattfinden, d.h. es gibt ein Semester weniger um die Scheine zu machen. Deshalb sind die Stundenpläne super voll. Zur Zeit haben wir ca. 9 - 10 Prüfungen am Semesterende.
Manche kurse sind wirklich super, andere Veranstaltungen dagegen eher schlecht. Z.B. fand ich allgemeine Patho im 5. Semester ganz gut: Es gab eine Vorlesung. einen Histopathokurs, einen Makropatho Kurs, aber auch freies Mikroskopieren, wo man sich in der Gruppe ein Präparat anschauen mußte, z. B. Schnitte eines Colon-Ca´s und dann einen pathologischen Befund darüber schreiben mußte. Des weiteren gab´s noch Referate.
Ziemliche Hürden sind Mikrobio im 5. und Pharma im 6. Semester. Innere Medizin ( im 6. und 7. Semester ) war nicht schwierig, allerdings scheinen die jetzt etwas härter durchzugreifen. Das Innere-Praktikum war in der Medizinischen Universitätsklinik eher schlecht, in der Medizinischen Poliklinik fand ich es dagegen gut. Gleiches gilt für das Praktikum Klinische Untersuchungsmethoden im 5. Semester. Wenn man da etwas lernen will sollte man in die Poliklinik gehen, da muß man allerdings eine kleine Prüfung am Ende machen. In der Medizinischen Klinik soll das ganze eher theoretisch in 2 Stunden durchgenommen worden sein. Etwas Problematisch sind die Tripelklausuren ab dem 7. Semester. HNO/Augen/Arbeitsmedizin war dieses Semester okay, allerdings soll die Chirurgie/Ortho/Uro Klausur, die bei mir im nächsten Semester ansteht, sehr schwer gewesen sein. Was die Wahlfächer betrifft gibt es in Wü eine Riesen-Auswahl, da ist für jeden etwas dabei.
Würzburg ist eine nette kleine Stadt. Schön finde ich, dass man in der Stadt eigentlich immer jemanden trifft den man kennt. Es ist eigentlich ziemlich egal wo man in der Stadt wohnt, man ist schnell in der Uni und kommmt mit der Straba auch ohne Auto überall hin. Man kann auch gut weggehen, es gibt viele nette Studentenkneipen, aber auch richtige fränkische Weinwirtschaften - es ist für jeden was dabei.
Ich habe eigentlich noch nie mit dem Gedanken gespielt hier wegzugehen und kann Würzburg als Studienort empfehlen. Grüße, Eva