PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für Versicherungen brauche ich?



juliaeckart
19.05.2006, 18:59
Hallo an alle,

Ich stehe jetzt kurz vorm Berufsstart und mache mir Gedanken darüber welche Versicherungen ich jetzt abschliessen muss. :-???
Ich habe bereits 2004 meine BU und Lebensversicherung abfschlossen. Privat- und Berufshaftpflicht habe ich über den Hartmannbund.

Was brauch ich jetzt noch?

private Unfallversicherung?
Rechtsschutz?
Altersvorsorge?

Es ist mir klar, dass wahrscheinlich alles irgendwo wichtig ist. Aber ich kann mich nicht recht dazu entscheiden...
Ich bin total überfordert und würde mich freuen zu hören was Ihr so habt und für wichtig erachtet!

Picknicker
19.05.2006, 19:41
BU und Haftpflicht sind eh die Wichtigsten, Unfallversicherung ist wohl sinnvoll und kostet auch nicht viel. Rechtsschutz? Hmm, werd ich, denke ich, auch noch abschließen, man kann ja nie wissen. Ist aber eher verzichtbar. Altersvorsorgetechnisch besteht (bei dir: bestand) die Möglichkeit, das mit der BU zu koppeln und steuerlich abzusetzen. Ansonsten ist eine eigene Altersvorsorge-, bzw. Rentenversicherung doch relativ teuer und wir Ärzte sind ja doch recht gut versorgt. Aber wer es sich leisten kann, sollte vielleicht ein paar Euro monatlich investieren. Schau doch mal bei finanztest oder bei wiso.de nach, oder hier im Forum, da gibt´s massig Threads dazu.

Giant0777
19.05.2006, 21:15
Ich finde eine Rechtschutzversicherung ist eine der sinnvollsten Dinge, die es gibt. Nicht sehr teuer in der Unterhaltung und selbst nach 20 Jahren Beitragszahlung rechnet sich so ein Ding echt schnell ( 100 Euro x 20 Jahre = 2000 Euro - ein deftiger Rechtsstreit locker das doppelte )!

Ist nur leider nicht steuerlich absetzbar !

macepaker
19.05.2006, 22:38
Da gibt's doch auch von Fachgesellschaften Rechtsschutz-Gruppentarife... Hab mal gehört, dass es sowas für Anästhesisten geben soll?

Die Niere
20.05.2006, 08:43
Für den Fall, dass du in die CH gehen würdest, könntest du dir auch eine Unfallversicherung sparen. Die bezahlt automatisch dein Arbeitgeber...

Ansonsten ist die BU natürlich sehr wichtig. Eine Rechtssschutz habe ich noch nicht, bin nur gerade dabei mich zu informieren, in wie weit sie Sinn macht.

An die Altersvorsorge sollte man in JEDEM Fall denken, egal wie gut "wir" Ärzte abgesichert sind. Aber welches Modell du dann verfolgst (Fondssparplan, Riester-Rente, Festgeld, usw.) solltest du am besten selber oder unter Hilfe einer Fachperson entscheiden.

gruesse, die niere

Feuerblick
20.05.2006, 10:16
Rechtsschutz: Hier in D sehr sinnvoll, denn in einen Rechtsstreit gerät man schnell
Private Unfallversicherung? Braucht kein Mensch!
Altersvorsorge? Sollte man treffen. Da bin ich aber auch noch nicht so ganz mit mir selbst im Reinen...:-))

eatpigsbarf
31.05.2006, 15:22
Es gibt von der dbv-winterthur jetzt seit kurzer Zeit ein ganz interessantes (und billiges) Angebot fuer PJler und Berufseinsteiger:
und zwar kann dieses Versicherungspaket (im 1. Jahr inklusive: private und Berufshaftplicht, Unfall, Hausrat) im PJ abgeschlossen werden und gilt dann fuer hoechstens 2 Jahre bis hoechstens 1 Jahr nach der Exmatrikulation. In dieser Zeit von den 2 Jahren ist das genannte Paket komplett kostenlos. Mit dem Fristablauf von 1 Jahr nach der Exmatrikulation laeuft automatisch die Hausrat- und Unfallversicherung aus (man muss also nicht kuendigen), ueber die man dann bei Wunsch neu verhandeln kann. Die beiden Haftpflichtversicherungen kosten dann (wenn man nicht Mitglied in Marburger od. Hartmannbund ist) bis zur abgeschlossenen FA-Ausbildung 46,xx Euro - Beitrag bleibt tatsaechlich konstant.
Find ich so eigentlich ganz praktisch (ist von allen Anbieter mit Abstand das preisguenstigste), und spart im 1. Jahr enorm Geld!