PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Parfüm in offene Wunden



Seiten : [1] 2

sama-doc
29.11.2007, 19:14
Hallo zusammen,
ich wurde vorhin gefragt, ob es irgendwie schädlich sein könnte, Parfüm zur Desinfektion in eine offene Wunde zu sprühen. Meine fassungslose Anwort war "ja klar!!", was die Betreffende nicht so richtig nachvollziehen konnte...
Mal ganz im Ernst: Hat das auch einen Nutzen, oder ist das "Gift pur"? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das unschädlich ist, aber mit welchen Schäden muss man da rechnen? :-nix

littlewood
29.11.2007, 19:24
Auf der Englischen Wikipedia Seite steht einiges zu den Gesundheitsrisiken von Parfüm. Wenn man sich das in eine offene Wunde gibt, dann werden die ganzen Auswirkungen aufgrund der erhöhten Aufnahme ins Blut verstärkt.

Katecholamin
29.11.2007, 19:27
Naja, also man hat mindestens zu 80% Alkohol in einem Parfum, aber das wusstest du sicher schon.

Guck dir doch mal bei Wiki oder so eine typische Parfumzusammensetzung an und überleg, was davon schaden könnte. Ätherische Öle würde ICH zb nicht an offene Wunden gelangen lassen. Gibt bestimmt viele Menschen, bei denen das zusätzlich lokale (Entzündungs) Reaktionen oder allergische Reaktionen hervorruft.

Tina87
29.11.2007, 19:27
Eine Bekannte von mir hat ihren Kindern die Ohrlöcher für die Ohrringe selbst gestochen und dann Parfüm drauf.. is prima verheilt.. Ich habs auch versucht, nachdem sich meine Ohren nachm Stechen so richtig entzündet hatten: Und.. Es hat funktioniert :)) Entzündung ist abgeklungen und meinen Ohrwatscheln gehts gut.. aber keine Ahnung, was passiert, wenn man das auf richtig große Wunden draufsprüht.. Ihr seid die Mediziner

alive
29.11.2007, 19:29
Aftershave + Nassrasur = Aua.

Hab mir bisher auch immer eingeredet, dass der Alk im Aftershafe desinfiziert und die Kosmetikfirmen getestet haben was drin ist.

Doktor_No
29.11.2007, 20:05
warum will sie das überhaupt tun?

okay, wenn ich mir in den rockies beim free-riding alleine OHNE handy, OHNE begleitung und OHNE anschluss an die zivilisation bei einem sturz eine offene oberschenkelfraktur hole und ausser einer flasche chanel no.5 nix zum desinfizieren dabei habe, dann kipp ich mir das drüber, aber in einer halbwegs infrastrukturell entwickelten umgebung kann ich mir doch desi besorgen...

wo ist der sinn?!

sama-doc
29.11.2007, 20:13
Sie hat sich geschnitten, es hört nicht auf zu bluten und sie will nicht zum Arzt. Und da sie meint, Parfüm desinfiziert und verklebt die Wunde... :-nix

Linda.1001
29.11.2007, 20:21
Desinfiziert vllt aufgrund des hohen Alkoholanteils aber ich fänds besser einen Desinfektionsspray aus der Apotheke zu nehmen....

wie schon gesagt, Parfüm als Desinfektionsmittel....lieber nicht. Könnte mir vorstellen, dass das ordentlich brennt! Es gibt ein Desinfektionsspray, das auch auf Wunden nicht brennt, mir fällt nur der Name nicht ein...Codan glaube ich hieß der....

Katecholamin
29.11.2007, 20:24
Das hängt auch davon ab, ob das Desi-Spray Alkohol enthält und wenn ja, wieviel. Ein harmloses, das mir einfällt, ist Octenisept.

Aber mal nebenbei: Was kostet denn so ein Desinfektionsspray? Sollte nicht so teuer sein, dass man auf Parfum zurückgreifen muss!?

Sidewinder
29.11.2007, 20:50
Also tut mir leid, wenn ich das mal so sagen muß, aber ganz ehrlich: ich weiß nicht wie die Leut manchmal auf so einen Schmarrn kommen - ich hab eine Wunde, ich will nicht zum Arzt, ich tu Parfüm drauf!
Sorry, aber ungeachtet dessen, ob es jetzt gesundheitlich unbedenklich ist, da Parfüm draufzutun, gehört sich eine Wunde, die blutet, die vielleicht infiziert ist und die vielleicht in absehbarer Zeit noch weitere Probleme machen wird, ordentlich versorgt! Und das heißt, man geht damit zum Arzt, macht das sauber, desinfiziert das mit entsprechend dafür geeignetem Desinfektionsmittel und ergreift dann bei Bedarf eben noch weitergehende Maßnahmen, wie vernähen und/oder Verband drauf!

Werwolf
29.11.2007, 21:06
Also tut mir leid, wenn ich das mal so sagen muß, aber ganz ehrlich: ich weiß nicht wie die Leut manchmal auf so einen Schmarrn kommen - ich hab eine Wunde, ich will nicht zum Arzt, ich tu Parfüm drauf!
Sorry, aber ungeachtet dessen, ob es jetzt gesundheitlich unbedenklich ist, da Parfüm draufzutun, gehört sich eine Wunde, die blutet, die vielleicht infiziert ist und die vielleicht in absehbarer Zeit noch weitere Probleme machen wird, ordentlich versorgt! Und das heißt, man geht damit zum Arzt, macht das sauber, desinfiziert das mit entsprechend dafür geeignetem Desinfektionsmittel und ergreift dann bei Bedarf eben noch weitergehende Maßnahmen, wie vernähen und/oder Verband drauf!

Du hast wahrscheinlich noch nie in einer Notaufnahme gearbeitet, oder? :-D
Ich finde es sehr löblich, wenn jemand NICHT mit jedem Sch*** ins Krankenhaus rennt. Eine olle Schürfwunde kann man auch selber versorgen. Und den Gedanken, Alkohol zwecks Desinfektion draufzutun, finde ich nicht so schlecht. Allerdings gebe ich Dr.No natürlich Recht- man kann sich für wenig Geld (allemal billiger als Parfüm!!!!) in jeder Apotheke oder beispielsweise auch bei Globetrotter Desinfektionsspray kaufen.

Grüße vom Werwolf (extremer Fan von Patienten, die sich mit ameisenfaustgroßen Schnitt/Schürf/sonstigen banalen Wunden ohne Infektzeichen zu jeder Tages- und Nachtzeit mit dem RTW ins Krankenhaus schaffen lassen, um dann nach Bezahlung von €10.- 1x Cutaseptsprühen zur Strafe und ein Pflaster bekommen und wieder nach Hause geschickt werden...)

Bille11
29.11.2007, 21:13
:-))

:-meinung

Logo
29.11.2007, 21:14
Früher sind alle an kleineren Schürf und Schnittwunden erbarmungslos krepiert!
Alkohol/Parfüm war zu schade und Cutasept/Kodan/Octenisept gab es noch nicht
Wirklich! ;-)

Bille11
29.11.2007, 21:20
früher gabs auch keinen tetanusimpfschutz

Logo
29.11.2007, 21:48
Ja, die Welt war hart - hihi

Genug Offtopic jetzt von mir *Abendbrot ess*

mezzomixi
29.11.2007, 21:55
1x Cutaseptsprühen zur Strafe
:-)) :-)) :-))

sama-doc
29.11.2007, 22:23
Naja, ich bin ja auch kein Fan davon, mit jedem Sch*** zum Doc zu rennen, aber es war ein längerer Schnitt der (laut ihrer Aussage) seit etwa einer Stunde nonstop blutete. Da würd ich doch an den einen oder anderen Stich denken. Und so ne Desinfektion.... naja, sie streut auch Mehl auf Brandwunden, also kennt ihr Körper das schon :-))

Doktor_No
30.11.2007, 10:29
scheint ja ne ganz harte zus sein, zu viel rambo gesehen oder so?!

lebt sie denn noch?! :-))

alley_cat75
30.11.2007, 13:34
Hallo zusammen,
ich wurde vorhin gefragt, ob es irgendwie schädlich sein könnte, Parfüm zur Desinfektion in eine offene Wunde zu sprühen.

Coole Idee. Das macht meine Ulkus-Patienten doch gleich angenehmer. :-dafür

derAnda
30.11.2007, 13:44
1x Cutaseptsprühen zur Strafe


Das ist mal ne gute Arbeitseinstellung. :-D
Ein bisserl wie das leicht subversive "beim Blutabnahmen durch einen See von Cutasept Stechen". :-))


Aber zum Thema: ich hab mir mal über ne Schnittwunde (vielleicht n 3/4 cm lang, nicht wirklich tief. Ein richtig schöner Papercut eben) Sterilium gekippt. Das war wirklich mal ein extrem fieser Schmerz. Ehrlich gesagt hab ich kurzzeitig nen leichten Brechreiz gespürt. Also No, wenn du dir über nen offenen Oberschenkel 80%iges kippst, dann darfst dich darnach offiziell als harte Sau bezeichnen. :-)