PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohrstöpsel



Seiten : [1] 2

Doctöse
16.12.2007, 14:10
Ernstgemeinte Frage: Welche Art Ohrstöpsel hält so ziemlich alles an Geräuschen ab?

Ich bin seit Tagen extrem lärmempfindlich und ich kann schon mal sagen, was NICHT wirksam ist: die Ohropax aus Wachs helfen nicht, die aus Schaumstoff auch nicht. Und gerade habe ich so gelbe Baulärmohrstöpsel in die Öhrchen gesteckt.

Ich höre trotzdem noch was und zwar nicht gerade wenig, nämlich auch das Geraschel von Bonbonpapier, argh.

Also, ich denke schon an Isolierschaum und Zement. Irgendwo zwischen Baulärmstöpseln und im Baumarkt erhältlichem Teufelszeug muss es doch noch eine Alternative geben :-nix

Wer weiss was? Wer hat die ultimativen Geräuschfernhaltestöpsel? :-)) (Nein, keine OP oder sowas, ich will schon irgendwann heut noch Musik hören)

Muriel
16.12.2007, 14:19
um welchen Lärm geht es denn, den Du abhalten willst? Ich kann nur sagen, dass ich als absolute Lärmpisselliese mit den Schaumstoffdingern von Oropax hervorragend fahre. Ja, man hört Bonbonpapier, wenn es direkt neben dem Ohr raschelt, aber das tut es nie, wenn man sich nicht selber gerade ein Bonbon aufmacht. Es hält ab: Schnarchen (lautes Schnarchen!), Lärm im Hausflur, Presslufthammer vor der Tür. HAb von all den Dingen selbst mit extra horchen nüscht mehr gehört mit den Dingern im Ohr. Also, entweder Du machst da sonst was falsch, wenn Du noch was hörst, die Dinger sind kaputt oder der Krach übersteigt 100dB :-nix

Doctöse
16.12.2007, 14:22
...der Krach übersteigt 100dB :-nix
Ja genau das ist es. Ich hatte mal so Spezialdinger, die hat mir mal mein Bruder vom Bau mitgebracht. Die waren gut.
Mit den Schaumstoffdingern von Ohropax hör ich auch wenig, aber eben trotzdem noch was. Das stört mich sonst nicht. Aber jetzt stört es. Ich will grad mal absolute Ruhe haben. :-nix

Hoppla-Daisy
16.12.2007, 14:25
Ich bin ja Experte auf dem Gebiet des Gebrauchs von Ohrstöpseln, da ich aufgrund meines Tinnitus sehr geräuschempfindlich geworden bin und dadurch Ruhe wirklich zu schätzen weiß.

Daher kann ich Doctöses Kritik an den Dingern durchaus nachvollziehen (und mein Hörvermögen is leicht reduziert!). So banale Geräusche wie Klappern, Lachen, Knistern, Bässe, Würfelspiel (grrrrrrrrrrrrrrrrrrr, die alten Tanten jeden Mittwoch, wenn meine Tochter beim Training ist und ich in der Gaststätte lernend auf sie warte; da helfen noch nicht mal die Teile) etc. pp.

Allerdings versuche ich auch gezielt, meine Wahrnehmung runterzuschrauben, wenn ich die Dinger in meinem Gehörgang habe. Es ist nämlich nicht von der Hand zu weisen, dass man gerade dann unheimlich auf Störgeräusche achtet.

Muriel
16.12.2007, 14:30
Lärmschutzbunkerwände :-))

Hoppla-Daisy
16.12.2007, 14:32
Ohropax fand ich doof, die Teile von Hansaplast aus der Apo find ich gut.

Und Wachs.... darüber denk ich gar nicht nach, ibäh!

Doctöse
16.12.2007, 14:33
Mich würde grad der Furz einer Fliege stören.

Muriel
16.12.2007, 14:34
Die Hansaplastdinger find ich total kacke. Damit hör ich alles. Und man kann sie wirklich nur höchstens 3mal verwenden, danach sind die hinüber. Die von Oropax schmeiß ich irgendwann weg, weil sie össelig geworden sind, nicht weil sie nicht mehr gingen. Und Oropax kostet auch nur 1/4 der Hansaplastdinger :-top

Eilika
16.12.2007, 14:36
Ich kommt mit den Schaumstoffteilen von Ohropax wesentlich besser zurecht als mit denen von Hansaplast! Ich hör weniger und sie drücken nicht...

Hoppla-Daisy
16.12.2007, 14:37
Bei mir isses genau anders herum!

Muriel
16.12.2007, 14:37
im Alter ist alles anders *duck*

Doctöse
16.12.2007, 14:37
Ich hab selber Ohropax. Ich würde sogar sagen, dass ich zu einer signifikanten Umsatzsteigerung dort beigetragen habe :-))

Trotzdem brauche ich noch was effektiveres.

Sebastian1
16.12.2007, 14:38
(lautes Schnarchen!)

Woher denn das?

Doctöse
16.12.2007, 14:39
Woher denn das?
Immer der, der fragt.

Hoppla-Daisy
16.12.2007, 14:40
im Alter ist alles anders *duck*
So Frollein, gezz gibbet keinen selbst gebeizten Graved-Lachs an Silvester!!!!! Selbst inschuld!!!!

Die Presbyakusis-Omma :-))

astrophys
16.12.2007, 14:43
Ich finde die Ohropax auch effektiver als die Hansaplastdinger. Was besseres als diese kenne ich auch nicht. Als in meiner Wohnung extremer Baulärm war, hab ich Ohrstöpsel in Verbindung mit einem Bügelgehörschutz benutzt, das ist aber keine Dauerlösung.

Hoppla-Daisy
16.12.2007, 14:45
Mal was anderes: Kann man sich so Dinger nicht auch anfertigen lassen beim Hörgeräteakustiker? Wenn so ein Ohrstöpsel dem eigenen Gehörgang optimal angepasst ist, sollte das doch unübertreffbar sein, oder?

Vielleicht ist das Material dann auch hochwertiger und langlebiger.

Bille11
16.12.2007, 15:49
man kann..

kosten um die 70€

Lava
16.12.2007, 17:09
Ich schwör auch auf die Hansaplast Teile. Die benutze ich in der UB und ich höse damit weder die Geräusche um mich herum (quatsche Nervbolzen, Laptopgetippe, umherlaufende Menschen, die Heizung...) noch die Geräusche, die ich verursache (schreiben, knarrender Stuhl, trinken, im Buch blättern, Dinge runterschmeißen).

WAS ich allerdings vermehrt höre, sind MEINE, also die inneren Geräusche. Atmen und sowas. Am Anfang fand ich das extremst unangenehm, aber man gewöhnt sich daran. Ohne die Dinger kann ich in der UB gar nicht mehr lernen.

Wieviel sind denn bei Oropax in einer Packung? Bei Hansaplast sind es immerhin 6 Stöpsel und ein Paar hält bei mir bei täglicher Benutzung etwa zwei Wochen. Ist doch OK für 2€nochwas.

agouti_lilac
16.12.2007, 17:57
WAS ich allerdings vermehrt höre, sind MEINE, also die inneren Geräusche. Atmen und sowas. Am Anfang fand ich das extremst unangenehm, aber man gewöhnt sich daran. Ohne die Dinger kann ich in der UB gar nicht mehr lernen.

Ja, mein Herzschlag kann mich ganz schön nerven. :-))

Meine Bib gibt seit ein paar Wochen diese Schaumstoff-Oropax-Teile umsonst aus. [-::-]
Auch toll, um während des Psycho-Seminars Anatomie zu lernen... :-blush .