PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PJ in Teilzeit?



Clemens1
19.08.2008, 14:40
Hallo,

kann man das PJ auch in Teilzeit absolvieren (also 2 Jahre anstatt 1 Jahr)?









Falls es schon so einen Thread gibt,entschuldige ich mich.
Die Suchfunktion finde ich nicht mehr :-blush .Gestern war sie noch das :-oopss :-wow

Solara
19.08.2008, 14:43
Falls es schon so einen Thread gibt,entschuldige ich mich.
Die Suchfunktion finde ich nicht mehr :-blush .Gestern war sie noch das :-oopss :-wow

Die kommt wieder, die Suchfunktion - aber heute und morgen ist Physikum, da wird der Rest ein wenig runtergefahren :-winky !

Clemens1
19.08.2008, 14:46
Die kommt wieder, die Suchfunktion - aber heute und morgen ist Physikum, da wird der Rest ein wenig runtergefahren :-winky !

Ok,dachte schon,ich brauche eine Brille :-))

Blöki
19.08.2008, 14:48
Grundsätzlich geht´s auf jeden Fall - wobei ich weder weiß, ob man dafür ne Begründung braucht (Kindererziehung etc), noch ob das LPA-abhängig ist... :-nix
Ist nur die Frage, ob man das wirklich will - die meisten Stationsärzte lassen einen doch auch früher gehen, wenn man los muss, auch wenn´s täglich ist. Da würd ich immer eher versuchen, das in einem Jahr durchzuziehen! :-meinung

cookie!
19.08.2008, 21:36
PJ in Teilzeit geht auf jeden Fall.
Die Regelungen in den verschiedenen Bundesländern sind nur unterschiedlich; Infos dazu gibt's auf den Seiten der Landesprüfungsämter oder beim Studiendekanat.

Man muß allerdings schon gute Gründe haben:
- Kindererziehung
- Schwangerschaft
- eigene Krankheit oder Behinderung (fachärztliches Gutachten notwendig!)

Ich glaube, ein lapidares "ich möchte einfach lieber Teilzeit arbeiten" reicht da nicht.

Clemens1
20.08.2008, 14:12
Ich hatte es wegen meinem Kind vor.
Habe es mir aber anders überlegt und mache das PJ jetzt doch in einem Jahr :-))
Trotdem danke,für eure antworten :-party

Clemens1
22.08.2008, 16:31
Darf man sich das Krankenhaus,für das PJ,selbst aussuchen?

Vandroiy
22.08.2008, 19:07
Bei uns ist es so,dass du das PJ in einem der Uni angegliederten Lehrkrankenhaus machen musst,ich denke mal,das gilt überall.Alternativ geht ja auch Ausland,da muss es dann auch in einem Lehrkrankenhaus sein.
Wenn du an ein Lehrkrankenhaus möchtest,das zu einer anderen Uni gehört,musst du die Uni wechseln,was wohl nicht immer ganz einfach ist.
Beispiel:Ich studiere in Homburg;mögliche Lehrkrankenhäuser sind außer der Uniklinik z.B. noch Saarbrücken oder Merzig.Kaiserslautern (auch bei mir in der Nähe) ist auch ein Lehrkrankenhaus,das aber zur Uni Mainz gehört.Wollte ich also dort PJ machen,müsste ich versuchen,nach Mainz zu wechseln.
Zweibrücken z.B.(noch ein Ort in meiner Umgebung) hat auch 2 Krankenhäuser,die jedoch keine Lehrkrankenhäuser sind:d.h. dort geht das PJ nicht.
Kannst ja auch mal bei deinem LPA nachfragen.Hoffe ich konnte helfen!

Ach ja,innerhalb der angegebenen Häuser kannst du bei uns Wünsche äussern,die nach Möglichkeit/Andrang berücksichtigt werden;und Härtefallregelungen gibts da auch.

Clemens1
23.08.2008, 12:23
Möchte in Gießen studieren.Welche Lehrkrankenhäuser kommen dort in Frage?
Auf der HP habe ich nichts gefunden :-nix

@Vandroiy
Danke dir,für deine Hilfe :-top .

Hellequin
23.08.2008, 12:54
http://www.thieme.de/viamedici/studienort_giessen/pj/lehrkrankenhaus.html

Strodti
23.08.2008, 12:54
Guckst du hier:
http://www.med.uni-giessen.de/studium/pj/index.htm

unten sind auch die Lehrkrankenhäuser aufgelistet.

Clemens1
23.08.2008, 13:02
Guckst du hier:
http://www.med.uni-giessen.de/studium/pj/index.htm

unten sind auch die Lehrkrankenhäuser aufgelistet.

Danke :-top .
Das hatte ich glatt übersehen,sorry :-oopss

Wetzlar liegt ganz günstig.

Clemens1
23.08.2008, 13:05
Ach ja,innerhalb der angegebenen Häuser kannst du bei uns Wünsche äussern,die nach Möglichkeit/Andrang berücksichtigt werden;und Härtefallregelungen gibts da auch.

Ist das in Gießen auch so?
Wetzlaru. Greifenstein wären schön nah :-).Die anderen Krankenhäuser sind ziemlich weit weg,das wäre nicht so gut.

cby50
23.03.2017, 00:11
Hat irgendwer Erfahrungen zu PJ in 75% Teilzeit? Kennt Ihr Leute, die das machen? Lohnt sich das oder können die meisten in VZ nicht eh früher gehen wegen Kindern oä? 75% ist ja fast genauso wie zu Studientagszeiten...
Würdet Ihr wenn weniger Tage pro Woche machen (und hoffen, dass man dann auch früher gehen kann wie viele Vollzeit-PJler) oder lieber weniger Stunden pro Tag (da man ggf nicht tatsächlich früher gehen kann)?
Kenne nur Leute, die Vollzeit machten und versuchten, früher rauszukommen (mehr oder weniger erfolgreich)

davo
23.03.2017, 06:35
Da würde ich mir eher die PJ-Rankings durchlesen. Gibt so viele Leute, die einfach jeden Tag früher gehen... und auch Krankenhäuser, an denen es Standard ist, zu Mittag zu gehen... wer im PJ wenig arbeiten will, findet bei guter Planung sicher einen Weg :-p

Warum willst du denn früher gehen? Kinder?

Nessiemoo
23.03.2017, 08:13
Meine Mit-PJlerin hat 75% gemacht, damit sie immer früher gehen kann. Also ich finde es lohnt sich nicht wirklich, ich bin oft sogar vor oder mit ihr gegangen wenn auf Station nichts mehr los war oder der Stationsarzt nur Briefe geschrieben hat. Man muss eben so etwas dreistigkeit haben zu sagen, "OK, hier ist nichts mehr los, ich gehe". Ist dann natürlich keine Garantie, dass es wirklich jeden Tag so klappt. Hängt auch so bisschen vom Fach ab, in der Anästhesie zB ist früher gehen öfter drin als Chirurgie. Man kann aber auch jeden Tertial unterschiedlich machen, also zumindest in BawÜ und auch in Niedersachsen konnte man ein Tertial in Vollzeit machen und dann den nächsten in Teilzeit.

cby50
24.03.2017, 01:32
Hallo,

vielen Dank schon mal für Eure Antworten! Ja, genau - ich muss / will wegen der Kinder nicht unbedingt jeden Tag bis 16:00 im Krankenhaus sein...mit Fahrzeiten wäre mir das dann zu wenig Zeit mit den Kleinen.
Genau das, was Nessiemoo schreibt, wäre meine Befürchtung...75% beantragen und dann im Endeffekt jeden Tag genauso lange wie als Vollzeit--PJ (der mal früher gehen darf) da zu sein, nur entsprechend mehr Monate und insgesamt ein halbes Jahr später Examen machen...der Status als PJler ist ja meistens auch nicht so toll, dass man das unbedingt verlängern will ..
Hat irgendjemand von positiven TZ-Erfahrungen gehört oder tendieren alle zu VZ? Danke!! Oder mit VZ anfangen und falls man tatsächlich nicht rauskommt rechtzeitig, hat jemand nachträglich von VZ auf TZ gewechselt (also im laufenden Tertial?)
PJ Rankings habe ich mir schon durchgelesen, aber da schwanken die Meinungen oder zu manchen Fächer / Kliniken gibt es keine aktuellen Berichte leider..
Freue mich sehr auf Rückmeldungen!

Neuling2017
24.03.2017, 07:26
Hallo,
eine Freundin von mir hat auch 75% gemacht und war damit sehr zufrieden. Sie meinte, dass die Leute erstmal komisch schauen, wenn du immer schon nach 6h gehst, aber es auch genießen, dass du länger als ein paar Wochen da bist, folglich besser eingearbeitet bist.
Und außerdem fällt ca 80% der Arbeiten als PJ-ler eher morgens an (Blutentnahme, OP, Visiten,...), Nachmittags sind dann eher Sachen wie Briefe schreiben etc. dran.
Ich persönlich bin in meinen Tertialen trotz VZ absolut selten länger als bis 16 Uhr geblieben. In Chirurgie musste ich ab und zu bis 17 Uhr bleiben. Sonst eigentlich nie. Die PJ-Fortbildungen waren halt nachmittags. Aber sonst wurde ich von den Ärzten mangels Arbeit meist gegen 15 Uhr heimgeschickt (Beginn 8 Uhr).
Bei mir hätte sich TZ nicht wirklich gelohnt!
Kommt halt sehr auf die Abteilung und Klinik an. Vielleicht hast Kommilitonen, die schon PJ in deinem Wunschtraum gemacht haben und mit Erfahrung vor Ort dienen können. Von Klinik zu Klinik (und teils von Station zu Station) ist das doch sehr unterschiedlich
Liebe Grüße