PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4.Prüfungsfach-welches favorisiert Ihr?



MummyPat
15.12.2008, 20:53
Hi,

wir dürfen "Wünsche" äußern,was das 4.Prüfungsfach angeht,so 2-3 Fächer-sie legen sich natürlich nicht fest...

Schwiiierig! :-nix
Jetzt bin ich am Überlegen-welche "kleinen" Fachrichtungen würdet Ihr Euch wünschen und warum???

Ich tendiere so zu Anästhesie,von der ich allerdings keinen Plan habe,aber hoffe,mir die Basics schnell rein zu ziehen (Realistisch...???) :-angel
Oder halt Gyn- da habe ich ein bißchen Plan-vor allem von Geburtshilfe,allerdings wenig von Onko..

Was meint Ihr?

Und da hörts auch schon auf,denn HNO und Auge sind nicht so mein Fall.

Habt Ihr noch Ideen?

Oder PROs und KONTRAs? :-D

By the way - ich will auch keine 1 oder so machen.. :-oopss

Danke und lg,MP

Angel Oak
15.12.2008, 21:28
Ist bei mir durch meine Prüfungpartnerin festgelegt, Allgemeinmedizin. Bei uns darf es in einer Prüfungsgruppe nur zwei verschiedene Wahlfächer geben und dieses "andere" Fach ist dann jeweils das vierte...

McBeal
15.12.2008, 21:59
Es kommt auch auf Dein drittes Fach an. Ich hatte Wahlfach Päd und als viertes Gyn und fand das natürlich klasse. :-) Ich muss aber sagen, dass ich mein Pflegepraktikum auch zum Großteil in der Gyn gemacht habe, ein Kreißsaalpraktikum und eine zweiwöchige Gyn-Famu hinter mir habe. Also war Gyn für mich auf jeden Fall ein sehr willkommenes Fach. Ich finde es auch recht überschaubar mit Schwangerschaft/Geburtshilfe, malignen und nichtmalignen (entzündliche etc.) einer recht begrenzten Zahl von Organen. ;-)
Aber das musst Du selbst entscheiden: nimm ein Fach, dass Dich auch interessiert (lernt sich leichter) udn von dem Du meinst, dass Du mit dem Lernstoff zurechtkommst.

LG,
Ally

Hellequin
16.12.2008, 01:10
Bei uns wird an den Lehrkrankenhäusern geprüft, in dem man PJ gemacht hat.
Da wir da nur 2 Prüflinge sind, steht mein 4tes Fach auch schon fest.
Es ist *taadaa* Anästhesie. :-) Damit kann ich sehr gut leben.
Inoffiziell weiss ich sogar schon unseren Prüfungstermin fürs mündliche. :-)) :-dance

Solara
16.12.2008, 13:53
Ihr könnt euch aussuchen, welches Fach ihr als 4. habt???
Habt ihr's gut!!

Lava
16.12.2008, 13:55
Nimm Neurochirurgie! Das ist wirklich klein und übersichtlich und weil die Dozenten wissen, dass die allermeisten Studenten davon kleinen Plan haben, fragen sie nur ganz harmlose Sachen. ;-)

Neurönchen
18.12.2008, 16:34
Nimm Psychiatrie. Hatte es mir nicht ausgesucht, sonder zugelost bekommen. Das war soooo super, ist eh wenig zu lernen und der Prüfer hat nur bla bla über Depression, Schizophrenie und Angststörungen und klitzekleines bischen Demenz und Delir, was ich für Neuro wissen musste, gefragt. Man musste noch nicht mal die Schneider Erstrangsymptome aufzählen - suuuper gediegen. Ich glaube, halb soviel lernen hätte es auch getan.

pottmed
18.12.2008, 17:33
An welcher Uni kann man sich denn das 4. Prüfungsfach aussuchen ?

Lava
18.12.2008, 17:33
Hatte auch Psyciatrie und fand es auch nett. Mein Prüfer hat mich allerdings nach dem Wirkungsmechanismus einiger Medikamente gefragt, also war's nicht soooo trivial. ;-) Und er hat viel Wert gelegt auf den psychopathologischen Befund. Wenn man das ein bisschen übt und mal begriffen hat, ist es allerdings auch nicht so schwer. Ja, Psychiatrie war dankbar.

Bill_Rizer
19.12.2008, 12:09
Da jeder was anderes sagt hier mein Senf: Nimm Urologie! Die Urologen sind meistens alle nett und mit dem Buch "Urologie In Frage und Antwort" bist du mehr als genug vorbereitet fürs Mündliche... :-meinung

P.S.: Ach ja, das Buch hat nur 200 Seiten... ;-)

Antracis
19.12.2008, 12:21
Also Psychiatrie ist sicher ein überschaubares Fach...ich wäre allerdings dennoch umsichtig bei der Vorbereitung, denn wenn man sich das Fach schon aussuchen darf, kann es schon sein, dass die Prüfer mal genauer nachfragen, als wenn man es kurzfristig zugelost bekommt. (ich täte das zumindest als Prüfer :-D ).

Psychopathologischer Befund ist sicher eine wichtige Grundlage, schwierig vor allem, wenn man das nie in der Praxis geübt hat - weil man sich dann leider unter vielen Begriffen wenig vorstellen kann und auch nicht sattelfest darin ist, wie man das ggf. exploriert.

Weiterhin muß man an Themen wie zumindest überblicksmäßig die Kinder- und Jugendpsychiatrie denken, sexuelle Störungen, Schlafstörungen und auch an rechtliche Grundlagen. Wird alles hin- und wieder gern gefragt und dann nicht gekonnt. Leider beschränken sich Prüfungen nicht immer auf die großen Gebiete...eine Freundin hatte neuolich Prüfung im 4. Fach und 1 Frage war Rechtliche Grundlagen von Zwangsmaßnahmen im Detail und zweite Frage dann sexuelle Störungen...ist schon ein anderes Kaliber, als wenn man zu Schizophrenie und Depression geprüft wird....fand ich unfair.

Problematisch sind auch kontroverse Themengebiete wie Persönlichkeitensstörungen oder Psychotherapie, wo man sehr aufpassen muß mit konkreten Aussagen, weil da die jeweiligen Prüfer oft ganz eigene Einstellungen haben, wo man schnell ins Schwitzen gerät, wenn diese nicht mit den gängigen Lehrbüchern übereinstimmen... :-nix


Insofern würde ich eher zu Fächern tendieren wie HNO oder Urologie, die mir als 4. Fach überschaubar erscheinen. Pädiatrie und Gyn würde ich meiden schon allein wegen der Stofffülle....

lg
Anti

Lava
19.12.2008, 13:03
Ja, ich wurde auch nach dem praktischen Vorgehen bei Zwangseinweisung gefragt. Kann man eigentlich nicht wissen, wenn man' nicht selbst mal erlebt hat. Aber wir hatten ja einen Psychiatrie PJler in der Gruppe, der uns alles sooooo super beigebracht hat! :-) Und unser Prüfer hat vorher gesagt, Persönlichkeitsstörungen und Co. würde er nur marginal fragen. Im Endeffekt hat er sich das für den aufgehoben, der Psych als 3. Fach hatte.

Rugger
19.12.2008, 18:04
Dürft ihr ein chirurgisches Teilgebiet nehmen? Zum Beispiel Unfallchirurgie? Dann würde ich das machen, musste für die "Pflichtchirurgie" ohnehin lernen und dann nur noch ein bißchen vertiefen.
Bei uns war das möglich, habe die entsprechenden Prüflinge schwer beneidet bzw. fand es grenzwertig unfair -> hatte selbst Neuro als viertes Fach :-kotz

R.

Talelady
20.12.2008, 13:43
wenn du jetzt nicht eine absolute Niete in Innere bist, kann Allgemeinmedizin ein geschenktes 4. Fach sein.

Jedes Fach kann ganz toll aber auch eine mittlere Katastrophe sein: meiner Erfahrung nach sehr prüferabhängig. Und diese sind in der Prüfung manchmal das genaue Gegenteil ihres Rufs.

FirebirdUSA
20.12.2008, 18:40
Also, bei uns konnte man z.T. Chirurgieteile als Wahlfach machen:

Orthopädie, Kinderchirurgie, MKG und Neurochirurgie

Wir durften uns unsere Prüfungsgruppe selbst zusammenstellen, je nachdem mit wem man sich angemeldet hat war das 4. (und evtl. 5.) Prüfungsfach dann automatisch klar... man hatte natürlich kein Anrecht auf seine Wunschgruppe in den meisten Fällen wurde sich aber daran gehalten.

Hatte selbst Neuro und Neurochirugie als 3. und 4. Wahlfach was eine Traumkombi war...

Anästhesie kann auch schwere Fragen enthalten... bei uns gab es eine Prüfungsgruppe die wurden nach dem Molekulargewicht von HAES gefragt... ich denke jedes Fach hat seine schweren und leichten Seiten und wie schon gesagt: Es kommt auf deinen Prüfer an und darauf wie er am morgen aufgestanden ist...

Leelaacoo
22.12.2008, 13:52
Wir konnten auch nicht wählen, weil es nur 3 Neuro-PJler gab und ein armer vierter dazugelost wurde. Der hatte Ortho als Wahlfach und hat sich über Neuro als 4tes Fach nicht eben gefreut (verständlich) -> im Endeffekt war der Neuroprüfer super fair und hat ihn nur Basics gefragt (die man im Physikum schon hätte beantworten können), wir drei anderen dachten, ok, Ortho geht, und dann ließ uns der Prüfer an super-speziellen OP-Methoden auflaufen, wobei er nie nachließ und immer weiter bohrte, obwohl er hätte wissen müssen, dass keiner von uns im Ortho-OPs war und diese Methoden nur in speziellen Fachwerken stehen...hat mich eine Note gekostet...im Examen und insgesamt. :-kotz

Also, große Fächer müssen nicht schlimm sein, vielleicht kann man sich eher an den Prüfern orientieren? (wenn man vorher weiß, wer prüft...)

LG Lee

MummyPat
22.12.2008, 20:47
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ein chirurgisches Teilgebiet als 4.Fach gibts bei uns leider nicht und auch Allgemeinmedizin wird nicht "angeboten"... :-nix

Werde wahrscheinlich Gyn nehmen und dann nochmal überlegen :-peng

Sich an den Prüfern orientieren ist auch schwiiierig,da die dauernd wechseln bei uns...
Hmh...

Naja,kommt Zeit kommt Rat! :-D


LG,MP

qwert
02.01.2009, 19:36
Ist das üblich sich das 4.fach aussuchen zu können? Lese ich zum ersten Mal. In Berlin wird das zugeteilt. Hätte ich die Wahl würde ich zu Gyn (als Frau lernst sich das leicht), Psychiatrie (Wahlfach Neuro) oder Radiologie neigen. Wobei ich mir einbilde, irgendwie mit jedem Fach zurecht zu kommen. Hat man ja alles schon mal im Studium gehört und unsere Blockpraktika/Seminare etc. waren ausnahmslos gut udn lehrreich.

Solara
02.01.2009, 21:08
@ qwert
An der LMU bekommst du irgendwas zugeteilt und erfährst das 3 Wochen vorher, an der TU (immerhin die gleiche Stadt) darfst du Wünsche angeben, die eigentlich immer erfüllt werden :-nix