teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Philip_MHH
    Mitglied seit
    03.03.2011
    Ort
    Niedersächsische Provinz
    Semester:
    Geschafft
    Beiträge
    624
    und was ist an diesen Verlängerungen, in denen ja doch einiges an Volumen steht so viel hygienischer, als wenn man auf die Braunüle einfach einen Roten Stopfen dreht, nachdem man die Braunüle einmal mit Kochsalz gespült hat? hab ich noch nicht so richtig verstanden..



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  2. #12
    licht am ende des tunnels
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    XII
    Beiträge
    3.259
    Das frage ich mich allerdings auch. Zumal meistens doch irgendwie ein Schluck Blut in die Verlängerung zurückfließt.
    Und wenn dann mal Infusionen anschließt, spült man erstmal das "alte" Kochsalz mit Anlauf in den Venen.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  3. #13
    schmierig Avatar von Gesocks
    Mitglied seit
    15.07.2011
    Ort
    Waterkant
    Semester:
    hinten
    Beiträge
    1.973
    Die Empfehlung ist allerdings, ein Verbindungsstück zu nutzen, das Blockung ermöglicht - also mit Klemme. Und das Ende der Verlängerung soll vor Verschluss sprüh-desinfiziert werden, was direkt am PVK aufgrund der starren Lage ineffektiver sein dürfte.
    Und die mechanische Belastung am Katheter während Manipulation ist ohne Verbindungsstück höher, was sicherlich eher unhygienisches Arbeiten provoziert.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  4. #14
    licht am ende des tunnels
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    XII
    Beiträge
    3.259
    Hier sind sogar so Klemmen an den Dingern. Aber trotzdem steht immer irgendwie die Suppe drin.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  5. #15
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    09.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    Hex!
    Beiträge
    809
    Das entscheidene bei den Mandrins war wohl, dass man sie beim Platzieren in der Viggo sehr leicht unsteril macht. Aber Altblut in 3-Wegehähnen sehe ich auch häufig. Hab mal den Hygieniker auf Rückschlagventile angesprochen, er meinte er könne sich nicht vorstellen wofür das gut sein sollte. Die Frage wann er zum letzten mal ne Viggo gelegt hat hab ich mir gespart.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019