teaser bild
Seite 5 von 24 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 117
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    26.890

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich kann jedenfalls nur sagen, dass ich Pünktchens Threads wie z.B. diese Konsilgeschichte usw. interessant finde. Gerade wenn man Berufsanfänger ist, stellen sich nun mal viele Fragen, die man als Student nicht hat oder eben nach 3 Jahren vielleicht auch nicht mehr. Sich dann auszutauschen "Wie läuft das bei Euch?" Oder "Geht es Euch genauso?" finde ich gut und wichtig. Wen es nicht interessiert, muss es ja nicht lesen. So, ich bitte um Weitermachen,
    Muriel



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #22
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    14.06.2005
    Ort
    Berlin
    Semester:
    Arzt
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von Janine
    Warum sollten wir sowas auch können? Reicht doch, wenn wir einem Pat "Physiotherapie" verordnen. Dafür gibt's dann Physiotherapeuten, die wissen, was man am besten mit den Patienten macht.
    So wäre das auch in Ordnung. Nur kriegt man ganz oft ärztliche Verordnungen wie "Schlingentisch" oder "MTT". Und wenn ein Arzt so etwas verordnet sollte er auch wissen was es dem Patienten bringt bzw. welche Möglichkeiten die Geräte und Techniken haben.

    mfg scope



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #23
    gewöhnlich
    Mitglied seit
    29.04.2006
    Ort
    Tübingen
    Semester:
    lang genug studiert...
    Beiträge
    549
    Viel interessanter finde ich, was die meisten nach dem Studium verlernen!
    Da holt man für jeden Quatsch einen Konsilarzt (ok, rechtliche Absicherung...blabla...), auf dem Antrag steht aber nur eine Abkürzung und "bitte um Mitbeurteilung" - der Kollege freut sich!
    Man führt sich sobald man den "Dr.med." hat auf wie die Axt im Wald (Erklärungen an den Famulus? Nö, wozu? Ich wusste das damals schließelich ALLES SCHON!)...
    solch Sachen halt



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #24
    Der Christmas-Faktor Avatar von Meridion
    Mitglied seit
    14.09.2004
    Ort
    Hoidelbääsch
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    451
    Also die ungeschlagene Nummer 1 ist doch:

    - Bett in externem Haus organisieren.

    ...nöööl, nööööl, nöööööl....
    "Ja Franz Pfistus Klinikum Brimswegen Pforte Maier Hallo"
    "Psychiatrisches Wiesenkrankenhaus Waldwimmern Station 3 Moltke, ich hätt gern den internistischen Aufnahmearzt gesprochen"
    "Ja ich verbinde"
    ...nööööl, nööööl, nöööl....
    "Schwester Sirgrid!"
    "Ja äh, psychiatrisches wiesenkrankenhaus waldwimmern station 3 moltke, ich hätt gern den internistischen Aufnahmearzt gesprochen"
    "Ja. ich bin die Ambulanz. Hilde, ist beim Dokter belegt? - Wer ischn dran? - Son Psychiater, der will de Dokter... *gekruschdel* Ja da geht grad niemand ran."
    "Äh, es geht um eine Verlegung."
    "Ja müsse sie nochmal probieren."
    "Ja, es wär aber eher dringlich."

    *Im Nebenraum poltert die Omi mit dem Krea von 4,8 und dem Kalium von 6,2, Einweisungsdiagnose 'Wahnhafte Depression', Nebendiagnose 'V.a. Gastroenteritis mit Erbrechen', frisch aus dem Pflegeheim, und erzählt der armen Schwesternschülerein schwammig irgendwas, dass erheblich unter einer mangelhaften Lautstärkemodulation leidet. Sekunden später wird der Redeschwall vom Brechschwall unterbrochen*

    "*ein seufzen* Ja warte sie, ich probiers nochmal."
    30 Sekunden später
    "Ja Meyer"
    "Spreche ich mit dem internistischen Aufnahmearzt"
    "Ja"
    "Ich hätte hier eine Pat., 87 jahre, die ich grade aufgenommen habe, bei der aber wohl die internistische Problematik momentan im Vordergrund steht, die würd ich gern heimatnah verlegen, und..."
    "Was hat die?"
    "Naja, übergeben wurde sie mit ner wahnhaften Depression (ca. ne halbe Minute Patientenvorstellung)"
    "Ist die ruhig?"

    *Ich höre einen Moment in mich hinein und versuche dem Teufel der mich zum 'ja' verführt zu widerstehen, scheitere aber knapp*

    "Naja, ne akute Fremd- oder Eigengefährdung liegt grade nicht vor. Wenn sie aufsteht würd sie wohl umfallen" *poltern aus dem Nebenraum mit der Schwesternschülerin*

    *Eine Sekunde zu langes Warten, aber eine Sekunde zu wenig um glaubwürdig zu sein*

    "Ja ne ich hab grad nochmal geschaut, wir haben leider keine Überwachungsbetten"
    "*zähneknirschen* Ok, danke..."

    -> Gespräch wiederholt sich dreimal, dreimal 10 Minuten Dudelmusik, osteuropäische Pförtnerinnen und Ambulanzärzte über deren Leiche allein psychiatrische Patienten die Türschwelle überschreiten. Dann hab ich die Schnauze voll.

    "Universitätsklinikum Pforte Innere Medizin"
    "(das übliche Bla bla)"
    "Ambulanz Schmitt"
    "Ich schicke euch ne 87-jährige Pat. mit V.a. exsikosebedingtes akutes Nierenversagen, die kommt mit dem Rettungswagen"
    "Ist die fit?"
    "Nein"
    "ok"
    "ok"

    Darauf bereitet einen in der Uni kein Mensch vor.
    "Medicus curat, Natura sanat"



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #25
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    28.989
    Und nie, nie, niemals die Diagnose nennen, die den Patienten in die eigene Fachabteilung geführt hat. IMMER nur das nennen, was für den übernehmenden Doc von immenser Wichtigkeit sein könnte (Umgekehrt natürlich bei so einer Patientenvorstellung hellhörig werden, denn sonst ist man selbst das Turf-Opfer...)



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 5 von 24 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018