teaser bild
Seite 6862 von 6862 ErsteErste ... 5862636267626812685268586859686068616862
Ergebnis 34.306 bis 34.309 von 34309
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #34306
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    257

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wo geht’s bei dir hin, Fr.Pelz?



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  2. #34307
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.01.2013
    Beiträge
    144
    Wo kann man denn das Verhalten eines Notarztes überprüfen lassen? Hatte jetzt zum dritten Mal seit April eine seltsame Begegnung mit einem RTH Notarzt. Ich glaube da spielen nicht nur medizinische Aspekte bei der Entscheidung eine Rolle ....



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  3. #34308
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    345
    "Seltsame Begegnung" ist ein weites Feld. Jeder Notarzt-Standort (bzw. ggf. mehrere Standorte zusammen) hat einen ärztlichen Leiter, an den man sich wenden kann. Schon im bodengebundenen, aber besonders im Hubschrauber-Notarzt-Dienst spielen tatsächlich sehr oft nicht nur medizinische Aspekte bei Entscheidungen eine Rolle, da oft zum Beispiel auch das Wetter, vorhandener Sprit oder andere taktische Erwägungen berücksichtigt werden müssen. Den ärztlichen Leiter würde ich als einen relativ niedrigschwelligen Kontakt ansehen, der Dinge näher beleuchten kann. Gibt natürlich Unterschiede darin, wie unterschiedliche Menschen in dieser Position als Ärztlicher Leiter solche Dinge dann angehen. Die meisten sind aber ziemlich vernünftig.

    Meinst du nicht, dass es möglich wäre, zuerst mal direkt mit dem Notarzt zu sprechen, über den du dich wunderst? Schnittstellen, wie die ärztliche Übergabe im Notarztdienst nun mal eine ist, führen meiner Meinung nach nicht selten zu Mißverständnissen, Überraschungen oder gar Irritationen, die sich im Gespräch aufklären bzw. beseitigen lassen könnten. Soweit ich mich erinnere, fährst du auch selbst als Notarzt?

    Ein weiterer möglicher Ansprechpartner ist der Rettungsdienst-Träger, für den der Notarzt tätig ist. Das hat dann aber schon offizielleren Beschwerde-Charakter als wenn man einfach mal den ärztlichen Leiter anruft.

    So richtig offizielle Beschwerden, wenn man jemanden als untragbar / patientengefährdend empfindet, können ggf. erfolgreich beim Kreis oder (bei Rettungshubschraubern) beim Land / Innenministerium angebracht werden. Diesen Weg würde ich aber nur in extremen Fällen beschreiten bzw. dann, wenn es ein grundsätzliches Problem nicht nur mit einem Notarzt gibt. In einem mir bekannten Rettungsdienst-Kreis wurde dieser Weg beschritten, als durch gezielte (geldsparende) Personal-Politik der Institution, die die Notarzt-Versorgung im Kreis übernommen hatte, das Niveau der notärztlichen Versorgung merklich sehr stark gelitten hat.

    Wenn man es richtig krass berufsrechtlich angehen will, kann man sich auch an die zuständige Ärztekammer wenden. Ich persönlich kann mir nur sehr wenige Sachverhalte vorstellen, wo ich das sinnvoll fände.

    Als Arzt in dem Zusammenhang bitte immer die ärztliche Schweigepflicht im Kopf behalten.
    Geändert von Pflaume (Gestern um 00:29 Uhr)



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  4. #34309
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.171
    Gerade wieder Schlaganfallwetter... seit Samstag 8 Rekamalisationen (ACI/ACM) .... davor gefühlt wochenlang nix.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018