teaser bild
Seite 379 von 434 ErsteErste ... 279329369375376377378379380381382383389429 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.895 von 2168
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1891
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    2.483
    Ich hab letzte Woche ein 15-jähriges Mädchen (Flüchtling aus Somalia) in der Praxis gehabt mit gruseligem Vorderabschnittsbefund bei z.n. Panuveitis bds., massive synechien, hornhautbeschläge, Katarakt, unter laufender lokaler steroidtherapie beschwerdearm. Ozurdex bekam sie vor 5 Monaten. Würde von der Kinderklinik schon auf den Kopf gestellt, ist aber sonst komplett beschwerdefrei und eine rheumatische Erkrankung fand sich nicht, arbeits-verdachtsdiagnose ist nun sarkoidose. Sie war erst im September stationär und auch in der Augenklinik mitbetreut, ich sträube mich irgendwie, das jetzt so hinzunehmen, denke die müsste systemisch doch was bekommen... aber so ganz ohne „Grunderkrankung“? Und die Klinik sah da offensichtlich auch keine Veranlassung dazu... woanders hinschicken? Indiziert sowas überhaupt jemand? Ihr versicherungsstatus ist halt auch so übers Amt, ob das überhaupt bezahlt würde, biologika sind ja echt teuer...
    Blöder case irgendwie...



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #1892
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    27.223
    Klingt sehr unschön. War sie denn in einer "normalen" Augenklinik oder auch an einemZentrum, wo man sich was besser mit einer uveitis auskennt... Denn mal ganz ehrlich, so wirklich Ahnung hat da ja nicht jeder von, wenn es mal mehr als Behcet, HLA-27 und die üblichen Verdächtigen sind.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #1893
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    266
    Einem Kinderrheumatologen vorstellen?



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #1894
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    2.483
    Es gibt in der Gegend zwei größere (konkurrierende) Augenkliniken, die eine an einem Haus mit Pädiatrie (dort war sie), die andere ohne. Eine Rheumatologie haben beide nicht, die ist in noch einem anderen Haus. Allerdings habe ich von der anderen mal auf einer Fortbildung gehört, dass sie eine rheumatologisch-ophthalmologische Sprechstunde haben, in der sie auch Kinder betreuen würden. Ich versuche sie für da anzumelden. (Hoffe keiner wird pissig, weil sie ja erst grad wohl gründlich abgeklärt wurde.) Sonst erblindet sie bald an ihrer Steroid-Katarakt, bei Absetzen der lokaltherapie flammt das wohl gleich wieder auf...



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #1895
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    4.556
    Ich habe mal eine Ernährungsfrage: Kuhmilch ja oder nein? Eine Freundin hat mich gerade gefragt, ob sie ihr 14 Monate altes Kind jetzt langsam von Pre auf Kuhmilch umstellen darf. Ihr Kinderarzt habe ihr das mal empfohlen und jetzt sei sie beim googeln, welche Milch da jetzt am geeigneten sei (1,5%, 3,5% etc) auf ein Video gestoßen, in dem der Prof. Koletzko vom Hauner die Kuhmilch quasi total verteufelt und lieber Kindermilchen empfiehlt (zumindest ist das Video entsprechend hingeschnitten worden, bei Interesse kann ich den Link einstellen). Ich hab das allerdings andersrum gelernt und war immer der Meinung, dass man dem Kind ab dem 1. LJ Kuhmilch in Maßen und ggfs mit Wasser verdünnt geben kann. Lustigerweise habe ich gerade auch einen Spiegel-Artikel von 2012 gefunden, in dem eben jener Koletzko die Kindermilchen verteufelt und Kuhmilch empfiehlt. Wie alt das Video ist, weiß ich leider nicht. Wir haben jetzt darauf geeinigt, dass sie beim nächsten Termin ihren Kinderarzt nochmal fragt, aber mich würde das jetzt auch interessieren ^^ Wie handhabt ihr das bzw was sind da die aktuellsten Empfehlungen?



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018