teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    ist aktuell Hamburger
    Registriert seit
    03.03.2009
    Semester:
    2.WB
    Beiträge
    860
    Zitat Zitat von Schorsche Beitrag anzeigen
    (...)Sobald ich aber denke, dass der Patient ein ernsthaftes Problem hat - zum Beispiel Thrombose, Lungenembolie oder Verbrauch - halten mich aber auch negative D-Dimere nicht davon ab, diesem Problem auf den Grund zu gehen.
    Die Lungenembolie mit negativen D-Dimeren möchte ich gerne mal sehen.



  2. #7
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Registriert seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    2.378
    Gerinnungstechnisch unmöglich, aber Laborenten gibts häufig genug



  3. #8
    ECHOnaut
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    SC2000
    Beiträge
    9.024
    Zitat Zitat von Valentina12 Beitrag anzeigen
    Wie ist eure Erfahrung mit minimal erhöhten D-Dimeren? Grenzwert 0,5 Pat. hat einen Wert von 0,54 ? Freue mich auf eure Berichte!
    Naja es gibt ja auch so eine grobe Alterskorrelation dafür, also 0,1 x Lebensdekade....und für minimale Erhöhungen gibt es tausend Ursachen...



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018