teaser bild
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Ehemaliger User 05022011
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Coxy-Baby Beitrag anzeigen
    "bessere Mundhygiene ....helfen Eilika in der jetzigen Situation ja nicht so richtig..."
    da magst du Recht haben, denn das betraf ja auch das Zahnfleischproblem von zoc65 (also wohl doch nicht mgl.zwei Sachen parallel zu bedienen ?)
    Zitat Zitat von KalisBLN Beitrag anzeigen
    Soweit ich das gelesen habe wurde bereits eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt. Von daher stellt sich die Frage gar nicht.
    richtig, war ja auch nur als kleine allgemeine Anmerkung gemeint, nicht als Tipp für das jetzige Problem - da können wohl nur die Forenzahnärzte helfen, wie Coxy schon richtig anmerkte
    Geändert von Ehemaliger User 05022011 (18.05.2010 um 23:54 Uhr)



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #7
    derzeit nicht wankelmütig Avatar von Relaxometrie
    Mitglied seit
    07.08.2006
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    8.153
    Vielleicht kann man den Thread ja nochmal in eine konstruktive Richtung deuen, denn der Fortgang der Sache interessiert mich.
    Wie sieht die Lage denn aus, Eilika?



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Sawyer
    Mitglied seit
    20.06.2005
    Ort
    Marburg
    Semester:
    nee! :)
    Beiträge
    270
    Also die WF an 16 ist definitiv insuffizient. Welche Wurzel wurde denn damals eigentlich reserziert, die distale?
    Die Alternative zur Revision ist wie bereits gesagt Extraktion, gefolgt von Implantation oder prothetischer Versorgung der Lücke, oder eben Belassung der Lücke, falls du damit leben magst und der 7er nicht nach mesial kippt.
    Die Revision, sollte sie erfolgreich sein, ist definitiv erstmal günstiger als Implantation oder eine Brückenversorgung, aber eine Erfolgsgarantie gibt es dabei leider nicht..
    Und um 26 sollte sich ebenfalls schnell gekümmert werden, sonst liegt bald die nächste WKB an ;)
    Ich habe Angst dass die Träume sich verflüchtigen,
    Angst vor der Einsamkeit der Nüchternen,
    vor der Bedeutungslosigkeit eines jeden flüchtigen
    Augenblicks des Glücks eines Süchtigen.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #9
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Mitglied seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    10.971
    Also, es sieht so aus:
    Heute haben sie 26 provisorisch versorgt. In 2 Wochen hab ich nen Termin für 16, erstmal Versuch der Revision der Wurzelbehandlung. Sie sagen, es hat eine Chance von etwa 80%, dass sie den Zahn retten können. Danach kommt dann 26 endgültig dran. Und es hat wohl noch zwei kleine Karies.
    Was ich mich frage, ist, warum ich immer wieder so ein Pech mit Zähnen und Zahnärzten habe. Ich meine, ich putze meine Zähne zweimal am Tag, habe eine als gut bewertete elektrische Zahnbürste, laut allen Zahmmenschen, die das kontrolliert haben, nen vernünftigen Putzstil, benutze täglich Zahnseide und Mundspülung, gehe jedes Jahr zum Zahnarzt, lass regelmässig ne professionelle Zahnreinigung machen... was denn noch, bitte?? Der heute (war übrigens ein sehr netter Zahnarzt, der trotz meiner Heulattacke - ja, peinlich, ich weiss, aber nix ist bei mir so angstbeladen wie der Zahnscheiss, das schafft nicht mal ein Rea-Alarm nachts um vier - total lieb geblieben ist) meinte, ich hätte ein strukturelles Zahnschmelz-problem. Na danke, das heisst dann wohl, dass ich machen kann, was ich will und es trotzdem so weitergeht... ein Mist...
    Naja, wir werden sehen, was passiert. Meine Mutter hat das Problem auch, hab ich wohl geerbt. Nutzt mir jetzt nur auch nichts bei den Schmerzen und Nerven und den wohl sicher 3000 Franken, die da auf mich zukommen...

    So, und nebenbei werde ich jetzt mal alle sinnfreien Beiträge aus diesem Thread löschen. Nennt es von mir aus Mod-Willkür, aber da mir das Problem noch eine Weile erhalten bleiben wird und ich vielleicht noch mehr Probleme habe, bei denen ich noch ne 2. Meinung gebrauchen kann und gerade nicht so supergut gelaunt bin, mach ich das jetzt einfach...
    lg Eilika
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #10
    Zahnarzt Avatar von mc300
    Mitglied seit
    03.02.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    240
    Okay ich schreib mal was ich subjektiv und ohne Kenntnis des klinischen Zustandes auf deinen RöBildern sehe:
    17: mesiale Karies. Dentinbefall. Behandlungsbedürftig.
    16: insuffiziente Wurzelkanalfüllung, zumindest in der palatinalen Wurzel. Distovestibuläre Wurzel sieht auch bissl kurz aus, möglicherweise sogar via falsa?! Aufhellung im Sinne einer periapikalen Entzündung zumindest an der palatinalen Wurzel. Keine Anzeichen daß hier eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt worden wäre. Dringend Behandlungsbedürftig. Revision der WF und/oder Wurzelspitzenresektion notwendig. Ansosnten Extraktion.
    15: distal möglicherweise abstehender Restaurationsrand. Aufhellung möglicherweise im Sinne einer Karies unter der Restauration erkennbar. Klinisch abklären.
    14: ohne path. Befund
    23: distal möglicherweise Karies. schwierig zu beurteilen. Klinisch abklären.
    24: distal möglicherweise abstehender Restaurationsrand. Aufhellung möglicherweise im Sinne einer Karies unter der Restauration erkennbar. Klinisch abklären.
    25: mesial und distal wie 24 und 14.
    26: distal massive Karies. Höchstwahrscheinlich Wurzelkanalbehandlung zu erwarten. Dringend Behandlungsbedürftig.
    27: mesial kleine Karies. schwierig zu beurteilen. Klinisch abklären.
    28: retinierter Zahn. Sollte extrahiert werden, insbesondere wenn er klinisch durch die Gingiva getreten ist. Entzünungsgefahr. ab dem 25. Lebensjahr steigt die Ankylosegefahr -> zunehmend höhere Komplikationsraten.
    So, liebe Kollegen zerreißt mich. ;)
    Eilika, ich hoffe das hilft dir irgendwas. 80% Chance für ne Revision ist gut gemeint. Die erste Wurzelkanalbehandlung eines Zahnes dürfte je nach Umständen in diesem Bereich liegen. Endorevisionen haben so etwa 50% Erfolgsrate.
    Ob deine Restaurationen wirklich ausgetauscht werden müssen kommt drauf an wie sie sich klinisch darstellen.
    Von einer Wurzelspitzenresektion sehe ich nichts auf den Bildern. Keine Ahnung was damals gemacht wurde, aber ne WSR am 16 wars wohl eher nicht.
    Kannst mir auch ne PN schicken bei Fragen.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018