teaser bild
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Zahnarzt Avatar von mc300
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    240

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Relaxometrie Beitrag anzeigen
    Wie sieht es aus, wenn am Rand einer Krone erneut Karies entsteht? Darf man die Schuld da auf einen undichten Randspalt schieben
    Ist halt die Frage wer zuerst da war: die Karies oder der Randspalt. Ersteres kann zweiteres erzeugen und zweiteres ersteres begünstigen. Und noch akribischere Zahnpflege ist immer gut.

    Zitat Zitat von Relaxometrie Beitrag anzeigen
    Mir fällt bei mir selbst auf, daß an den Zähnen, an denen bisher keine Karies und keine Füllungen/Kronen bestehen, auch nichts passiert. Ist ein Zahn mal behandlungsbedürftig gewesen, bleibt es fast nie bei der einen Reparatur, sonder früher oder später ist die Füllung undicht, der Randspalt nicht ok, die Wurzelfüllung schlecht gemacht, und es folgt die nächste Stufe: aus Füllung wird Inlay, aus Inlay Krone, aus Krone dann irgendwann vielleicht eine Zahnlücke mit Implantatversorgung.
    Naja es sind halt alles nur Prothesen. Deswegen heißt das ja auch "Prothetik". Nichts ist so gut wie der echte Zahn. Auch kein Implantat. Eine Kunststofffüllung die 10 Jahre hält ist schon fast nen Fachartikel wert. Das war bei Amalgam anders, aber das ist ein anderes Thema... ;)



  2. #17
    Zahnarzt Avatar von mc300
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    240
    Zitat Zitat von chrissz Beitrag anzeigen
    zum 16 wäre meine Meinung:
    Die WSR wurde nor von bukkal ausgeführt(mesiobukkale+distobukkale Wurzel) Deshalb wirken die Wurzeln so stummelig.
    Hmm... Aber die Stummelwurzeln liegen symmetrisch beim 26 genauso vor. Und ich sehe keine retrograde WF am 16. Glaub ich nicht daß da mal ne WSR gemacht worden ist.



  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    58
    ne retrograde wurzelfüllung ist aber kein kriterium, ob ne WSR stattgefunden hat, die is ja nicht obligatorisch bei jeder WSR durchzuführen...(das mein ich auch aus der praxis)



  4. #19
    Zahnarzt Avatar von mc300
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    240
    Zitat Zitat von Zahnschnitzer Beitrag anzeigen
    ne retrograde wurzelfüllung ist aber kein kriterium, ob ne WSR stattgefunden hat, die is ja nicht obligatorisch bei jeder WSR durchzuführen...(das mein ich auch aus der praxis)
    Ja kann schon sein. Aber dann würde ich erwarten, daß die WF suffizient aussieht und nicht so dünn und kurz wie hier. Und ich meine auch trotz der miesen EZA-Quali den PA-Spalt der vestibulären Wurzeln vollständig erahnen zu können - und erkenne keinen WSR-Schnitt. Selbst wenn er noch vestibulo-oral angeschrägt durchgeführt worden sein sollte. Außerdem ist die WF dann (wenn ich da wirklich die Wurzeln sehe) deutlich zu kurz.
    Da kann man sich jetzt toddiskutieren und kommt doch zu nix. Ist halt meine Meinung.



  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    fertisch
    Beiträge
    328
    ursache scheint hier ja eindeutig die palatinale wurzel zu sein.
    palatinal revidieren sollte man ja gut beikommen.
    gut spülen naocl / chx
    med
    medwechsel
    abfüllen
    abwarten
    Ne auderis delere orbem rigidum meum!



Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook