teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von Christian
    Mitglied seit
    05.08.2001
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.453

    - Anzeige -

    Hallo zusammen,

    hier mal ein kleiner Text, der Fakten aus der Biologie nicht in Lehrbuchform, sondern als kleine bildhafte Geschichte darstellt.


    Fakten der Biologie mal anders:
    Unsere kleine Stadt - (Aufbau einer Zelle)


    Zentral gelegen existiert das Regierungsviertel (Zellkern) , das durch einen doppelten Zaun (Kernhülle) umgeben ist. In diesem Zaun existieren Eingänge (Kernporen) (ca. 3000-4000). Diese werden durch jeweils durch acht kleine Männchen (Proteine) bewacht. Das wichtigste Gebäude im Regierungsviertel ist die Bibliothek. Sie enthält das Wissen (DNA) über den Aufbau und die Organisation der ganzen Stadt (Zelle) . Die Bücher sind mit nur vier Buchstaben geschrieben (G,C,A und T). Dieses Wissen wird ständig in kleine handliche Bücher (RNA) abgeschrieben und allen Bürgern und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Dies geschieht, weil die Bücher (Chromosomen) mit dem ganzen Wissen viel zu umfangreich sind, um transportiert zu werden. Unsere kleine Stadt besitzt momentan 46 Bücher (Chromosomen) , in denen zwei Sonderbände enthalten sind, die jeweils nur in bestimmten Situationen abgeschrieben werden.

    Das zweite große Gebäude im Regierungsviertel ist die Universität (Nucleolus) , in der die Diplom-Ingenieure (Ribosomen) ausgebildet werden. Nach ihrer Ausbildung verlassen die Diplom-Ingenieure (Ribosomen), das Regierungsviertel, um ihre Aufgaben in der Stadt wahrzunehmen. Hierzu verbünden sich immer ein schwacher (40-s-Untereinheit) und ein starker Student (60-s-Unterheit) , nachdem sie beide einzeln unbehelligt das Regierungsviertel durch die Eingänge (Kernporen) verlasen haben.

    Manche lassen sich in der Stadt als freie Arbeiter (freie Ribosomen) nieder, andere arbeiten in einer Fabrik am Band. Der Vorteil solcher, die am Band (rER) arbeiten ist, daß die Fabrik (rER) die vorläufige Verpackung und den Transport der Waren übernimmt. Außerdem sind alle Fabriken durch ein ausgedehntes Tunnelsystem verbunden, das den Transport erleichtert.

    Nachdem die Waren aus der Fabrik in die Warenversandhäuser (Golgi-Apparat) geliefert worden sind, werden sie dort noch weiter verfeinert und endgültig verpackt und in kleinen Paketen (Vesikel) in die Stadt verschickt. Die Pakete werden in einem Rohrpostsystem (Zytoskelett) , das die ganze Stadt verbindet, versendet. Die Müllabfuhr (Lysomen) und Polizei (microbodies) arbeiten dicht zusammen, sie passen auf, daß die Pakete ihr Halbbarkeitsdatum nicht überschreiben. Sollte dies einmal passieren, werden sie von den Müllmännern geöffnet und der Inhalt nach verwertbaren Reststoffen durchwühlt. Die verwertbaren Stoffe werden zurück an die Fabriken geliefert. Die Abfälle werden von den Müllmännern eingelagert und anschließend, nach einer gewissen Lagerzeit, aus der Stadt befördert. Die Müllmänner sind nach einer Entsorgung so alt, daß sie sterben und mit den Abfällen aus der Stadt geworfen werden (Exocytose) .

    Auf gleiche Art und Weise werden ständig auch Rohstoffe in die Stadt befördert und in kleinen Paketen (Vesikel) zu den Fabriken gebracht (Endocytose) . Die Polizei hat genau wie die Müllabfuhr gefährliche Säurewaffen (Hydrolasen) mit deren Hilfe sie Jagd auf Verbrecher macht (Wasserstoffperoxid), die der Stadt schaden. Spezielle Eilitepolizisten haben auch andere Waffen (Peroxidasen) Um alle Funktionen in der Stadt aufrecht zu erhalten, gibt es das Kraftwerk (Mitochondrien) . Hier wird mit Hilfe vieler Arbeiter (Enzyme) durch hochkomplizierte Vorgänge (Citratcyklus etc.) aus der Verbrennung von Glucose Energie gewonnen, die in kleine Batterien (ATP) gespeichert wird. Es werden auch halb geladene Batterien (ADP) ausgeliefert, die vor allem von der armen Bevölkerung gerne genommen werden.

    Die Stadt ist von einer Grenze (Plasmalemm) umgeben, die aus zwei gleich aufgebauten Zäunen (Bilayer) besteht. Auch hier gibt es Durchgänge (Tunnelproteine), die nur mit Hilfe bestimmter Schlüssel geöffnet werden können. Manche Bürger schaffen es jedoch, sich durch die Maschen der Zäune hindurch zu schlängeln (Diffusion) . Die regulären Ausgänge funktionieren wie Drehtüren (Carrier) . Damit die Drehtür funktioniert, werden die kleinen Batterien (ATP) benötigt. Je mehr Menschen von einer Art in der Stadt sind , desto weniger Türen werden für sie geöffnet. Außerhalb der Grenze sind Fahnen (Glykokalix) aufgestellt, die das Wappen der Stadt anderen Städten und Vorbeireisenden zeigen. Mehrere Städte mit ähnlichen Aufgaben bilden Länder (Organe) und viele Länder bilden eine große, fröhliche Welt (Mensch).

    Autoren: Eike Beyer, Christian Weier
    Christian Weier - MEDI-LEARN



    Jetzt Wortspiele lösen und gewinnen! - Mach mit bei unserem Quiz rund um die Firma Boso - [Jetzt mitmachen - klick hier]
  2. #2
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    There and back again
    Semester:
    FA
    Beiträge
    20.184
    Sehr süß! Witzigerweise musste ich gerade vor ein paar tagen in der BC Vorlesung daran denken, dass mal jemand einen Film über die Zelle drehen sollte. Wie "Es war einmal das Leben", nur besser!
    Everybody knows, what's in their hearts is right - Bad Religion



    Jetzt Wortspiele lösen und gewinnen! - Mach mit bei unserem Quiz rund um die Firma Boso - [Jetzt mitmachen - klick hier]
  3. #3
    silent runner Avatar von Pfritt
    Mitglied seit
    09.04.2003
    Ort
    RUB
    Beiträge
    23
    Hallo!
    Sehr schön,ich werde den Text auch meinem kleinen Bruder schicken,der hat gerade mit `ner Ergotherapieausbildung angefangen... der kann das ganz bestimmt gebrauchen!!!!!!
    Gibt es eigentlich schon den MEDI-PULITZER-Preis? Ich möchte ihn hiermit u.a. an Euch vergeben! Oder bin ich gerade zu überschwenglich? Ich find´s toll!
    Tüss,Pfritt



    Jetzt Wortspiele lösen und gewinnen! - Mach mit bei unserem Quiz rund um die Firma Boso - [Jetzt mitmachen - klick hier]
  4. #4
    Redaktion Medi-Learn.net Avatar von Jens
    Mitglied seit
    10.08.2001
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.580
    *malnachfrag*
    wie war denn des jetzt gemeint pfritt oder in welche Richtung darf man Dein Posting interpretieren?


    Cu
    Jens



    Jetzt Wortspiele lösen und gewinnen! - Mach mit bei unserem Quiz rund um die Firma Boso - [Jetzt mitmachen - klick hier]
  5. #5
    silent runner Avatar von Pfritt
    Mitglied seit
    09.04.2003
    Ort
    RUB
    Beiträge
    23
    Ja was denn?
    Paranoide Phase ????????
    Ich finde es WIRKLICH GUT, wie gesagt (geschrieben). Wenn ich´s
    sch.... oder so fänd , würd ich es auch schreiben-sagen!
    Ich hoffe , ich wirke jetzt nicht aggressiv....
    Nein, jetzt mal ehrlich: wenn unsere Lehrbücher mit etwas mehr Fantasie und Humor geschrieben würden ,wären wir alle ein Schrittchen weiter-oder?
    Was soll ich noch sagen ?
    LG und schönen Abend,wünscht Dir Pfritt(kein Zyniker)
    Geändert von Pfritt (12.05.2003 um 18:35 Uhr)



    Jetzt Wortspiele lösen und gewinnen! - Mach mit bei unserem Quiz rund um die Firma Boso - [Jetzt mitmachen - klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook