teaser bild
Seite 1 von 42 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 207
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    in love with psychiatry Avatar von el suenio
    Registriert seit
    13.04.2009
    Semester:
    12. WS
    Beiträge
    2.522
    Hey!

    Mir geht es ja öfter so, dass ich eine kurze Frage zu einem bestimmten Thema habe und einfach keine schlüssige Antwort finde. Dafür jedes Mal einen neuen Thread zu eröffnen, finde ich unnötig, sodass ich dann meistens am Ende immer noch keine Antwort habe. Deshalb möchte ich jetzt diesen Sammelthread für alle fachlichen Fragen in die Runde werfen, die schnell zu beantworten sind und für die sich ein eigener Faden nicht lohnt.
    Ich fange dann mal an mit gleich zwei Fragen...

    1. Der Lobus caudatus hypertrophiert bei Leberzellschäden. Aber warum eigentlich?
    Es handelt sich wohl um eine kompensatorische Hypertrophie, die sich einstellt, weil der Lobus caudatus im Allgemeinen weniger geschädigt ist, als die restliche Leber und das dann durch die Hypertrophie ausgeglichen werden soll. Und warum ist er weniger geschädigt? Durch seine Lage zur VCI?

    2. Lymphknoten vergrößern sich, wenn sie maligne entartet sind, so, dass sie kugelförmig werden. Benigne Lymphknotenvergrößerungen haben eine längsovale Form. Warum ist das so?

    Ich hoffe, dass mir das jemand verraten kann und ich hoffe natürlich auch, dass sich noch andere trauen, hier ein paar Fragen zu posten, die vllt. noch nicht den Weg in einen eigenen Faden gefunden haben.
    Jeder spinnt auf seine Weise - der eine laut, der andere leise. (Ringelnatz)
    Jeder hat einen Dachschaden, es fragt sich nur, ob es schon reinregnet. (Paul Panzer)



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Beiträge
    5.459
    Ich nehme an du spielst mit (2) auf den Solbiati-Index an? Ich vermute ehrlich gesagt, ohne mich mit diesen Themen näher auszukennen, dass du dazu keine Antworten finden wirst... mein Eindruck in Patho war ganz allgemein, dass es wahnsinnig viele Themen gibt, auch bei sehr weit verbreiteten Erkrankungen oder Phänomenen, die völlig oder großteils unklar sind, und bei denen man vielleicht ein paar empirische Korrelationen kennt, aber keine Ahnung über die Pathomechanismen hat. Im großen Patho-Buch von Elsevier z.B. (Böcker et al.) steht zu beiden Themen überhaupt nichts.



  3. #3
    in love with psychiatry Avatar von el suenio
    Registriert seit
    13.04.2009
    Semester:
    12. WS
    Beiträge
    2.522
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Ich nehme an du spielst mit (2) auf den Solbiati-Index an? Ich vermute ehrlich gesagt, ohne mich mit diesen Themen näher auszukennen, dass du dazu keine Antworten finden wirst...
    Hmm, ja, genau diesen Index meine ich. Aber um den geht es mir ja gar nicht primär, mir stellt dich eher die Frage nach dem Warum. Ich hab natürlich wirklich keine Ahnung, sonst würde ich ja auch nicht fragen, aber irgendeine Erklärung muss es doch für das unterschiedliche Aussehen geben.
    Das war jetzt scheinbar doch kein ganz so leichter Einstieg, wie ich dachte Falls noch mehr Fragen existieren, die zwischendurch entstehen, gerne posten.
    Jeder spinnt auf seine Weise - der eine laut, der andere leise. (Ringelnatz)
    Jeder hat einen Dachschaden, es fragt sich nur, ob es schon reinregnet. (Paul Panzer)



  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.325
    Über Lobus caudatus habe ich irgendwo gelesen wieso das so ist... werde es morgen nachgucken können



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    5
    Beiträge
    52
    Zu 1) Das ist wohl die Lehrbuchmeinung, dass der Lobus caudatus weniger stark schädlichen Substanzen ausgesetzt ist. Wobei mir da der Mechanismus nicht einleuchtet - vielleicht bekommt er mehr arterielles und weniger potenziell gefährliches portalvenöses Blut (?)
    Zu 2) Lymphknoten haben eine feste Kapsel. Daher könnte man das vllt. folgendermaßen erklären: Gesunde Lymphknoten sind eher oval geformt. Wenn ein Lymphknoten aufgrund maligner Prozesse wächst, kann die Kapsel nicht gut nachgeben und die Volumenzunahme kann nur mit einer runderen Konfiguration einhergehen (besseres Volumen/Oberflächenverhältnis)
    Geändert von Panamera (07.02.2016 um 22:24 Uhr)



Seite 1 von 42 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook