Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.05.2016
    Beiträge
    84

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Leider sehe ich das genauso wie Feuerblick. Was hast du davon, drei Jahre Ausbildung in den Sand gesetzt zu haben und dafür nur ein Jahr gewonnen zu haben?
    So hättest du eine fertige Ausbildung, mit der du neben dem Studium ein bisschen Geld verdienen könntest. Immerhin hat es dieses Studium finanziell leider schon in sich.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    20.04.2003
    Semester:
    jenseits von gut und bösartig
    Beiträge
    2.312
    Fertige Ausbildung sieht im LL auch besser aus



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    4.048
    Schichtdienst haben nur sehr wenige Ärzte. Und auch die Bereitschafts- und Wochenenddienste (die du wahrscheinlich eigentlich meintest) kann man mit seiner Fachwahl reduzieren oder ganz vermeiden.

    Krankenpflege ist eine deutlich höherwertige Ausbildung als MFA, mit viel besserem Gehalt. Schon alleine das macht diese Ausbildung IMHO zu einem viel besseren Backup, falls mit dem Studium etwas nicht klappen sollte.

    Mach doch mal ein paar kurze Praktika bei "normalen" Zahnärzten und bei niedergelassenen Ärzten. Je 2-3 Tage reichen. Und dann kannst du nochmal in Ruhe überdenken, was eher etwas für dich ist.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied Avatar von Kiddo
    Mitglied seit
    28.02.2011
    Ort
    Marburg
    Semester:
    VI
    Beiträge
    1.432
    Vorteil beim Ausbildung schmeißen und noch arbeiten wäre der, dass du dir ein Anrecht auf elternunabhängiges Bafög erarbeiten könntest. Du müsstest glaub ich drei Jahre in deinem ersten ausgebildeten Job arbeiten. Ich hab damals leider den Fehler begangen und zwei Ausbildungen abgeschlossen, weswegen ich jetzt neben dem Studium noch arbeiten muss.
    "Why should it be the poor to die in combat zones? While congress and their children sit safe in their lavish homes?"

    - Anti-Flag -



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.05.2016
    Beiträge
    84
    Also bei uns haben die, die eine Krankenpfleger-Ausbildung hatten, auch locker neben dem Studium gearbeitet.
    Zwei Samstage voll und schon hatten sie die 450€ im Monat zusammen.
    Ohne große Anstrengungen, wie sie immer wieder betont haben.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook