teaser bild
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 21 bis 22 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    Post-PJ
    Beiträge
    4.237

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Nicht dein Ernst??? Wer empfiehlt denn sowas?

    Ich hätte jetzt eher an Emergency Bandage und Rettungsdecke gedacht.
    Ich such nach der Prüfung mal die EH-Bescheinigung raus, weiß nicht mehr wie die Firma hieß. War aber unter irgendner großen Organisation aufgehangen. Damals war der LT halt wohl der neue heiße Scheiß und an der Puppe wars ja auch cool, wie schnell und easy der rein ging ;)



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.04.2010
    Beiträge
    168
    Damals war der LT halt wohl der neue heiße Scheiß und an der Puppe wars ja auch cool, wie schnell und easy der rein ging ;)
    Genau das mit der Puppe war glaube ich auch das Problem, was das Device so gehypet hat.
    An der Puppe dichtet er super ab, Komplikationen (Trauma, Schwellung, eingeschränkte cerebrale Minderperfusion) sieht man nicht, dafür sieht man, wie toll und leicht sich der Brustkorb hebt und senkt und wie leicht das eingeglitschte Teil in der Puppe versenkt ist.
    Viele Studien - gerade aus der Anfangszeit - waren reine Puppenstudien mit Endpunkten, die sich gut abbilden lassen (Lernkurve, Einführgeschwindigkeit, Beatmungsqualität) - und da waren die Ergebnisse halt für den LT super.

    Zudem hat er nie den Weg in die Routine-Versorgung in der Anästhesie gefunden - dort halt immer nur LaMa und Tubus (ich kenne kein Krankenhaus, dass im Alltag LT verwendet, abseits von Notfallversorgung), so dass viele Komplikationen halt nicht gesehen, oder aber eher der ungünstigen Situation am Notfallort angelastet wurden.




    Als "immer Dabei" Tool halte ich den LT (aber auch andere Alternativen wie LM oder so) für gänzlich ungeeignet, klar, man kann darüber eine Mund - zu - Tubus Beatmung machen (gerne auch mit Ventil oder Beatmungsfilter dazwischen), aber zum einen ist der Stellenwert der Beatmung in der kurzen Phase bis zum Eintreffen des RD (abgesehen von Kinder- und hypoxiebedingten Notfällen) in den Hintergrund gerückt, zum anderen schluckt es immens viel Platz und es gibt bessere Sachen. Wenn ich den Platzbedarf eines LT als "Every-Day-Carry-Notfalltasche" verplanen sollte, käme (neben dem Eigenschutz mit guten Handschuhen) 1-2 vernünftige, bessere Verbandpäckchen (aus dem militärischen Bereich), eine Rettungsdecke (wie schon genannt), ein Wendltubus mit Glitsch, vielleicht noch eine kleine Beatmungshilfe und vielleicht noch etwas Pflaster mit rein. Der Rat zum LT ist nicht nachvollziehbar.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

MEDI-LEARN bei Facebook