teaser bild
Seite 12 von 20 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 56 bis 60 von 100
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #56
    Fleißbienchen-Sammlerin Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    27.580

    - Anzeige -

    Wünschen kann man sich viel...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Wir woll´n tun, was uns Spaß macht und so sein wie wir sind. Wir verstecken uns nicht mehr. Der Tanz der wilden Herzen beginnt!“ (Tanz der Vampire)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  2. #57
    verachtet Tyrannen! Avatar von McDübel
    Mitglied seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.564
    Darf ich kurz was über Schimpansen loswerden hier ○grins○

    1974-1977 hat man eine Schimpansengruppe in Schlagmichtot beobachtet, die einen systematischen Ausrottungsfeldzug gegen eine 2te Schimpansengruppe führte. Infolgedessen wurden sämtliche männliche Affen der einen Gruppe innerhalb von 3 Jahren von der verfeindeten anderen Gruppe beobachtet, überfallen, attackiert und auf grausame Weise getötet. So lange, bis kein männlicher Schimpanse der Gruppe übrig war und sich diese somit auflöste.
    Bis dato hatte man geglaubt, dass dieses Verhalten, nämlich Krieg zu führen, ausschließlich eine Erfindung der Menschen sei. Mittlerweile hat man auch bei anderen Arten Verhaltensweisen wie, Täuschung, Raub, Vergewaltigung, Eroberung und Tötung der vorhandenen Jungen bei Wechsel des Alphamännchens beobachtet.


    Aber zurück zum Thema:

    Zitat Zitat von McBeal Beitrag anzeigen

    Mir ist es wichtig, dass die Kinder dazu gehören und den christlichen Glauben und seine Werte, die Gemeinde etc. kennenlernen. Vieles gehört ja auch zu unserer Kultur. Ich glaube einfach, dass man, ohne nicht selbst Mitglied der Kirche zu sein, diese auch nicht richtig kennenlernen kann und später nicht so einfach die Möglichkeit hat, einen Zugang zu finden und sich dann bewusst dafür zu entscheiden und dann taufen zu lassen. Da ist es einfach, den Glauben früh kennenzulernen und sich später dagegen zu entscheiden, wenn man das möchte.
    Das, was hier geschrieben steht, kann ich mittlerweile vollkommen nachvollziehen. Dieses Thema kam innerhalb des letzten Jahres öfter mal auf den Tisch und wurde diskutiert. Ich bin auch der Meinung, dass Kinder, die die "Kirchenseite" miterleben, diesbezüglich eher eine "gelebte Entscheidung" treffen können (Mitglied bleiben oder nicht), als umgekehrt. Kinder, die mit der Kirche nix am Hut haben, werden sich kaum FÜR einen Kirchenbeitritt entscheiden, da sie schlicht keine Erfahrungen damit gemacht haben. Warum etwas wollen, was man nicht kennt? Man sollte den Kindern dahingehend vielleicht auch einfach mal vertrauen, dass sie für sich später einmal die richtige Entscheidung treffen werden. Und wenn man dann noch weiß, dass die Kinder bei der Taufe nicht zur Schlachtbank geführt werden, kann man es vielleicht auch etwas lockerer sehen.

    Wenn man natürlich dieses Thema nicht groß diskutieren muss innerhalb einer Partnerschaft oder man chronischer Einzelgänger ist, kann man aber auch gerne bei seiner Haltung der Taufe gegenüber bleiben...



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  3. #58
    Administrator Avatar von Brutus
    Mitglied seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    8.794
    Zitat Zitat von McBeal Beitrag anzeigen
    Mir ist es wichtig, dass die Kinder dazu gehören und den christlichen Glauben und seine Werte, die Gemeinde etc. kennenlernen. Vieles gehört ja auch zu unserer Kultur. Ich glaube einfach, dass man, ohne nicht selbst Mitglied der Kirche zu sein, diese auch nicht richtig kennenlernen kann und später nicht so einfach die Möglichkeit hat, einen Zugang zu finden und sich dann bewusst dafür zu entscheiden und dann taufen zu lassen.
    Doch, das glaube ich schon. Freunde haben zwei Kinder, die nicht getauft waren, bei Vater katholisch, Mutter evangelisch. Die Kinder haben beide Kirchen kennengelernt (beide Eltern sind Kirchenmusiker ) und haben dann im Rahmen des Religionsunterrichts mit 7/9 Jahren entschieden, dass sie sich taufen lassen wollen... Jetzt sind sie beide evangelisch.

    Da ist es einfach, den Glauben früh kennenzulernen und sich später dagegen zu entscheiden, wenn man das möchte.
    Und genau DAS glaube ich mittlerweile nicht mehr. Denn später so einfach zu entscheiden, dass man nicht mehr Teil dieser Glaubensgemeinschaft sein will, geht eben nicht so einfach. Klar, zum Pfarramt gehen und sagen, ich möchte austreten ist das Eine. Aber der Rattenschwanz, der da dran hängt... Ggf. Verlust des Arbeitsplatzes, Kindergarten, Schule, etc... Da ist es einfacher, wenn Du von vorneherein keiner Glaubensgemeinschaft angehörst. DANN interessiert das nämlich keinen. Aber wehe, Du bist so ein Abtrünniger. Und solange die Kirchen in Deutschland noch alles jenseits des "Rechtsstaats" alles alleinverantwortlich im Rahmen des Kirchenrechts aussitzen können, wirst Du in vielen Regionen und in vielen Berufen einfach keine Chance haben, wirklich eine Entscheidung gegen die Kirche zu treffen.

    Zitat Zitat von McDübel Beitrag anzeigen
    Das, was hier geschrieben steht, kann ich mittlerweile vollkommen nachvollziehen. Dieses Thema kam innerhalb des letzten Jahres öfter mal auf den Tisch und wurde diskutiert. Ich bin auch der Meinung, dass Kinder, die die "Kirchenseite" miterleben, diesbezüglich eher eine "gelebte Entscheidung" treffen können (Mitglied bleiben oder nicht), als umgekehrt. Kinder, die mit der Kirche nix am Hut haben, werden sich kaum FÜR einen Kirchenbeitritt entscheiden, da sie schlicht keine Erfahrungen damit gemacht haben. Warum etwas wollen, was man nicht kennt? Man sollte den Kindern dahingehend vielleicht auch einfach mal vertrauen, dass sie für sich später einmal die richtige Entscheidung treffen werden. Und wenn man dann noch weiß, dass die Kinder bei der Taufe nicht zur Schlachtbank geführt werden, kann man es vielleicht auch etwas lockerer sehen.
    Siehe oben. Es ist natürlich völlig richtig, dass Kinder, die die Kirche nicht kennenlernen, auch nichts "vermissen". Insofern finde ich es auch richtig, wenn die Kinder in irgendeiner Gemeinschaft mit groß werden. ABER: es ist eben ein Problem, wenn die Gemeinschaft einen Austritt nicht vorsieht und wenn dann doch jemand Austritt, ihm dann z.B. im Beruf, in der Kinderbetreuung, etc. Steine in den Weg gelegt werden, bzw. der Zugang komplett verweht wird. Und dass, obwohl außer dem Schild "Kirchliche Einrichtung" nicht mehr viel von der Kirche in den Einrichtungen existiert.
    Und das Niveau liegt unter dem Bett und weint.

    Hallo. Ich heiße Ingo und ich werde gemobbt. - Halt die Fresse Ingo!!!

    9 von 10 Menschen finden Mobbing gut!



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  4. #59
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    26.704
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Und wenn es einen Gott gibt, dann hat er den Menschen klar das Feld überlassen indem er ihnen ein Gehirn gab und sie über die Tiere gestellt hat.
    Ähh..... Evolution? Schonmal davon gehört?

    Wer hier glaubt tatsächlich daran, dass Gott etwas mit der Entwicklung des Menschen zu tun hat?
    If you change yourself, you change the world - Gojira



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  5. #60
    Fleißbienchen-Sammlerin Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    27.580
    Zitat Zitat von Lava Beitrag anzeigen
    Ähh..... Evolution? Schonmal davon gehört?

    Wer hier glaubt tatsächlich daran, dass Gott etwas mit der Entwicklung des Menschen zu tun hat?
    Ich nicht. Aber er wurde ja oben beschuldigt, sich nicht zu kümmern Und da man jemandem, der an Gott glaubt, argumentativ sicher nicht durchgehen lassen würde zu sagen "Sorry, aber da hat Gott nix mit zu tun, weil Evolution", habe ich es halt so formuliert
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Wir woll´n tun, was uns Spaß macht und so sein wie wir sind. Wir verstecken uns nicht mehr. Der Tanz der wilden Herzen beginnt!“ (Tanz der Vampire)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden

MEDI-LEARN bei Facebook