teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    52
    Hallo,
    ich möchte im nächsten Jahr Humanmedizin studieren, bin mir nur noch nicht sicher wo. Es kommen Leipzig, Halle oder Magdeburg in Frage. Leipzig ist aber mein Favorit. 😍

    Von Magdeburg weiß ich, dass man da in der Vorklinik Prüfungen theoretisch bis zu 6 oder 9 mal wiederholen kann.

    Wie läuft das in Leipzig?

    Mein Kryptonit ist nämlich Chemie. Wenn ich scheitern sollte, dann womöglich daran. 😒

    Gleich noch eine Frage: Wie viel Wert wird in LE auf Chemie bzw Biochemie gelegt und wie schwer ist es?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    52
    Hat keiner eine Info für mich?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.064
    Hier sind viele Unterlagen verlinkt: https://sturamed-leipzig.de/studium/studienaufbau/ (auf "1. Semester" klicken, dann auf "Chemie" klicken)

    Die Klausurergebnisse sehen deutlich harmloser als bei uns aus. Zu Biochemie findet man leider keine Ergebnisse.

    Auf den ersten Blick sieht es so aus als ob man laut Studienordnung drei Antritte hat: https://student.uniklinikum-leipzig....anmed_2012.pdf Keine Ahnung ob das so stimmt. In Magdeburg sind es glaube ich sechs Antritte (aber die dortige Vorklinik soll ja auch nicht die einfachste sein ). Kannst ja mal dem StuRaMed (Fachschaftsrat) schreiben.
    Geändert von davo (14.10.2017 um 17:19 Uhr)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Beiträge
    2
    Zwar leider etwas spät, aber vll hilft es ja noch anderen.
    In Leipzig darf man jede Prüfung 3x machen, bei Härtefällen gibts nen 4. Versuch. (den gibt es, wenn es jetzt an einem Fach scheitern sollte wohl auch immer)
    Chemie sollte nicht das Thema sein, die Klausur ist immer recht ähnlich aufgebaut und durch gutes Üben auch machbar.
    Biochemie ist hingegen schon etwas tricky, aber auch davor sollte man keine Angst haben. Da macht es eher die Menge an Stoff, nicht die wenigen chemischen Grundlagen, die einen verzweifeln lassen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    52
    Danke für die Antwort, es ist noch nicht zu spät.
    Das Semester beginnt ja erst im Oktober.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018