teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    14.05.2012
    Ort
    Ulm
    Semester:
    IX
    Beiträge
    415
    Hallo liebes Forum,

    ich hab das Forum nun schon durchforstet und leider nix gefunden, vielleicht könnt ihr mir ja helfen:
    Schreibe gerade an meiner Diss und bin teilweise ein bisschen verwirrt wegen der Quellenangaben.
    1. Muss ich für jeden Satz eine eigene Quelle angeben? Oder kann ich zum Beispiel zwei Sätze schreiben und dahinter die Quelle für beide?
    2. Wirkt es sehr komisch, wenn in einem ganzen Absatz immer wieder die gleichen zwei Autoren zitiert werden oder ist das die Regel und bei euch auch so?

    Danke und vg!



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #2
    Bindfadenberaterin
    Mitglied seit
    04.02.2014
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    444
    Pauschal lässt sich das kaum beantworten. Ich Versuch es mal. Bin kein Mediziner, sondern Naturwissenschaftler. Und im Zweifel den Betreuer/Doktorvater mal fragen, wie er das haben will.

    Wenn ich in Satz 1 etwas schreibe, was ich bei Autor A gelesen habe, und dann in Satz zwei etwas, dass bei Autor A und B vorkommt, dann brauche ich nach beiden Sätzen eine Quellenangabe.
    Schreibe ich 4-5 Sätze zu einem inhaltlichen Aspekt, dann kommt die Quellenangabe am Ende.
    Wenn ich etwas schreibe, was ich bei Autor C gelesen habe und im nächsten Satz mein eigener Gedanke dazu kommt, brauche ich natürlich dazwischen die Quellenangabe, damit klar ist, was ist von mir und was von Autor C.

    Versuch daran zu denken: der lesefluss wird durch QuelleAngaben gestört (zumindest bei Autor, Jahr Angabe, weniger bei Nummerierung). Sie müssen aber so platziert werden, dass klar wird, wer nun was gesagt hat. Das ist ja der Sinn. Aber nach jedem Satz ist es in der Regel nicht notwendig.
    Zwei Autoren sind nicht wirklich viel und keine tolle Grundlage. Ist aber manchmal so. Kommt auch darauf an, wie wichtig der Aspekt (und ein Absatz in einem Kapitel ist ja auch nicht so wahnsinnig viel) überhaupt für die Arbeit ist.
    In meiner Masterarbeit hatte ich bspw. ein Unterkapitel zu gesundheitlichen Aspekten des Schadstoffs, da das aber nicht der Schwerpunkt der Arbeit war, hatte ich da auch nicht viele Quellen. War für die Note nicht negativ ;)

    Im Zweifel einfach mal jemanden lesen lassen, der sich etwas damit auskennt.
    Manchmal überkommt einen die Panik, einem würde unterstellt, nicht alles exakt gekennzeichnet zu haben. Das geht auch wieder vorbei ;)



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #3
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    14.05.2012
    Ort
    Ulm
    Semester:
    IX
    Beiträge
    415
    Danke für die ausführliche Antwort, das hilft mir schon mal ein Stückchen weiter



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018