teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.12.2017
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade am Überlegen was ich studieren soll. Eher Biochemie oder eher Pharmazie. Was sind eure Gedanken dazu? Wo hat man später vielleicht die besseren Berufsaussichten?
    Im Internet habe ich zumindest für den Biochemie Studiengang bereits einen interessanten Artikel gefunden https://jobtensor.com/Studium/Biochemie, kennt ihr so etwas auch für Pharmazie?
    Vielen Dank und Grüße
    Sina



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.07.2017
    Beiträge
    244
    Hallo, Sina4573.

    Du bist im falschen Unterforum. Nichtsdestotrotz werde ich auf Deine Frage antworten.

    Bevor Du Dir einen Studiengang aussuchst, solltest Du Dich über die Berufsaussichten der vorliegenden Studiengänge informieren.
    Frage Dich, wie Du in zukünftig in Lohn und Brot kommen willst.
    Frage Dich, wie Du zukünftig eine fachnahe und sozialversicherungspflichtige Dauerstelle ergattern willst.

    Kurz gefasst: Die Berufsaussichten eines Biochemiestudiums sind mehr als miserabel. In der Industrie (allgemein formuliert) konkurrierst Du mit den restlichen Naturwissenschaftlern, Medizinern und Pharmazeuten. Die Arbeitsplätze sind jedoch sehr stark begrenzt, um das mal nett zu formulieren. Mit einer Approbation wird man, in den meisten Fällen, bevorzugt.
    Pharmazeuten und Mediziner haben aus diesem Grund eine deutlich größere Chance auf einen Industriejob als die Naturwissenschaftler.
    Die restlichen Naturwissenschaftler, irrelevant wie gut sie sind, bleiben auf der Strecke und müssen sich mit Postdoc-Stellen, welche nur eine Übergangslösung darstellen, oder fachfremden Berufstätigkeiten zufriedengeben.
    Die approbierten Mediziner und Pharmazeuten haben jedoch einen Plan B. Sie können als Ärzte bzw. Apotheker arbeiten.

    Viele Naturwissenschaftler träumen von Forschung. Das solltest Du jedoch so schnell wie möglich vergessen. Unbefristete Forschung gibt es nur für die Elite.



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #3
    ECHOnaut
    Mitglied seit
    11.08.2007
    Ort
    SC2000
    Beiträge
    8.991
    Wow Werbung.....



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.07.2017
    Beiträge
    244
    Frechheit, wie die Internetseite die Berufsperspektive schönredet.



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.12.2017
    Beiträge
    2
    Danke easy-peasy für deine ausführliche Antwort dazu. Meinst du es liegt daran, dass man bei Biochemie schon zu stark spezialisiert ist? Also wäre es mit einem reinen Chemie oder Biologie Studium einfacher? Nach deinen Aussagen muss ich allerdings für mich sagen, werde ich mich dann wohl vorzugsweise auf Pharmazie bewerben.



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Diese Website nutzt Cookies, um deinen Besuch angenehmer zu gestalten. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Informationen zum Widerspruch bzw. Opt-Out findest du in der Datenschutzerklärung.

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018