Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.05.2008
    Beiträge
    93
    Hi allerseits,
    bin auf der Suche nach einer Uni, die gute Austauschmöglichkeiten/Beziehungen mit den USA pflegt, da ich ernsthaft mit dem Gedanken spiele, dort nach dem Studium Arzt zu werden. Was könnt ihr da empfehlen?
    Danke für eure Hilfe!



    Häppchenweise zum Erfolg - Ein Tag. Ein Skript - [MEDI-LEARN Skriptenreihe - hier informieren]
  2. #2
    präDOC Avatar von Hardyle
    Mitglied seit
    16.11.2006
    Ort
    uulm
    Semester:
    No. X +
    Beiträge
    3.820
    Ich habe zwar keinerlei Erfahrungen mit dem Austausch etc. direkt, habe aber von einer Amerikanerin (Physikstudentin; die am Austausch teilnimmt) vor kurzem mitbekommen, dass die Uni Ulm wohl eine Partnerschaft mit einer Universitäten in Florida hat. Leider weiß ich nicht, in wie weit das auch auf Medizin zutrifft. Denn letztes Jahr am Studientag habe ich in Ulm auch mitbekommen, dass die Ulmer nicht unbedingt empfehlen ein Auslandssemester zu machen, sondern selbst nur Austauschmöglichkeiten für PJ und Famulatur anbieten.

    Aber ist es nicht ziemlich schwierig als in Europa ausgebildeter Arzt in Amerika zu arbeiten? Da gibt es doch ganz bestimmte, relativ strikte (dachte ich immer) Vorgaben für die Arbeitserlaubnis. Wäre es dann nicht besser, wenn du versuchst in den USA direkt einen Studienplatz zu erhalten, wenn du dir so sicher bist, dass du danach für längere Zeit oder auch auf Dauer dort arbeiten möchtest.
    "Sie müssen wissen, das sind alles Anfänger und wissen noch nicht viel. Aber wenn man sie alle zusammen nimmt,
    ergeben sie einen hervorragenden Arzt!"



    Häppchenweise zum Erfolg - Ein Tag. Ein Skript - [MEDI-LEARN Skriptenreihe - hier informieren]
  3. #3
    cand.med. Avatar von CHALi
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    380
    Hey,
    auch bei uns in Witten-Herdecke gibt es gute Verbindungen in die Staaten. Die Universität arbeitet mit dem Metro in Cleveland zusammen (http://www.metrohealth.org/) und ab diesem Jahr wird bei uns das Amerikanische Staatsexamen (USMLE) gleichzeitig zum Hammerexamen angeboten. Daneben gibt es spezielle Kurse in Medical English und angebote im Allgemeinmedizinischen Praktikum z.B. nach England zu gehen...



    Häppchenweise zum Erfolg - Ein Tag. Ein Skript - [MEDI-LEARN Skriptenreihe - hier informieren]
  4. #4
    cand.med. Avatar von CHALi
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    380
    Doppelabschluss Deutsches- und Amerikanisches Examen

    Seit 2008 bietet die Universität Witten/Herdecke als erste deutsche Hochschule ihren Medizinstudierenden die Möglichkeit zum Doppelabschluss. Neben dem regulären deutschen Staatsexamen kann zukünftig in 13. Semestern das Medizinstudium auch das UWH-USMLE-Program (UUP) absolviert und damit ein amerikanisches Staatsexamen als Doppelabschluss erworben werden.
    Im Rahmen des UUP-Curriculums werden unsere Studierenden vor und nach dem Praktischen Jahr (PJ) auf die insgesamt drei Prüfungen (STEP 1, STEP 2 CK & CS) des United States Medical Licensing Examination (USMLE) vorbereitet. Ingesamt dauert das in mehrer Module aufgesplittete Programm sechs Monate als Vollzeitstudium. Das USMLE ist obligate Vorraussetzung um in den USA als Arzt mit Patienten arbeiten zu dürfen.

    In Kooperation mit dem MetroHealth Medical Center in Cleveland/Ohio, sowie unterstützt durch Dozenten der Harvard Medical School und der University of Nevada werden die Studierenden in Deutschland und den USA auf die Prüfungen vorbereitet.

    (Quelle: http://medizin.uni-wh.de/humanmedizi...isches-examen/)



    Häppchenweise zum Erfolg - Ein Tag. Ein Skript - [MEDI-LEARN Skriptenreihe - hier informieren]
  5. #5
    Addict
    Mitglied seit
    23.05.2006
    Semester:
    fertig
    Beiträge
    207
    Die PMU Salzburg hat eine Kooperation mit der Mayo Clinic in Rochester sowie der Uni Yale. Es gehen jedes Jahr einige Studenten für's Forschungstrimester und/oder Famulaturen in die USA. Das USMLE (zumindest Step 1) ist hier seit 2007 verpflichtend für alle.



    Häppchenweise zum Erfolg - Ein Tag. Ein Skript - [MEDI-LEARN Skriptenreihe - hier informieren]

MEDI-LEARN bei Facebook