Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Literaturtipps zum Semesterstart

Nicht gleich die Buchhandlung plündern!

Redaktion (MEDI-LEARN)

unser Tipp

Schulbücher aufheben! In den Fächern des ersten Studienabschnitts werden dir viele Themen der Schulzeit wieder begegnen, besonders aus den naturwissenschaftlichen Fächern. Es kann sehr hilfreich sein, dann den Stoff noch einmal in den Werken nachschlagen zu können, mit denen du über Jahre hinweg gearbeitet hast!
Eigentlich müsste es „Literaturtipps nach Semesterstart“ heißen, denn wenn du dein erstes Semester beginnst, brauchst du dir im Vorfeld oder am ersten Uni-Tag zunächst noch keine Bücher zu kaufen. Davon raten wir dringend ab, denn entweder ist das erstandene Werk (trotz seines Aufklebers „für Studienanfänger“) nicht das richtige für die Veranstaltung oder du kommst persönlich nicht damit klar. Hinweise zu relevanten Büchern bekommst du in den einführenden Sitzungen der jeweiligen Veranstaltungen. Doch da beginnt schon das nächste Dilemma: Nicht immer sind die Bücher die besten, die dir hier empfohlen werden. Oftmals stellen die Professoren in den Vorlesungen unterschiedliche Bücher für ihr Fach vor und proklamieren, welches Buch das absolut wichtige und richtige für ihr Fach sei. Gerne natürlich auch ihr eigenes. Die Erfahrung zeigt, dass einige Professoren gerne sehr umfangreiche, seitenstarke Lehrbücher empfehlen, die nicht immer unbedingt auch für studentische Belange passend sein müssen. Einmal mehr können dir hier die Studenten höherer Semester weiterhelfen. Oftmals ist es so, dass aus studentischer Sicht auch kürzere Lehrbücher für das Studium empfohlen werden. In diesen wird kompaktes Wissen präsentiert, das an den Prüfungen orientiert ist.


Standardlehrbücher oder lieber Kurz- und Kompaktlehrbücher?

Grundsätzlich unterscheidet man folgende Buchtypen: Das Standardlehrbuch: groß, seitenstark, viele Erläuterungen zum Lernstoff. Das Kompakt- oder Kurzlehrbuch: klein, weniger Seiten, Präsentation des wesentlichen Lernstoffes ohne ausführliche Erläuterungen zu allen Themen. Das Kompendium oder Repetitorium: oft im Hosentaschenformat, stichwortartige Darstellung der wesentlichen, auf das Notwendigste reduzierten Fakten.

Die Examensliteratur: Originalfragen aus den Prüfungen samt Lerntexten zur Vorbereitung auf die Examina.
Weiter
auf Seite

 

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2017