teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Klinikwahrheiten - Bewertung einsehen

Euregio-Klinikum Nordhorn - Innere: Kardiologie - Nordhorn

Nr. der Bewertung:9051-1149 (Hits: 78)
Autornickname:elmo1508 (Private Nachricht senden)
Klinik:Euregio-Klinikum Nordhorn
Stadt: Nordhorn
Fachrichtung:Innere: Kardiologie
Tätigkeit:Pflegepraktikum
Zeitpunkt:2015
Chefarzt:
Bundesland:D-Niedersachsen
Note Arbeitsklima:2 - gut
Kommentar Arbeitsklima:Ich fand, dass Arbeitsklima an sich sehr gut. Die Schwestern waren alle nett zueinander und man wurde ein wenig eingearbeitet.
Man hat auch viel mit den Schülerinnen und Schülern gemacht, was ich schön fand, da man im gleichen Alter ist.
Kommentar Weiterbildungsangebot:Da es ein Pflegepraktikum war, gab es sowas nicht!
Kommentar Forschung:Soviel ich mitbekommen habe, ...
Kommentar Zeit:Die Arbeitszeiten waren geregelt von 06:00 - 14:00 Frühschicht und Spätschicht etwa von 13:30 - 20:30.In der Frühschicht gibt es immer am meisten zu tun, morgens Waschen, Blutdruck messen, Patienten zu den Untersuchungen bringen, Essen verteilen. Halt alles, was man als Pfleger eben macht. Die Spätschicht war immer sehr langweilig, weil eben nach 16:00 in der Klinik nicht mehr viel passiert. Die Zeit konnte man sich dann meistens mit Wasser auffüllen vertreiben, bis es dann am späten Nachmittag nocheinmal zu den Patienten ging, um sie für die Nacht fertig zu machen.
Kommentar Bezahlung:Es gab keine Bezahlung. Aber Frühstück war in der Frühschicht kostenlos.
Kommentar Karriere:Soviel wie ich mitbekommen habe, ...
Kommentar Ausbildung:Man hat die Aufgaben in der Grundpflege mit der Zeit gelernt.
Kommentar Betreuung:Man wurde nicht einfach auf die Patienten losgelassen, sondern man wurde "an die Hand" genommen, was ich gerade in der ersten Zeit als sehr gut empfand.
Gesamtnote:1 - sehr gut
Abschließender Kommentar:Im Gesamten hat mir die Arbeit auf der Station viel Spaß gemacht, man war natürlich nur der Praktikant im blauen Kasack, aber man wurde durchaus gut in die Pflege miteingebunden. Natürlich war man teilweise auch der Laufbursche, aber das hielt sich nach meinem Empfinden in Grenzen. Außerdem hat man auch die Möglichkeit gehabt, mal bei einzelnen Untersuchungen dabei zu sein, wenn man vorher lieb gefragt hat.


Redaktioneller Tipp


Wie werde ich eigentlich Facharzt für Innere: Kardiologie?

Wie werde ich eigentlich Facharzt für Innere: Kardiologie? Auf dem Weg zum Facharzt für Innere: Kardiologie stellen sich viele Fragen im Hinblick auf die Anforderungen, die sich aus der Weiterbildungsordnung ergeben. Welche Pflichtfächer muss ich belegen? Wie lange dauert die Weiterbildung?

Im Interaktiven Weiterbildungsplaner der Deutschen Ärzte-Versicherung finden sich die Anforderungen auf dem Weg zum Facharzt für Innere: Kardiologie in übersichtlicher Form dargestellt, so dass ihr den Weiterbildungsweg gut durchdacht und mit hinreichender Übersicht bis hin zum großen Ziel der Facharztprüfung durchlaufen könnt.

[klick hier zum Weiterbildungsplaner]

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2017