teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Auswahlgesprächsprotokoll Detail

 
Auswahlgesprächsprotokoll:
Protokoll eingefügt 06.09.2017
Ort/Uni:  Greifswald, Ernst-Moritz-Arndt-Universität
Semester:  WS 2017/18
Anzahl Prüfer:  2-4
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  1 Std.
Note:  0
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Hallo, ich hatte mein Gespräch am 4.9.17,
nachdem wir in die Kommisionen aus jeweils 2 Prüfern eingeteilt und die Gesprächszeiten ausgelost wurden, begann die spannende Wartezeit.

Das Gespräch war wohl eher locker, ich war allerdings so aufgeregt, dass es für mich eher angespannt war :) Für jeden Bewerber waren ca. 20 Minuten eingeplant...Gespräch war auch schnell vorbei..wie lange ich genau drin war weiß ich nicht...zu aufgeregt

Der eine Prüfer hat hauptsächlich das Gespräch geführt.
Der Andere warf dann in meinen Redefluss Fragen dazwischen.

konkrete Fragen:
-wieso Medizin
-wieso Greifswald
-Stärken und Schwächen (habe nur eine Stärke genannt, die umschrieben und dann waren wir schon bei einem neuen Thema ...bin gespannt ob den Prüfern das auch aufgefallen ist...im nachhinein denke ich, dass sie noch nachgefragt hätten, wenn sie noch Schwächen wissen wollten)
-Probleme im Gesundheitssystem
-meine Hobbys
-Curriculum
-CM
-Forschung/Promotion
-inwiefern man merkt, dass durch ein Privatkonzern Druck auf die Arbeit ausgewirkt wird..bzw, dass es ums Geld geht ... wenn ihr noch nie in einem Privatkonzern gearbeitet habt, sondern z.B. direkt vom Abi kommt, wird diese Frage wohl eher nicht gestellt, da die konkret auf mein Arbeitgeber bezogen war.

ich denke, dass wars im großen und ganzen

ich weiß von den anderen Bewerbern an diesem Tag, dass die z.B. konkret nach sozialem Engagement gefragt wurden...teilweise wurden einige auch bis zu 5x hintereinander gefragt "Warum sollen wir Sie nehmen?" Tipp dazu, wäre vll. sich wirklich die persönliche Motivation und Eignung auf mehren Ebenen klar zu machen, sich nicht kleinkriegen zu lassen ... eins der Bewertungskriterien ist schließlich "Situationbelastbarkeit".

Ich weiß leider noch nicht, ob es bei mir gereicht hat, wenn ich an das Gespräch zurückdenke und an meine Unterlagen, so finde ich viele Gründe, die mir evtl. den Platz gesichtert haben..aber genauso viele Gründe finde ich, warum es vll nicht geklappt hat.... was ich jedoch als wichtiges Vorbereitungskreterium ansehe, ist es, sich selbst wirklich nochmal mit seinem ganzen Lebenslauf auseinander zu setzen..was man im Rahmen des Motivationsschreibens ja eh macht... wirklich herauszufinden, WIESO Medizin und nichts anderes...das Argument "Menschen helfen" finde ich mitlerweile auch extrem schwach, denn es geht um SO viel mehr...ich wurde nicht nach meinem Lebenslauf oder bestimmten Entscheidungen in meinem Leben gefragt, auch nicht, warum ich in Chemie und Physik nur solide war, aber es ist gut, zu Wissen wie man argumentiert, fals Fragen dazu kommen.



Letzter Tipp..nehmt euch was warmes zum anziehen mit... fals ihr erst später dran seid, dann wartet ihr draußen unter freiem Himmel...zur Not könnt ihr ja euer Jacket oder Blazer kurz vor dem Gespräch anziehen..wir haben arg gefroren :D

Viel Glück..ich drück mir derweilen noch selbst die Daumen.

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018