teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Auswahlgesprächsprotokoll Detail

 
Auswahlgesprächsprotokoll:
Protokoll eingefügt 17.12.2017
Ort/Uni:  Lübeck, Universität zu Lübeck
Semester:  WS 2017/18
Anzahl Prüfer:  2-4
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  1 Std.
Note:  0
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Nachdem ich im Institut für Anatomie angekommen war, wurde ich sehr herzlich von Studenten begrüßt und dann zum Wartebereich für das Gespräch geführt. Man hat erfahren, welche Kommission vor einem sitzt, kannte aber leider nicht die Namen der Prüfer - auf die Personen selbst kann man sich also nicht direkt einstellen.
Ich wurde dann vom Vorsitzenden meiner Prüfungskommission abgeholt (verlaufen ist unmöglich!) und kam dann in das Zimmer des Gesprächs. Eine Kommission besteht immer aus einem Professor (bei mir war es der Studiengang soziale Medizin), einem Facharzt und einem Student aus einem höheren Semester. Anfangs wurde kurz Smalltalk gehalten, bevor ich nacheinander zu den verschiedenen Stationen in meinem Lebenslauf ausgefragt wurde. Eine besonders große Rolle spielten dabei meine praktischen Erfahrungen auf der Station, da wurde auch mehrfach nach Geschehnissen und Erlebnissen gefragt, die mir im Kopf geblieben sind. Dann kamen natürlich die klassischen Fragen "Warum Lübeck?" "Waren Sie schon einmal hier?" "Warum Medizin?" "Was ist der Plan, wenn es hier nicht klappt?" und es wurde noch auf meine Persönlichkeit eingegangen "Wie gehen Sie mit Stress um?" "Was tun Sie, wenn es Rückschläge gibt?" "Was ist für Sie das aktuell größte Problem am deutschen Gesundheitssystem?" etc.
An und für sich war das Gespräch recht entspannt, wichtig ist jedoch, dass man immer ruhig bleibt und sich durch ständige Nachfragen nicht verunsichern lässt. So wurde ich beispielsweise nach anatomischen Strukturen gefragt, es war jedoch nicht weiter schlimm, als ich darauf lediglich antwortete, dass ich studieren will, um dies zu lernen, nicht weil ich es schon weiß.
Am Ende wurde ich mit den Worten "Viel Erfolg weiterhin und machen Sie sich keinen Kopf, wenn es nicht klappen sollte!" verabschiedet - das will man am Ende des Gesprächs doch hören :D

Letztendlich kam dann aber am 1. September der Zulassungsbescheid der Universität in den Posteingang geflattert und die Freude war riesig.
Lübeck ist eine sehr gute Wahl, insbesondere die Betreuung durch die Dozenten ist mit anderen großen deutschen Universitäten nicht zu vergleichen!

Viel Erfolg an all diejenigen, die die nächsten Erstis werden wollen!

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018