teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Auswahlgesprächsprotokoll Detail

 
Auswahlgesprächsprotokoll:
Protokoll eingefügt 02.04.2018
Ort/Uni:  Münster, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Semester:  SS 2018
Anzahl Prüfer:  mehr als 7
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  8 Std.
Note:  0
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Hallo liebe Bewerber,
ich habe mich zum Sommersemester 2018 für Medizin in Münster beworben und habe auch eine Zusage bekommen. Aber erstmal zum Auswahlverfahren. Es handelt sich dabei um eine Art Assesment Center wobei die besten Studienbewerber ausgewählt werden. Zunächst werden die 160 NC besten Bewerber eingeladen, dazu erhält man eine Mail und eine Brief. Dabei wird man auch aufgeforder alle möglichen Unterlagen sowie das Motivationsschreiben in ein Onlineportal hochzuladen. Dies wird dann bewertet wichtig ist dabei dass ihr alles bezeugen könnt also alles was ihr gemacht habt zB Nachhilfe beim Nachbarskind durch irgendwelche Nachweise Zettel oä bezeugen könnt.
Dann werdet ihr danach zum Auswahlverfahren eingeladen dort registriert ihr euch zunächst und eure Unterlagen werden auf richtigkeit geprüft, dann kann es aber auch schon richtig losgehen. Ihr werdet am Prüfungstag zunächst einen naturwissenschaftlichen Test absolvieren. Dazu werdet ihr in einem großen Computerraum erstmal texte vorgelegt bekommen in einigen sind erstmal relevante Informationen über die nötigen Grundkenntnisse zusammengefasst (Osmose Diffusion) und in dem anderen sind Informationen die ihr vlt am Nachmittag in den MMAs benötigen könntet.
Dann kommt der eigentliche naturwissenschaftliche Test. Dieser ist durchaus machbar, doch man muss sich bewusst sein dass er vornehmlich die auf Zeitmangel ausgelegt ist. Ich habe deswegen sobald ich eine Frage nicht direkt beantworten konnte diese markiert und bei ganz komplexen Fragen direkt geraten. Ich hatte auch kein großes Vorwissen in Bio, aber zur Vorbereitung kann ich durchaus empfehlen Kopfrechnen zu üben oder mal nen Dreisatz oder so, weil das Kopfrechnen kam mir aufgrund meines vorrangegangenen Ingenieurstudiums sehr entgegen und erspart euch Zeit. Also absolute Empfehlung von mir. Bio zu wiederholen ist auch sinnvoll wenn man es hatte aber kein muss. Zur Fragenbeantwortung sind alle nötigen Informationen im Fragentext gegeben. Ich gehörte in diesem Teil zu den besten 30 Prozent.
Dann kamen am Nachmittag die MMAs. Diese sind wieder gesplittet in "Schauspiel" MMAs und "Fähigkeiten" MMAs.
Bein ersterem wird man in der Limmette auf Schauspieler treffen und mit denen interagieren nachdem man einen kurzen Einleitungtext gelesen hat. So musste ich einem Patienten erklären dass er nach seiner Kreuzbandop nicht mehr Auto fahren darf obwohl er das wollte, meinem Mitbewohner beibringen dass seine Schwester einen Autounfall hatte und jetzt in Lebensgefahr schwebt, für eine Betrunkene einen Krankenwagen rufen und ihr beistand leisten bis dieser eingetroffen ist, einer Frau mit Psychischen Problemen helfen und einen Mann davon überzeugen dass ich ihn sprizen darf, weil das notwendig ist. Wichtig ist dabei dass man ruhig bleibt aber genau weiß ich es auch nicht. Ich war in dem Teil zu aufgeregt und gehörte dementsprechend zu den schlechtesten 30 Prozent. Naja es sind halt so psychologische Test, man kann keinem Raten wie man sich da verhalten soll, am Besten man ist man selbst und cool.
Naja im "Fähigkeiten" Teil sollten wir mit einem minimalinvaisivem OP Thorso steinchen bewegen und die auf nadeln aufstecken (andere Jahrgänge wurde uns erzählt mussten Knoten machen aber keine Ahnung). Kann man auch schlecht üben und kann auch jedes Jahr etwas anderes sein. Dann musste man noch zwei Arzt Patientengespräche welche man sich auf einem Video anschauen musste beurteilen und eine Art Motivationsgespräch in dem man zu seiner Eignung seinen Schwächen und seine Stärken befragt wurde mitmachen.
Bleibt einfach cool es kann sein das ihr andere Aufgaben bekommt bleibt einfach locker und gelassen dann wird das. Ihr müsst euch halt immer einfach nur denken dass ihr nicht großartig sein müsst sondern nur besser als die anderen und das kann man ja schaffen. Ich wünsche euch viel Erfolg macht das besste aus dem Tag und seid echt nicht aufgeregt. Das kann einem alles kaput machen. Und ja haltet durch der Tag ist echt lang

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018