teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Auswahlgesprächsprotokoll Detail

 
Auswahlgesprächsprotokoll:
Protokoll eingefügt 04.09.2018
Ort/Uni:  Hannover, Medizinische Hochschule Hannover
Semester:  WS 2017/18
Anzahl Prüfer:  2-4
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  0 Std.
Note:  0
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Moin Moin,

ich wurde mit einem Schnitt von 1,3 zum Auswahlgespräch am 1.9. eingeladen. So wie es in der Mail stand, war ich eine Stunde vor meinem Gespräch im Warteraum und habe mich mit bereits Studierenden unterhalten. Komischerweise bin ich durch die Gespräche mit diesen und mit den Mitbewerbern von Minute zu Minute ruhiger geworden, obwohl das Auswahlgespräch immer näher rückte.

Kurze Zeit später wurde ich pünktlich aus dem Wartezimmer geholt. Schnell wurde klar, dass die beiden sich, wie so typisch für ein Bewerbungsgespräch, in einen Good- und einen BadCop aufgeteilt haben. Die Stimmung war trotzdem überaus locker und es wurde viel gelacht, wodurch die Rollenverteilung sich immer mehr aufgelöst hat. Hier jetzt die Fragen die mir gestellt wurden:

- Warum die MHH?
- Warum Medizin?
- Meine LKs?
- Plan B?

Darauf folgten viele fachliche Fragen zu meiner Projektarbeit welche ich über anabole Steroide im Breitensport geschrieben habe. Es stellte sich heraus, dass einer der beiden als Endokrinologe tätig ist, was sein Interesse für meine Facharbeit begründete. Das Gespräch über eben diese Facharbeit dauerte sicherlich an die 20 Min, und ich wurde bis ins kleinste Detail ausgefragt, wodurch ich allerdings mit viel Wissen punkten konnte. Das Gespräch insgesamt hatte eine Länge von ca. 35 Minuten.

Für mich heißt es jetzt warten, was echt die schlimmste Zeit ist, also genießt es, das Gespräch noch vor euch zu haben.

Von mir noch ein paar Tipps zum Abschluss: bereitet euch auf die Standard-Fragen vor, alles darüber hinaus kann euch leicht verrückt machen. Fachwissen könnt ihr kaum haben, ihr befindet euch ja schließlich VOR dem Studium. Wenn ihr wisst wofür ihr steht, was eure Ziele sind und ihr euch selbst reflektieren könnt, braucht ihr euch sicherlich keine Sorgen machen. Geht locker in das Gespräch und ihr werdet keine Probleme haben, so war's zumindest bei mir.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig die Anspannung nehmen. Viel Glück!

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018