teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Auswahlgesprächsprotokoll Detail

 
Auswahlgesprächsprotokoll:
Protokoll eingefügt 03.12.2018
Ort/Uni:  Greifswald, Ernst-Moritz-Arndt-Universität
Semester:  WS 2018/19
Anzahl Prüfer:  2-4
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  1 Std.
Note:  0
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Hallo,

mir haben die Protokolle der Auswahlgespräche viel geholfen, deshalb hier meine Erfahrung:

Für die Kleidung bieten sich eine dunkle Hose + Hemd/Bluse an.
Vor der Losung der Reihenfolge wird man informiert, wer welche Kommission leitet, damit man sich vorab bereits informieren kann. Meine Prüfungskommission bestand aus zwei Dozenten.
Nach einer kurzen Pause zwischen der Bewerberin vor mir und mir wurde ich in den Raum hereingebeten. Nachdem kurz die Unterlagen abgeglichen wurden, konnte das Gespräch los gehen. Dabei wechselten sich die Prüfer ab, einer von beiden hatte den Bogen zum Ankreuzen. Meine Fragen lauteten:

-Warum möchten Sie Medizin studieren, und warum in Greifswald (die Eingangsfrage)?
-Welche Probleme sehen Sie im Gesundheitswesen?
-Haben Sie Angehörige, die in der Medizin und/oder Pflege arbeiten?
-Was ist die SHIP Studie (das wurde ich nur direkt gefragt, weil ich es vorher schon selbst eingebracht hatte)?
-Wie stehen Sie zur Zwei-Klassen-Medizin?
-Woran kann man sehen, dass Sie sozial engagiert sind?

Ich wurde auch spezifisch nach meinen Hobbys gefragt, bei mir war das Musik. Wenn man sich bei anderen umhört merkt man, dass es gerne gesehen wird, dass man einen Ausgleich zum Studium mitbringt.
Zum Abschluss wurde ich gefragt, ob ich noch Fragen an die beiden Prüfer hätte.

Insgesamt war die Atmosphäre freundlich und so, dass ich mich wohl gefühlt habe. Es gab kein Good Cop/Bad Cop Schema, vielmehr hatte ich einfach ein angenehmes Gespräch. Die persönlicheren Fragen waren nie zu persönlich, sondern darauf abgestimmt zu sehen, wer da genau vor einem sitzt und was einen antreibt. Nach einer Woche habe ich meine Zusage erhalten.

Vielleicht hilft es ja dem einen oder der anderen: Ich habe mir gleich zu Beginn ein Glas Wasser genommen. Das hat alles etwas aufgelockert, und außerdem hat man a) was in den Händen und b) redet man auch lange am Stück, sodass etwas Trinken gut tut.

Viel Erfolg bei eurem Gespräch!

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018