teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Facharztprüfungprotokoll detail

 
Prüfungsprotokoll:
 
Ort/Uni:  andere Uni
Fach:  Innere/Allgemeinmedizin/Hausarzt
Prüfer:  Dr. Name nicht mehr bekannt
   
Atmosphäre:  eher locker
Dauer:  0 Std.
Note:  0
Vorgespräch: 
Kleidung:  gehobene Freizeitkleidung
Gespräch: 
Die Prüfung fand an einem heissen Nachmittag in der Ärztekammer in Koblenz statt.
Ich hatte mir den einen Tag frei genommen und bin einigermaßen entspannt dort angekommen, bis ich die anderen Prüflinge (es wurde ausser Allgemeinmed. auch Innere und Anästhesie geprüft) traf, die teilweise auch sehr aufgeregt waren.
Die Prüfer hielten sich sehr strikt an die halbe Stunde die pro Prüfung veranschlagt wurde somit ging´s pünktlich los.
Ich wurde begrüßt (die Namen hab ich mir nicht gemerkt), bekam ein Glas Wasser und es ging los. Kurzer Smalltalk.
Der erste Prüfer fragte:
-Kopfschmerzen, welche Arten kennen Sie? Ab und zu eingehen auf einzelne Arten, aber nur kurz.
Ich merkte schon, er hatte bestimmte Dinge im Kopf die er hören wollte, da führte er einen aber auch hin.
- 3 Bilder von Hautveränderungen. Benigne oder maligne? Wissen Sie was das ist? Nicht schlimm wenn man zweiteres nicht genau wusste.
- EKG mit STEMI. Beschreibung wollte er gar nicht genau, dann weiter mit Ersttherapie in Praxis. Wenn ich Morphin gebe, wie ziehe ich es auf? Kurzes Überlegen...

Prüfer 2, jung und sympathisch.
1. Fall, Mädchen mit Halsschmerzen, Anamnese, Untersuchung, Diagnostik (Score wollte er nicht!). Es war letztendlich EBV. Ü zum Sono. Was im Labor?
2. Fall, Mann mit Flankenschmerzen, weiter siehe oben. Letztendlich Nephrolithiasis, wie gehts weiter? Was seh ich im Sono, was im Urin? Wie behandel ich?
- WHO-Stufenschema, wie ist es aufgebaut, was kann ich kombinieren?

Insgesamt absolut machbar wenn man lange genug in der Praxis gearbeitet hat! Wichtig ist querdenken und ggf springen in andere Fachrichtungen!
Die Prüfer waren nett, wollten aber wissen ob man guten Gewissens auf die Menschheit losgelassen werden kann!



Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2018