Frühkindliche Karies vermeiden

Zwar hat sich die Mundgesundheit deutscher Kinder in den vergangenen Jahren verbessert, doch immer noch gibt es einige Schwachstellen in der Karies-Prophylaxe.

Ein Problem hat die Bundeszahnärztekammer bei den sogenannten U-Untersuchungen von Kleinkindern ausgemacht: Zahnmedizinische Früherkennungsmaßnahmen seien erst ab dem 30. Lebensmonat vorgesehen — viel zu spät, findet Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung.

Quelle: BZÄK

Quelle: BZÄK

Künftig soll mehr Wert auf eine frühere Aufklärung der Eltern gelegt werden, um das Voranschreiten der Nuckelflaschenkaries – auch Early Childhood Caries genannt – einzudämmen.

Die Bundeszahnärztekammer hat zu diesem Zweck ein Konzept vorgelegt, wie die zahnmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen von Kleinkindern gestaltet werden kann. Neben allerhand praktischen Tipps findet sich auch der bereits an dieser Stelle erwähnte Comic für Zahngesundheit in dem Papier.

Am besten einmal reinschauen:  Frühkindliche Karies vermeiden – Ein Konzept zur zahnmedizinischen Prävention bei Kleinkindern

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera