Ferien in Sicht!

Einige von euch haben sie wahrscheinlich schon, andere können Sie schon fast greifen – die Semesterferien!

Kavomodelle, Artis, Aufwachssonden, Lupenbrillen etc. dürfen bis Mitte Oktober im Schrank verschwinden. Stattdessen können endlich wieder “normale Bücher” gelesen werden und neue Orte entdeckt werden.

Für die Amerika-Touris unter euch gibt es jedoch einen heißen Tipp, solltet ihr nicht ohne unsere heißgeliebte Zahnmedizin auskommen.

Im National Museum of Dentistry in Baltimore, Maryland findet ihr nahezu alles, was mit Zähnen zu tun hat, vom versilberten Zahnstocher von Queen Victoria bis zur Unterkieferprothese von George Washington.

Viele Teile der Ausstellung sind an Kinder gerichtet, um diese für Mundhygiene zu begeistern. Hierbei sollen Zahnpasta-Spots zum Mitsingen, Zahnputzstationen und die spielerische “Plaque Attacke” helfen.

Das Museum gehört zum Campus der Universität Maryland, auf welchem 1840 mit dem Baltimore College of Dental Surgery die älteste zahnärztliche Hichschule der Welt gegründet wurde. Zur offiziellen Museumseröffnung 1996 wurde daher stilecht auf das Durchtrennen einer Schärpe verzichtet und zu einem Band Zahnseide gegriffen.

Wer nähere Infos haben möchte, kann sich gerne auf der Website des Museums nähere Informationen holen.

Wir wünschen euch allen eine erholsame vorlesungsfreie Zeit!

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera