Abenteuer Zahnmedizin

Beta-Version des MEDI-LEARN Bereiches für Studienbewerber, Zahnmedizinstudenten und junge Zahnärzte

Von Zahnis für Zahnis – das ist euer Markt:

10.000€ – am Ende des Studiums hat die so manch ein Zahnmedizinstudent in den großen Traum finanziert. Damit stellt die Zahnmedizin den teuersten Studiengang Deutschlands. Die enormen Kosten entstehen vor allem durch die teuren Übungsmaterialien und Instrumente, die selbst besorgt werden müssen. Auch medizinische Fachbücher sind bekannter Weise ja nicht ganz günstig.

Zwei Studenten hat es schlussendlich gereicht. Niels Fock und Justus Lohaus fanden die im Studium benötigten Instrumente zu teuer und gründeten daher im August 2017 ein eigenes Bestellportal mit 30 Produkten – „Zahnimarkt.com“ Mittlerweile haben die beiden angehenden Zahnärzte der Universität Witten/Herdecke ihre Auswahl auf 250 Artikel erweitert und haben sogar eigene Produkte entworfen, die erstanden werden können.

Das einfache Ziel war es, herauszufinden, ob die benötigten Instrumente auch preiswerter beschafft werden könnten. Hierfür suchten die beiden den direkten Kontakt zu den deutschen Herstellern und siehe da, durch das Umgehen des Zwischenhandels, indem sie direkt bei den Herstellern und nicht über das Depot kaufen, kann der Verkaufspreis niedriger gehalten werden. Wie überall gilt, dass gute Qualität nicht zwingend teurer sein muss.

In den ersten Monaten mussten beide erst einmal abwarten, ob Idee und Konzept ankommen und so das Vorhaben, Dentalprodukte kostengünstig an Zahnmedizinstudierende zu bringen, langfristig in die Tat umzusetzen sei.
Nach dem schleppenden Beginn, trudelten immer mehr Bestellungen und Anfragen ein.
Irgendwann war schließlich der Punkt erreicht, an dem sie größere Bestellungen und ganze Semesteranfragen aufgrund des kleinen Anfangssortiments nicht mehr bedienen konnten. Ab diesem Zeitpunkt war beiden klar, dass sie ihr Sortiment ausbauen mussten, um Fuß fassen zu können.

Einen Coup landeten sie Anfang 2018, als es ihnen gelang, die deutschen Hersteller HLW Dentalinstruments und DFS Diamon für ihre Idee zu gewinnen. Seitdem können neben Sonden, Scalern, Küretten, Kofferdam-Sets und KFO-Zangen auch rotierende Schleifer und zahntechnische Fräsen im Shop erstanden werden.

Die mittlerweile über 250 Podukte im Sortiment der beiden können einzeln, aber auch als Semester- oder Gruppenbestellung geordert werden, für die es natürlich einen kleinen Extrarabatt gibt. Auch für Zahnärzte steht das Portal offen. Eigene Produkte gibt es mittlerweile auch – es wurden z.B. Präp-Sets exklusiv für Zahnis zusammengestellt.
Besonderen Wert legen die Studenten auf eine schnelle Lieferung. Daher werden alle Pakete noch am selben Tag der Bestellung versendet. Diesen Service schätzen viele Kunden sehr und haben sich daher zu Stammkunden entwickelt.

Das Ziel der beiden jungen angehenden Zahnärzte ist es weiterhin, die Kosten für Zahnmedizinstudenten zu senken, sodass der Kostenfaktor bei der Wahl des Studienganges künftig eine kleinere Rolle spielt.

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera