PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kosten für Hausarztfamulatur



rechter Purkinjeschenkel
27.07.2018, 17:22
Hallo zusammen!

Ist es normal, dass man für die Hausarztfamulatur bezahlen muss?
Ich habe über 100 Ärzte angeschrieben. Die Hälfte hat mir überhaupt nicht geantwortet, vom Rest hab' ich Absagen bekommen.
Nur drei Stück haben mir eine Stelle angeboten, wollen dafür aber 800, 1250 bzw. 1500 Euro für vier Wochen.
Ich bin gerade ziemlich verzweifelt, weil ich mir das eigentlich nicht leisten kann aber die Famulatur bis Oktober brauche.....

*milkakuh*
27.07.2018, 17:26
Solche Beträge kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Hast du es nur per Mail probiert? Ich würde es telefonisch probieren oder wenn möglich direkt in der Praxis nachfragen. Erfahrungsgemäß ist es außerhalb der Unistädte einfacher. Hast du schon mal deinen eigenen Hausarzt gefragt?
Ansonsten ruhig auch mal bei Kinderärzten nachfragen.

rechter Purkinjeschenkel
27.07.2018, 17:30
Ich habe bei allen Praxen die ich auf Jameda gefunden habe per E-Mail bzw. Post nachgefragt. Angerufen hab ich nirgends.
Hausarzt im eigentlichen Sinne habe ich keinen, bin bei einem MVZ. Die nehmen aber keine Famulanten.

rechter Purkinjeschenkel
27.07.2018, 17:31
Außerhalb meiner Stad kann ich leider nur sehr eingeschränkt, bin vom ÖPNV abhängig.

Feuerblick
27.07.2018, 17:33
Jaa, neee... is klar. Schon die Zahlen (über 100 Ärzte angeschrieben... in welchem Gebiet wohnst du, dass es so viele Hausärzte gibt?) wirken doch wenig glaubhaft. Außerdem sollten Hausärzte, die bei deinem LPA gelistet sind, überhaupt kein Geld für eine Famulatur nehmen. Wieso auch? Als Lehrpraxen der Uni? Ernsthaft?
Und wieso brauchst du die Famulatur bis Oktober?
Bist du also sicher, dass deine Schilderung den Tatsachen entspricht?

Und falls ja: Nein, es ist nicht normal und es ist auch nicht statthaft, einem Studenten für vier Wochen Mitlaufen Geld abzuknöpfen. Diese Ärzte würde ich entsprechend dem LPA melden.

WackenDoc
27.07.2018, 17:39
Schau doch mal auf der Homepage der Ärztekammer. Da kann man z.B. auch einfach mal die Weiterbildungsermächtigten nehmen. Da besteht auch die Chance, dass die Famulanten nehmen.

Davon dass Hausärzte Geld verlangen habe ich noch nie gehört und schon gar keine Summen in der Größenordnung.

WackenDoc
27.07.2018, 17:40
Achso- du kannst dich auch auf JADE anmelden und da nachfragen.

rechter Purkinjeschenkel
27.07.2018, 17:43
Ich wohne in einer Stadt mit mehr als einer Million Einwohner (kannst dir jetzt raussuchen welche)
Die Liste der Uni mit Lehrpraxen ist genau 19 Namen lang. Von denen bieten drei keine Famulanten mehr an, der Rest hat Wartelisten von mehreren Semestern.
Leider schaffe ich pro Semesterferien nur eine Famulatur weil ich nebenher noch arbeiten muss um mir mein Studium zu verdienen.
Im Oktober beginne ich mit dem 10. Semester und vorher muss ich mit den Famulaturen durch sein wenn ich danach das HEX schreiben will.
Kannst du jetzt glauben oder nicht mir wurscht.

Absolute Arrhythmie
27.07.2018, 17:50
Es gibt auch Gebiete in Deutschland in denen Famulanten eine kostenlose oder günstige Wohnmöglichkeit geboten wird, weil sonst gar keiner da hin will. Vielleicht wäre das ja eine Option für dich?
Ich hab in Bonn auch nur mit über 6 Monaten Vorlaufzeit einen Famulaturplatz bekommen, da bist du leider in den Ballungsgebieten schon echt spät dran.

davo
27.07.2018, 18:37
Ich habe echt noch NIE davon gehört, dass man für eine Famulatur zahlen soll. Falls das tatsächlich stimmt: die Praxen bei der KV melden.

Dass es sehr schwer sein kann, einen Famulaturplatz für die Hausarztfamulatur zu bekommen, ist hingegen Alltag. In den Unistädten sind viele Praxen komplett ausgebucht.

Aber wie AA schon geschrieben hat: Es gibt am Land zum Teil Praxen mit gratis Unterkunft. Da lernt man dann auch mehr ;-) Außerdem gibt es ja auch von vielen KVen die Möglichkeit, für eine Landarztfamulatur finanziell gefördert zu werden. Schau dir mal die Angebote auf https://degam-famulaturboerse.de an und erkundige dich bei den KVen bzgl. Förderung - viele KVen fördern auch Studenten, die in anderen Bundesländern studieren!

Sich so spät darum zu kümmern war allerdings echt nicht besonders schlau - 6-12 Monate vorher ist schon empfehlenswert. Wenn du willst schreib mir mal eine PN, dann schicke ich dir die Daten zu einer guten Praxis mit gratis Unterkunft, vielleicht hast du Glück und dort ist noch was frei.

Evil
27.07.2018, 18:37
Im Ruhrgebiet ist es eigentlich kein Problem, einen Famulaturplatz zu bekommen. Und nein, der kostet nichts.
Allerdings kann ich diesen Sommer keinen Famulanten mehr annehmen, weil ich schon mehrere Blockpraktikanten da habe, man sollte also tatsächlich mit mindestens einem halben Jahr Vorlauf nachfragen.

roxolana
28.07.2018, 19:09
Ansonsten beim LPA nachfragen... Du wirst nicht der Erste mit dem Problem sein. Wenn du Glück hast, hat das LPA einen Tipp, wo du noch unterkommen kannst. Ich steckte in einer ähnlichen Situation: Meine letzte Famulatur wurde an meinem 1. Arbeitstag vom Chefarzt abgesagt, und das wenige Monate vor der Examensanmeldung. Ich habe das LPA angerufen und sie haben mir ein paar Tipps gegeben, was ich machen kann. Letztendlich bin zum Glück bei meinem Hausarzt untergekommen.

Geld für eine Famulatur zu verlangen ist übrigens hochgradig unethisch und ich würde das tatsächlich der KV melden.

Echinococcus
08.08.2018, 11:08
Ich lach mich scheckig...Geld für die Famulatur ZAHLEN? Ich hatte sogar für mein Blockpraktikum Allgemeinmedizin (Gottseidank musste ich die AM Famulatur nicht machen) Geld von der Praxis bekommen, drei meiner Famulaturen (Auge, Psych, Tropenmedizin, nur MiBi nicht) wurden ebenfalls mit ein paar kläglichen Summen vergütet.

Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die Hausärzte so dreist sind. Deshalb gibt's für mich hier nur 3 Schlußfolgerungen:
- Das ist ein Troll
- Die Bewerbungen haben einen Falschen Inhalt vermittelt und den Ärzten war nicht klar, dass es sich hier um eine Famulatur handelt
- Es handelt sich hier um einen Post aus einem Paralleluniversum in dem alle Ärzte Enten und Nachfahren von Dagobert Duck sind

PumpkinSouup
11.08.2018, 13:52
Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die Hausärzte so dreist sind. Deshalb gibt's für mich hier nur 3 Schlußfolgerungen:
- Das ist ein Troll
- Die Bewerbungen haben einen Falschen Inhalt vermittelt und den Ärzten war nicht klar, dass es sich hier um eine Famulatur handelt
- Es handelt sich hier um einen Post aus einem Paralleluniversum in dem alle Ärzte Enten und Nachfahren von Dagobert Duck sind

Ich tippe auf das Paralleluniversum :D :D :D

Hoppla-Daisy
11.08.2018, 13:55
- Es handelt sich hier um einen Post aus einem Paralleluniversum in dem alle Ärzte Enten und Nachfahren von Dagobert Duck sind
Ich muss doch sehr bitten ;-)

Luffy123
11.08.2018, 20:44
Also ich habe mich auch wahnsinnig schwer getan mit der Hausarztfamulatur. Da ich aus der Region einer Süddeutschen Universitätsstadt (mit ganz viel Nebel :) komme. Für den August habe ich 20 Arztpraxen in und um die Unistadt angefragt. Das Resumé: Wir nehmen nur Blockstudenten, wir wollen keine Studenten oder wir sind im Urlaub. Dann habe ich es weiter versucht mit der Stadt, aus der ich komme. Dort auch 6-7 Arztpraxen angerufen und entweder nehmen sie keine Studenten oder waren im Urlaub. Habe es weiter versucht und dann hat es auf dem Land doch noch geklappt.
Mittlerweile habe ich noch 1 Woche vor mir und dann ist das auch erledigt.
Das Fazit bisher: Macht eure Hausarztfamulatur so früh wie möglich, bei den anderen Famulaturen ist man sehr variabel. Ich bin der Meinung, dass man sehr wenig lernt dabei und man dem Arzt/Ärztin hinterher läuft. Auch müssen die Patienten wollen, dass Studenten dabei sind. In der Klinik ist das kein Problem.
Und Geld zahlen, dass ich einen Platz bekomme ist eine bodenlose Frechheit. Wenn selbst die KV in BW und Bayern Geld für die Famulanten bereit stellen ist es falsch, dass man obendrauf noch Geld zahlen muss.
Aus meiner Sicht ist der Hausarzt-Block von 2 Wochen völlig ausreichend. Ich hoffe, dass es mich nicht mehr betrifft, wenn ein Haurarzt-Pflicht-PJ-Teil eingeführt wird.

tarumo
11.08.2018, 21:35
Ich habe meine Praxisfamulatur in einer betriebsmedizinischen Praxis bei einem sehr großen Autohersteller gemacht. Wurde anstandslos vom LPA akzeptiert, solange der zuständige Arzt FA für Allgemeinmedizin o.ä. war. Keine Ahnung, ob das heute noch so ist. Patienten- und Fallspektrum ist natürlich anders, aber "kleine Notfallchirurgie" lernt man eigentlich so ganz gut. Geriatrie kommt ja eh noch im Innere-PJ;-) Dadurch, daß der überwiegende Teil der Fälle dann nicht auf "isch-hab-Anspruch-drauf" GKV-Flatrate mit ihren Restriktionen lief, war das Klima auch sehr angenehm. Geld gab es auch damals schon. Und Anspruch auf einen Jahreswagen hätte ich auch gehabt. Ansonsten könnte es sich lohnen, auch mal bei der Bundeswehr wegen Praxisfamulatur nachzufragen, aber da wissen andere User sicher mehr.

tarumo
11.08.2018, 21:45
Nur drei Stück haben mir eine Stelle angeboten, wollen dafür aber 800, 1250 bzw. 1500 Euro für vier Wochen.
Ich bin gerade ziemlich verzweifelt, weil ich mir das eigentlich nicht leisten kann aber die Famulatur bis Oktober brauche.....

Wenn das denn so stimmt wie geschrieben, dann ist das vermutlich als "Abschreckungsgebühr" gedacht. Kann mir vorstellen, daß es schon nervig ist, wenn man HA in einer Unistadt ist und dann vier Wochen vor Semesterferien das Telefon dauerklingelt und das e-mail- Fach überläuft, zumal wenn man selbst personell und finanziell aus dem letzten Loch pfeift. Aber das sind vermutlich auch die gleiche Kollegoiden, die für ihre GKV-Praxis mit 20 Jahren Investionsstau in unattraktiver Lage 100.000 EUR Ablöse haben wollen. Alternativ: machen und hinterher nicht zahlen wg. Sittenwidrigkeit oder so. Oder geht das nur gegen Vorkasse?
Übrigens würde ich grundsätzlich vermeiden, in irgendwelchen Anfragen als "needy" zu erscheinen. Lieber gib dem Anleiter das Gefühl, daß Du ein wenig Auswahl hast und er sich ein wenig geehrt fühlen darf, daß Du Dich für ihn in der engeren Wahl entschieden hast.

tarumo
11.08.2018, 21:50
wollen dafür aber 800, 1250 bzw. 1500 Euro für vier Wochen.


Was mir gerade noch einfällt: ist denn Vertragsbestandteil, daß Du auch wirklich kommen mußt? 800 EUR ist doch ein tolles Angebot für vier Wochen Urlaub *duckundweg*