PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorbereitungsjahr - Budapest oder Szeged?



anastasialove
02.08.2018, 16:58
Hey Medizininteressierte :)

Ich habe leider nur Absagen aus Budapest, Szeged und Pécs bekommen und will deshalb jetzt das Vorbereitungsjahr machen.. nur welches ist besser? McDaniels College Budapest oder das von der Uni Szeged? So grottenschlecht ist mein Abi nämlich garnicht (1,9 aber leider keine Zusatzqualis)

Hab mich schon im Forum ein bisschen durchgeschaut, aber vieles kann ja davon schon wieder eine veraltete Meinung sein.. (wenn der Forumbeitrag z.B. 5 Jahre alt ist)..

vielleicht kann jemand mal die aktuelle Lage schildern, das wäre super :)

Dennis5000
02.08.2018, 20:25
Tut mir leid das es dieses Jahr für dich nicht geklappt hat :/
Bei mir hat zum Glück Pécs geklappt, als Neuabiturient mit fast gleichem Schnitt (1,8), dafür aber 2x Empfehlungsschreiben und 1x Miniprakitkum.

Du warst daher also echt knapp dran am Studienplatz. Ich würde dir das VBJ am McDaniels College empfehlen, weil es besser angebunden ist und es einen auf mich besseren Eindruck macht. Das ganze ist natürlich sehr Subjektiv.

Wenn du das VBJ gut durchziehst, würde ich wetten du hast deinen Platz nächstes WS in der Tasche, kannst dir vermutlich die Uni auch noch aussuchen :)

Bloß nicht den Mut verlieren, das packst du bestimmt !

Farid Bang
03.08.2018, 09:33
Ganz easy
In Budapest werden ca. 60% bis 70% des Jahrganges übernommen und das wird an den Noten fest gemacht. D.h. ein Konkurrenzkampf ist vorhanden und nicht jeder bekommt einen Platz (damit ist Pecs auch eingeschlossen). Mit dem VBJ in Budapest kann man sich nicht in Szeged bewerben bzw. es wird nicht anerkannt, weil die selbst ein VBJ haben und nur den akzeptieren.
In Szeged wird JEDER Dulli übernommen egal ob die schlecht sind oder nicht. Vorletztes Jahr sind sogar einige durchgefallen im VBJ und haben trotzdem einen Platz im ersten Semester bekommen. Letztes Jahr wurden alle übernommen und laut der Sekretärin in den letzten Jahren ebenfalls. In Szeged sind die Gruppen kleiner (letztes Jahr ca. 25), was angenehmer ist im Gegensatz zu Budapest (dort ca.150).
Vor diesem Hintergrund wäre für mich die Entscheidung klar.
Zu mir... Neuabiturient, 2 Zusagen und mein Kollege hat letztes Jahr das VBJ machen müssen mit einem 1,9er Abi. Er hat sich damals für Szeged entschieden und hat es nicht bereut, weil es ihm am Ende nur um den Platz ging.
Mfg
Farid Bang