PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LERNEN fürs Physikum



StudentinMed
29.09.2018, 22:57
Hallo zusammen,

bei mir hat das Physikum dieses Semester leider nicht geklappt deshalb schreibe ich erst im Frühjahr 19.Könntet ihr mir Tipps geben, wie ich am besten lernen kann?(zB:jeden Monat die Themen durchgehen, also viel wiederholen oder in 3 Monaten verteilen dann in einem Monat alles nochmal bearbeiten ?Ich würde mich für jede Empfehlung/Erfahrung sehr freuen:)

Neoliberaler
30.09.2018, 13:21
Bzgl. der Lernstrategie fällt mir nicht viel ein, da es nochmal was anderes sein dürfte, wenn man bereits alles gelernt hat und es jetzt eben nochmal tun muss.

Was mir jedoch beim schriftlichen Teil aufgefallen ist: Diejenigen von uns, welche mit den Endspurt-Skripten statt z.B. mit den Medi-Learn-Heften oder nur mit dem Medi-Learn-Kurs gelernt haben, haben deutlich besser abgeschnitten (über den Daumen gepeilt mindestens 10%). Wüsste auch nicht, was ich alles falsch gehabt hätte, wenn sich die gelb unterlegten Fakten nicht in mein Gedächtnis gebrannt hätten. Habe fürs Mündliche verstärkt mit Medi-Learn gelernt und war manchmal schockiert, dass unglaublich oft gefragte Fakten in einem Nebensatz erwähnt wurden (die Fragen und Antworten fürs Mündliche nach jedem Kapitel waren aber Gold wert).

Also vielleicht einfach als Tipp: Lern mit anderen Materialien (dürfte vielleicht auch etwas spannender sein, das Ganze nicht schon wieder in völlig identischer Form durchzuackern).

davo
30.09.2018, 13:39
Kreuzen. Kreuzen. Kreuzen.

StudentinMed
30.09.2018, 16:56
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort :)

Schubbe
01.10.2018, 22:27
Verständnisorientiertes Lernen mit entsprechender Gewichtung der Themen. Den Kollateralschaden durch irgendwelche dummen Details muss man eben hinnehmen, man bekommt aber auch 80% mit Grundlagen und Verständnis zusammen. Letztendlich scheitert es auch nicht an den 10-20 Punkten, die schwer zu kriegen waren, sondern an den 90-100 anderen.